„Freiheit für die Unterhose“

Sigi Brüns stellt im ehemaligen Käsewerk aus und erntet Riesenlob

Sigi Brüns ließ sich in ihrer künstlerischen Arbeit eine zeitlang in einer Druckerei von Zeitungsartikeln leiten und fabrizierte aus Textmeldungen Bilder, aus Bildern Botschaften, auch royale mit Union Jack.

Etelsen - Von Bernd Hägermann. Kleinformatige Tuschezeichnungen, in denen der schnelle Strich der Künstlerin die Bewegung von Tänzern aufnimmt. In der Ausführung den Bildern Egon Schieles ähnlich. Im selben Raum sparsam konturierte Akte. An anderer Stelle Porträts von Menschen, die im Martinshof Teile für Mercedes fertigen und stolz sind auf ihre Arbeit. Die Bremer Künstlerin Sigi Brüns hat sie fotografiert, um die Porträts danach mit der Foliendrucktechnik zu abstrahieren.

Brüns Arbeiten waren am Wochenende in dem ehemaligen Etelser Käsewerk an der Bahnhofstraße zu sehen. Leere Produktionshallen boten hier den trefflichen Rahmen für eine Werkschau. Gezeigt wurden Exponate, einzelnen Werkgruppen zugeordnet, aus knapp einem Jahrzehnt.

Darunter Bilder zum Thema „Freiheit für die Unterhose“. Grafiken in Siebdrucktechnik und inspiriert vom Protest russischer, weißrussischer und kasachischer Frauen, die sich gegen das Import-, Herstellungs- und Verkaufsverbot von Spitzendessous zur Wehr setzten. Oder ein auf den Bodenfliesen zum Gesamtkunstwerk angeordnetes Bildertableau. Beeinflusst von den Geräuschen und der äußeren wie inneren Rhythmik einer Industriestätte. Verhaltene Farbe als vehementer Taktgeber, und Schmand als originärer Materialzusatz.

In ihrer „sehr persönlichen Presseschau“, einer Installation, hat Brüns die eher nüchterne Nachrichtenlandschaft emotionalisiert. Eine zeitlang ließ sie sich in ihrer künstlerischen Arbeit in einer Druckerei von Zeitungsartikeln leiten. Aus Textmeldungen wurden Bilder, aus Bildern Botschaften – auch royale mit Thron und Union Jack.

Ein großer Spaß für Kinder und Erwachsene und Teil einer Ausstellung, die viel mehr als nur ein Wochenende verdient gehabt hätte. Einige von sehr vielen Ausstellungsbesuchern sprachen bei der Vernissage von „Perlen“. Gemeint waren damit nicht alleine die großartigen Räumlichkeiten.

Mehr zum Thema:

Maybebop in der Mensa-Halle Bruchhausen-Vilsen

Maybebop in der Mensa-Halle Bruchhausen-Vilsen

OBS Hoya: Beatbox-Workshop mit Lukas Teske

OBS Hoya: Beatbox-Workshop mit Lukas Teske

40. Prunksitzung des Veeser Rosenmontagsvereins

40. Prunksitzung des Veeser Rosenmontagsvereins

Biathlon-WM: Goldener Abschluss dank Dahlmeier und Schempp

Biathlon-WM: Goldener Abschluss dank Dahlmeier und Schempp

Meistgelesene Artikel

Fleischrindertage: Mister Verden ist Schwergewicht

Fleischrindertage: Mister Verden ist Schwergewicht

Prügelei unter Jugendlichen ruft Polizei auf den Plan

Prügelei unter Jugendlichen ruft Polizei auf den Plan

Nach 60 Jahren in neuen Räumen – ohne Zelle

Nach 60 Jahren in neuen Räumen – ohne Zelle

Auch Christina Bührmann und Peter Maffay für Steinmeier

Auch Christina Bührmann und Peter Maffay für Steinmeier

Kommentare