Wahrzeichen in neuen Händen

Event-Veranstalterinnen unterzeichnen Pachtvertrag für Schloss Etelsen

Ronald Kramer, Berater aus Etelsen, die Pächterinnen Jennifer Freese und Catherina Ruhnow sowie Landrat Peter Bohlmann (v.l.).
+
Der Schlüssel zum Schloss als Symbol für den Pächterwechsel: Ronald Kramer, Berater aus Etelsen, die Pächterinnen Jennifer Freese und Catherina Ruhnow sowie Landrat Peter Bohlmann (v.l.).

Etelsen – Ins kreiseigene Etelser Schloss zieht schon bald neues Leben ein. Der Landkreis Verden hat das Objekt an die Etelsen GmbH, vertreten durch die Geschäftsführerinnen Jennifer Freese und Catherina Ruhnow, verpachtet. Am Mittwochvormittag unterzeichneten Landrat Peter Bohlmann und die neuen „Schlossherrinnen“ den Nutzungsvertrag.

Zeugen des Vertragsschlusses im Festsaal des Schlosses waren Dieter Lach, der langjährige Objektverantwortliche vom Bildungswerk der Niedersächsischen Wirtschaft (BNW), und einige Mitarbeiter der Landkreisverwaltung.

Ob für kulturelle Veranstaltungen oder Hochzeiten, private Feiern oder Firmenevents, Schulungen oder Workshops: Schritt für Schritt sollen Schloss und Park wieder zu einem echten regionalen Erlebnisareal werden. Das betonten die beiden Event-Expertinnen unisono.

Der Landkreis hat damit für die Immobilie nach nur dreimonatigem Leerstand erfreulich schnell eine Nachnutzungsperspektive gefunden, die geradezu ideal erscheint. Denn das Risiko scheint gering: Weder Freese noch Ruhnow sind Branchenneulinge. Vielmehr sind sie für die seit fast zwei Jahrzehnten in Bremen etablierte Event-Agentur „BE:TWO“ geschäftsführend tätig. Zudem bringt Jennifer Freese auch einen regionalen Bezug mit. Sie stammt aus Etelsen – und konnte so ihre im Landkreis Oldenburg lebende Geschäftspartnerin Catherina Runow quasi von heute auf morgen für die Übernahme des ländlich gelegenen Kleinods begeistern.

Der große Moment: Catherina Runow unterzeichnet den Nutzungsvertrag zwischen dem Landkreis und der Schloss Etelsen GmbH, einer Schwestergesellschaft der Veranstaltungsagentur „BE:TWO“ aus Bremen.

Die neuen Schlosspächterinnen erzählen, dass der Schritt, ein zweites Standbein zu schaffen, in der Tat eine Blitzentscheidung gewesen sei. „Wir haben trotz Corona nicht lange gefackelt und eigentlich nur eine Nacht darüber geschlafen“, erzählt Freese, deren Vater Ronald Kramer die Bremer Agentur gegründet hat und den Damen auch hinsichtlich der Belange der Etelsen GmbH beratend zur Seite stehen will. Jetzt hätten sie ihren Fokus optimistisch auf die Zeit nach Corona gerichtet und zeigten sich erfreut, dass schon die ersten Anfragen von Privatpersonen und Firmen eingegangen seien. Mittelfristig plant die Etelsen GmbH, vier bis sechs Mitarbeiter neu einzustellen.

Landrat Peter Bohlmann sagte, dass er über die Entwicklung sehr froh sei, zumal sich diese Lösung so bald nach der Pachtbeendigung und Aufgabe des dortigen Seminarbetriebs durch das BNW so schnell angeschlossen hat. Das Nutzungskonzept bezeichnete Bohlmann als „rundum schlüssig“, zumal es die besonderen Bedarfe des Landkreises – etwa Schlossparkkonzerte oder Veranstaltungen der Kreisvolkshochschule – nicht tangiere. Dass das Schloss Geschäftssitz der neuen Schwestergesellschaft sei, begrüßte er ebenfalls ausdrücklich.

Mit dieser Nachnutzung habe man eine geradezu ideale Lösung gefunden, die – insbesondere mit Blick auf die Zeit nach der Pandemie – äußerst positiv stimme, lautete der Tenor aller Beteiligten.

Von Christel Niemann

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Tipps für Erdbeeren auf dem Balkon und im Beet

Tipps für Erdbeeren auf dem Balkon und im Beet

Meistgelesene Artikel

„Messen Behörden in Achim mit zweierlei Maß?“

„Messen Behörden in Achim mit zweierlei Maß?“

„Messen Behörden in Achim mit zweierlei Maß?“
Verkehr auf L 156 und zur A 27 in Achim-Ost kann rollen

Verkehr auf L 156 und zur A 27 in Achim-Ost kann rollen

Verkehr auf L 156 und zur A 27 in Achim-Ost kann rollen
Inzidenz um die 70 nicht auf die Schnelle erreichbar

Inzidenz um die 70 nicht auf die Schnelle erreichbar

Inzidenz um die 70 nicht auf die Schnelle erreichbar
Ausgangssperre: Kreis Verden spielt auf Zeit

Ausgangssperre: Kreis Verden spielt auf Zeit

Ausgangssperre: Kreis Verden spielt auf Zeit

Kommentare