19. Juni: Offene Ateliers / Ausstellungen in Langwedel und Etelsen

Der Flecken Langwedel steckt voller Kunst und Künstler

Der Langwedeler Kulturverein, der Touristikverein Langwedel und etliche beteiligte Künstler machen schon im Vorfeld deutlich: Die Arttour 2016 im Flecken Langwedel wird eine richtig große Sache. - Foto: Wenck

Langwedel - Was einmal klein angefangen hat, ist jetzt ganz schön „Öha!“ Was zur Folge hat, dass der Flecken Langwedel am 18. und 19. Juni als Kunstgemeinde Langwedel zu erleben ist. Diverse Künstler aus Langwedel, Etelsen, Daverden und Cluvenhagen öffnen ihre Ateliers und Gärten. Dazu organisieren der Langwedeler Kulturverein und der Touristikverein Langwedel unter anderem noch zwei geführte Fahrradtouren entlang eines Künstlerpfades.

Wer mag, der geht am Sonntag auf eine geführte Radtour mit dem Fahrrad und fährt in der Gruppe die Ausstellungsorte an. Eine Tour startet um 10 Uhr mit Christoph Meyer und Bijanca Müller am Langwedeler Häuslingshaus, die andere um 11 Uhr mit Silke Fronzek und Elke Raddatz am Gemeindehaus in Etelsen. Gegen 17 Uhr sollen beiden Touren am Langwedeler Häuslingshaus ankommen. Die Touren sind etwa 30 Kilometer lang, ausgeguckt hat man sich eine Strecke durch schöne Landschaften und zum Teil natürlich über ausgewiesene Fahrradwege.

Im und ums Häuslingshaus wird schon am Sonnabend, 18. Juni, um 18 Uhr eine Ausstellung von Antje Ferl (Landschaften/Aquarell), Corinna Möller (Keramik/Objektkunst) und Belinda di Keck (magischer Realismus) mit einer Vernissage eröffnet.

Udo Smorra lädt am Sonnabend und Sonntag von 10 bis 18 Uhr zur Ausstellung („Die Fünfte“ – Eisenplastiken) in seinen Skulpturengarten ein, zu finden in Langwedel, Marienstraße 39.

Die Malgruppe Langwedel (das sind Erika Haase, Gabi Meyer und Uta von Salzen) stellt ihre Bilder in der Moorstraße 50 aus.

Sieglinde Golombek („Aus meinen Bildern spürt man, dass ich nur male, was mich bewegt“) öffnet ihr Malatelier in Daverden, Am Bullergraben 40. Anne Richard und ihre Bilder findet man in Cluvenhagen, Waldstraße 1 (Figürlich, Acryl auf Leinwand).

Die Zeichengruppe Klatschmohn (Simone Briaiere-Schulz, Eli Verwijmeren, Heli Fokke, Jutta Holtappels, Dietlinde Aucamp, Helga Jensen und Sigrid Schlottmann) präsentiert die bemerkenswerte Bandbreite ihrer Kunst im Gemeindehaus Etelsen. In der benachbarten Kirche Zum Guten Hirten wurde extra die Ausstellung mit den Ikonen von Christa Stölpe für die Arttour verlängert.

Friederike Blumberg zeigt ihre gemalten spirituellen Motive (und mehr) in Daverden, Goldbergsring 41.

Wer Jocelyn Fricke in Langwedel, In den Hollen 61, besucht, wird eine Vielzahl von Motiven aus der Tierwelt, heimischen Motiven, aber auch anderen Ländern und Kulturen in Aquarell finden.

Kathrin Müller-Struß gibt sehenswerte Einblicke in ihr Werk und ihr Atelier in Nindorf, Waller Straße 2.

Außerhalb der geführten Radtouren öffnet auch Gisela Cordes in Blender, Am Bergende 10, ihr Atelier für Kunstfreunde.

Wer nicht an einer der geführten Radtouren teilnehmen möchte, der kann die Ateliers und Ausstellungsort natürlich auch allein und nach seiner eigenen Auswahl ansteuern. Unterwegs zu einer der Radtouren geplant dazu zustoßen, dürfte sich als schwierig erweisen. Schließlich weiß man ja nicht, wie lange sich die Gruppe bei den jeweiligen Künstlern aufhalten.

Sicher ist aber, dass es am Sonntagmittag für hungrige Kunsttourer am Häuslingshaus eine Gyrossuppe geben wird. Außerdem können Ausstellungsbesucher im Häuslingshaus und im Gemeindehaus in Etelsen ab mittags für kleines Geld Kaffee und Kuchen bekommen.

jw

Mehr zum Thema:

„Stelle di Notte“ an der Bassumer Freudenburg

„Stelle di Notte“ an der Bassumer Freudenburg

Open-Air-Sommerfestival am Weichelsee

Open-Air-Sommerfestival am Weichelsee

„Vibi“ reinigt das Naturfreibad Eystrup

„Vibi“ reinigt das Naturfreibad Eystrup

Skulpturenpark in Kuhlenkamp geöffnet

Skulpturenpark in Kuhlenkamp geöffnet

Meistgelesene Artikel

Tim Köhler siegt in der 10,5-Tonnen-Klasse beim Trecker-Treck Nindorf

Tim Köhler siegt in der 10,5-Tonnen-Klasse beim Trecker-Treck Nindorf

Günstige Wohnungen und Seniorenheim statt Wäldchen

Günstige Wohnungen und Seniorenheim statt Wäldchen

Thema Gesundheit lockt

Thema Gesundheit lockt

Unfall mit vier Lkw: A1 bei Oyten in Richtung Hamburg gesperrt

Unfall mit vier Lkw: A1 bei Oyten in Richtung Hamburg gesperrt

Kommentare