Verbandsfest des Kreisschützenverbandes Verden

Festakt mit Böllerschuss und Ehrungen

Zahlreiche Ehrungen wurden auf dem Kreisverbandsfest in Daverden an verdiente Schützinnen und Schützen vergeben.

Daverden/Landkreis - Mit dem Abspielen der Nationalhymne durch den Spielmannzug Hoya endete ein nicht alltäglicher Festakt des Kreisschützenverbandes (KSV) Verden. Das 77. Kreisverbands Schützenfest wurde beim Ausrichter, dem Schützenverein (SV) Daverden, gefeiert.

Beim Aufstellen des Festumzuges mit rund 1000 Schützinnen und Schützen aus den 38 angeschlossenen Vereinen an der Oberschule in Langwedel hatte Petrus seine Schleusen weit geöffnet. Mit dem Böllerschuss und Beginn des Festumzuges trat jedoch Ruhe am Himmel ein. Es blieb beim Festakt auf dem Sportplatz des TSV Daverden trocken.

Kreisvorsitzender Hartmut Scharninghausen begrüßte sein Schützenvolk, viele Ehrengäste, den Nachbarverein Cluvenhagen (KSV Achim) sowie die Spielmannzüge aus Hoya, Westen und Elsfleth. Ein großer Dank galt den Mitgliedern des SV Daverden. Zwei Jahre Planung, wochenlange Arbeit auf dem Festgelände im Daverdener Holz und auf dem TSV-Gelände haben ihre positive Spuren hinterlassen.

2015 wurde in Daverden der Gedanke an die Ausrichtung des Verbandsfestes geboren. Ein Neuausrichtung mit der Pflege von Tradition, Leistungssport und Heimatverbundenheit sollte es werden.

KSV Verden hat 5100 Mitglieder

Grußworte gab es vom Landrat Peter Bohlmann sowie vom Vorsitzenden des Kreissportbundes Gerhard Behling. Beide betonten die Wichtigkeit der Schützenvereine mit ihren Traditionen, dem Leistungssport und der Jugendförderung. Der KSV Verden zählt immerhin 5100 Mitglieder, davon waren in Daverden rund 1000. Weitere sind in Hannover bei den Landesverbandsmeisterschaften oder im Jugendzeltlager in Bad Fallingbostel. Grußworte gab es auch vom stellvertretenden Bürgermeister des Flecken Langwedel, Andreas Noltemeier. Alle hoben die Leistungen des SV Daverden hervor.

Es folgten Auszeichnungen, Ehrungen und die Vergabe des Kreisjugendpokales:

 Verdiente Mitglieder des KSV Verden wurden ausgezeichnet. Die KSV-Ehrennadel in Gold erhielten Astrid Heemsoth vom SV Armsen, Sabine Scharninghausen vom SV Verdenermoor-Kükenmoor sowie Ulrich Ertel vom SV Stedorf.

Die Auszeichnungen in Silber gingen an Werner Luttermann (SV Daverden), Heinz Engelke (SV Barme), Melanie Allerheiligen (SV Westen), Reinhold Drewes (SV Walle) und an Adalbert Meyer (SV Holtebüttel).

Ehrungen durch den Niedersächsischen Sportschützenverband (NSSV): Mit der Verdienstnadel in Silber wurden Willibert Pehling (SV Hohenaverbergen), Friedhelm Früchtenicht (SV Armsen), Alexander von Seggern (SV Westen), Elke Presser (SV Walle), Kay Schuster (SV Dauelsen), Katarina Schreiber (SV Bendingbostel) und Charlotte Allerheiligen (SV Westen) ausgezeichnet.

Die Verdienstnadel in Bronze des NSSV ging an Anja Desens, Nikola Wahler (beide vom SV Bendingbostel), Rolf Uelzen (SV Armsen), Peter Eggers, Wolfgang Hustedt, Friedhelm Willenbrock (alle SV Daverden), Thekla Bockelmann (SV Sehlingen), Bernhard Michaelis (SV Luttum) und Waldemar Rohrberg (SV Langwedel).

Mit Ehrenurkunden des KSV Verden wurden Uta und Burkhard Lohmann vom SV Stehdorf ausgezeichnet.

roh

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Leipzig verliert auf Schalke - BVB siegt 3:0 in Wolfsburg

Leipzig verliert auf Schalke - BVB siegt 3:0 in Wolfsburg

Parkhausteile stürzen ab - Autos hängen in der Luft

Parkhausteile stürzen ab - Autos hängen in der Luft

Einzelkritik: Kruse und Bartels noch nicht auf Betriebstemperatur 

Einzelkritik: Kruse und Bartels noch nicht auf Betriebstemperatur 

Mittelalter und Fantasy am Burghof Rethem

Mittelalter und Fantasy am Burghof Rethem

Meistgelesene Artikel

SPD-Fest ohne Sigmar Gabriel

SPD-Fest ohne Sigmar Gabriel

Wildwest im Steinweg

Wildwest im Steinweg

Radfahrer übersehen: 16-Jähriger schwer verletzt

Radfahrer übersehen: 16-Jähriger schwer verletzt

Schlägerei auf Bahnsteig

Schlägerei auf Bahnsteig

Kommentare