Vier Feuerwehren im Einsatz

Feld brennt in Hagen-Grinden

Die Wehren aus Etelsen, Cluvenhagen und Langwedel kamen in Hagen-Grinden zum Einsatz. Später wurde noch die Feuerwehr Baden alarmiert. Foto: Butt
+
Die Wehren aus Etelsen, Cluvenhagen und Langwedel kamen in Hagen-Grinden zum Einsatz. Später wurde noch die Feuerwehr Baden alarmiert.

Hagen-Grinden – Zu einem brennenden Feld wurden die Feuerwehren aus Etelsen, Cluvenhagen und Langwedel am Mittwochmittag nach Hagen-Grinden alarmiert.

Bereits bei der Anfahrt konnten die Feuerwehrleute eine große dunkle Rauchwolke sehen und die Einsatzstelle auch deshalb gezielt anfahren. Bei den Löscharbeiten wurden die Einsatzkräfte vor Ort von Landwirten unterstützt, die mit ihren Traktoren Schneisen in das Feld pflügten.

Da sich das Feuer über und durch einen Zaun auf ein weiteres Feld weiter ausgebreitet hatte, wurde zusätzlich die Freiwillige Feuerwehr Baden alarmiert.

Neben Wasser setzten die Badener auch ihre Wärmebildkamera ein, um nach versteckten Glutnestern zu suchen. Offenbar ging das Feuer von einem Mähdrescher aus. Die Landmaschine qualmte beim Eintreffen der Feuerwehr noch leicht und wurde sicherheitshalber mit Wasser gekühlt.

cb

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Meistgelesene Artikel

Junge (5) gerät mit Bein in Speichen: Brüder stürzen schwer

Junge (5) gerät mit Bein in Speichen: Brüder stürzen schwer

Junge (5) gerät mit Bein in Speichen: Brüder stürzen schwer
Weihnachtsmarkt: 2G-plus und  Resignation pur

Weihnachtsmarkt: 2G-plus und Resignation pur

Weihnachtsmarkt: 2G-plus und Resignation pur
2G-plus: „Es brodelt“

2G-plus: „Es brodelt“

2G-plus: „Es brodelt“
Verdener Gastronomen: Tests, aber rapider Gästerückgang

Verdener Gastronomen: Tests, aber rapider Gästerückgang

Verdener Gastronomen: Tests, aber rapider Gästerückgang

Kommentare