Autobahn-Zubringer wird mit Hochdruck saniert 

Eventuell fließt Verkehr schon Samstag wieder ungehindert

+
Gestern besserten Bauarbeiter der Firma Stehnke schadhafte Stellen auf den Fahrbahnen aus. Heute soll die gesamte Sanierungsstrecke zwischen der Hauptstraße und dem Gewerbegebiet mit einer frischen Asphaltschicht überzogen werden. 

Daverden - Auch wenn die Feldstraße in Daverden und damit die direkte Zufahrt zur Autobahn-Anschlussstelle seit gestern früh wegen Bauarbeiten gesperrt ist, läuft der Verkehr im Flecken Langwedel weitgehend reibungslos. Viele Einwohner sind vermutlich in den Herbstferien verreist. Wenn heute das Wetter die Fahrbahnsanierung der K 9 nicht wesentlich beeinträchtigt, können Autos die Strecke eventuell schon morgen Mittag wieder befahren.

Nachdem die Gehwegborde und Gossen bereits in den vergangenen Tagen bei halbseitiger Sperrung des Abschnitts zwischen der Hauptstraße und Rotdornweg/Sonnenbergsweg instandgesetzt worden waren, ging es gestern im Morgengrauen dort mit den „großen“ Arbeiten los. Zunächst frästen Kräfte der Firma Hartel aus Syke die vier Zentimeter dicke Verschleißschicht der Fahrbahnen ab, auch im Einmündungsbereich Auf dem Lintel.

Wenig später rückte eine neunköpfige Kolonne des Bauunternehmens Stehnke aus Osterholz-Scharmbeck mit schwerem Gerät auf die Baustelle vor. „Wir bessern hier Schadstellen aus“, berichtete Vorarbeiter Holger Dunker auf Nachfrage. Dafür sei es nötig, mehr als nur vier Zentimeter des Fahrbahn-Belags zu entfernen, da müsse dann auch ein Teil der darunter liegenden Tragschicht „angefasst“ werden. Danach trugen Mensch und Maschine an den Reparaturstellen, etwa an der Ecke zum Rotdornweg, mit vereinten Kräften frischen Asphalt auf.

Deckschicht soll Freitag aufgebracht werden

Freitag soll es überall „dampfen“ und schwarz glänzen. Dunker will mit seinen Männern im Laufe des Tages bereits auf der ganzen Strecke mit Hilfe einer Asphaltfertigungsmaschine und Walzen die Deckschicht aufbringen. Nach dem ursprünglichen Zeitplan sollte das Teilstück an der Einmündung zum Gewerbegebiet erst morgen dran sein.

Die erforderlichen Reinigungsarbeiten erfolgen übrigens prompt. Dafür steht ein Mitarbeiter der Bremer Firma MS-Transporte mit einem Kehr- und Saugwagen am Einsatzort bereit.

Schon am Sonnabend und nicht erst, wie vorgesehen, am Sonntag, könnte der Verkehr auf der Kreisstraße 9 also wieder ungehindert Richtung Autobahn und umgekehrt von dort nach Langwedel rollen und müsste keinen Umweg mehr über Etelsen und Grasdorf nehmen. Das ist das Ziel von Holger Dunker. „Wenn es allerdings regnet, können wir den Haftkleber zwischen der Binder- und der Deckschicht nicht platzieren“, verweist er auf die Abhängigkeit der Straßenbauer vom Wetter. 

mm

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Werder-Ankunft in Köln

Werder-Ankunft in Köln

Meistgelesene Artikel

Adrian Mohr punktet im Heimspiel

Adrian Mohr punktet im Heimspiel

CDU bleibt stärkste Partei in Kirchlinteln

CDU bleibt stärkste Partei in Kirchlinteln

Ottersberg wählt AfD nicht in Landtag

Ottersberg wählt AfD nicht in Landtag

Individuell gefertigte Medaille als Lohn für die Anstrengung

Individuell gefertigte Medaille als Lohn für die Anstrengung

Kommentare