Seniorin ist heute in Etelsen zuhause

Elfriede Schlüter feiert 101. Geburtstag

+
Elfriede Schlüter hat den größten Teil ihres Lebens am Teutoburger Wald zugebracht. Heute wohnt sie in der Nähe von Tochter und Enkelin in Etelsen.

Etelsen - Ihren 101. Geburtstag feierte am gestrigen Pfingstmontag Elfriede Schlüter in der Hubertus-Residenz Etelsen. Zwar ist sie seit einem Jahr auf den Rollstuhl angewiesen, jedoch ist sie freundlich und geistig fit und hat fast immer ein Lächeln im Gesicht. So auch als die Einrichtungsleiterin Bettina Wandtke beim Fototermin kurz vorbeischaute.

Geboren wurde das Geburtstagskind am 21. Mai 1927 in Hilter am Teutoburger Wald. Elfriede Timmermeister wuchs wurde mit sieben Geschwistern auf einem Bauernhof groß, zu dem auch eine Kohlenhandlung, eine Gaststätte und natürlich Kühe, Schweine und Hühner gehörten. Die fünf Mädchen und drei Jungen wuchsen behütet auf. Aus dem Zweiten Weltkrieg kamen aber leider zwei der Brüder nicht zurück, sodass der dritte Bruder den Hof erbte.

Auf der Hochzeit ihrer Schwester Else in Hankenberge bei Hilter lernte Elfriede Timmermeister Wilhelm Schlüter kennen, der aus Georgsmarienhütte bei Osnabrück kam. Er wurde in der Kohlenhandlung des Vaters angestellt. 1943 heirateten die beiden und zogen nach Oesede, heute ein Ortsteil von Georgsmarienhütte.

1944 wurde der Sohn Wilhelm geboren, 1949 die Tochter Hella. Inzwischen gehören auch zwei Enkeltöchter und sechs Urenkel zur Familie.

Von Oesede nach Etelsen

Elfriede Schlüter lebte über 60 Jahre im beschaulichen Oesede am Teutoburger Wald und blieb dort auch wohnen, als 1995 ihr Ehemann Wilhelm starb.

Während der Sohn mit Familie in Stuttgart lebt, wohnt die Tochter Hella Rentel in Uphusen. So bot es sich an, dass sie ihre Mutter in ihre Nähe holte, als diese nach einem Sturz in ihrer Wohnung im Alter von 92 Jahren nicht mehr allein dort leben konnte. In der noch ziemlich neuen Einrichtung Hubertus-Residenz Etelsen fand Hella Rentel eine Bleibe für ihre Mutter. Auch eine ihre Enkelinnen, Vanessa, die Tochter von Hella Rentel, wohnt in Baden, sodass sie oft Besuch erhält.

Der 100. Geburtstag vor einem Jahr konnte nicht gebührend gefeiert werden, da Elfriede Schlüter im Krankenhaus war. Erkundete sie bis dahin noch das Haus und die Umgebung mit einem Rollator, so ist sie, wie erwähnt, seit einem Jahr auf den Rollstuhl angewiesen.

Gemütliche Runde im Eiscafé

Gefeiert wurde der 101. Geburtstag aber auch schon am Himmelfahrtstag, da Sohn Wilhelm mit Familie und auch die Enkelin mit ihrer Familie aus Basel kommen konnten.

So war der Besuch am Pfingstmontag nicht mehr so groß. Natürlich kam Tochter Hella mit ihrem Ehemann und auch die Familie der Enkelin Vanessa aus Baden. Zum Gratulieren schaute auch Ortsbürgermeisterin Irmtraud Kutscher vorbei und für den Kirchenvorstand dessen Vorsitzender Jürgen Neumann – und natürlich das Pflegepersonal. Bei dem schönen Frühlingswetter saß die Familie im Etelser Eiscafé anschließend gemütlich beisammen. - hu

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Paradiesisch: Das sind die schönsten Strände Europas

Paradiesisch: Das sind die schönsten Strände Europas

Trump wegen Harmonie-Gipfel mit Putin zu Hause unter Druck

Trump wegen Harmonie-Gipfel mit Putin zu Hause unter Druck

Festival of Speed: Zum Jubiläum gibt's heiße Flitzer und legendäre Sportwagen

Festival of Speed: Zum Jubiläum gibt's heiße Flitzer und legendäre Sportwagen

Was die Hotelmarken der Veranstalter bieten

Was die Hotelmarken der Veranstalter bieten

Meistgelesene Artikel

Bananenspinnen-Alarm im Achimer Aldi-Markt: Polizei rückt mit Blaulicht an

Bananenspinnen-Alarm im Achimer Aldi-Markt: Polizei rückt mit Blaulicht an

Bauarbeiten lösen Flächenbrand an der A27 aus 

Bauarbeiten lösen Flächenbrand an der A27 aus 

Golf fängt in Garage Feuer

Golf fängt in Garage Feuer

Frank Tödter regiert nun das Völkerser Schützenvolk

Frank Tödter regiert nun das Völkerser Schützenvolk

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.