Erfolgreich wie lange nicht mehr

Kleintierzüchter feiern Erfolge und ihr Hobby

Die meisterlichen Kleintierzüchter aus Etelsen (v. li.): Waldemar Korth, Frank Dreyer, Jens Bremer, Friedrich Mahlmann, Olaf Dreyer, Jonas Bremer, Günter Osmers, Heinz Hüneke und Uwe Lohmann.

Etelsen - An den Zuchterfolgen gemessen war das vergangene Jahr das erfolgreichste seit Langem, so Uwe Lohmann, Vorsitzender des Kleintierzuchtvereins Etelsen auf dessen Jahreshauptversammlung im Gasthaus Wätjen. Es gab als Team mehrere erste Plätze und viele Erfolge auf den Schauen auf allen Ebenen. Die Zucht von Hühnern, Zwerghühnern, Tauben, Kaninchen und Wassergeflügel gehört zum 1951 gegründeten Verein, der heute 80 Mitglieder hat. Die Züchter eint die Liebe zum Tier und die Erhaltung von Artenschutz und Erhaltung der Rassenvielfalt. Jugendliche lernen, Verantwortung für die Tiere zu übernehmen.

Lohmann erinnerte an die diversen Veranstaltungen des Jahres 2017, darunter die eigene Ausstellung im November. Dass so eine Kleintierschau auch Familientag und ein Ort der Begegnungen ist, beweise der gute Besuch.

Der stellvertretende Vereinsvorsitzende Günter Osmers wurde für eine 25-jährige Mitgliedschaft geehrt.

Wahlen und Auszeichnungen

Gewählt wurde auch. Schulungswart Kaninchen bleibt Fritz Bremer, Jugendleiter für Geflügel wurde Jens Bremer. 1.Tätowiermeistermeister bleibt Michael Laackmann, dem mit Peggy Bremer eine 2. Tätowiermeisterin zur Seite steht. Sie soll für die andere Weserseite zuständig sein. Gemeinsam werden sie in Zukunft den Kaninchen die Nummer F 402 in das Ohr eintätowieren, das andere Ohr erhält die Zuchtbuchnummer sowie Monat und Jahr der Geburt. Uwe Lohmann wurde als Ausstellungsleiter Geflügel und Günter Osmers als Ausstellungsleiter Kaninchen bestätigt. Den Festausschuss bilden Helga Alldag und Heidrun Krieger.

Auch die Vereinsmeister wurden ausgezeichnet. Bei den Kaninchenzüchtern Jens Bremer, bei den Hühnern Frank Dreyer. Die Meisterschaft für Zwerghühner gewann Uwe Lohmann, die Taubenklasse Heinz Hüneke. Bester Jungzüchter bei Kaninchen ist Jonas Bremer.

Pokale an Jonas und Jens Bremer

Der Pokal bei Kaninchen für die beste 1,1 ging an Jonas Bremer, bei den Kaninchen erhielt Jens Bremer den Pokal für die besten sechs Tiere. Den Kaninchen-Vereinspokal gewann Günter Osmers, der für die beste Häsin Waldemar Korth, der für den besten Rammler Friedrich Mahlmann, der für die beste Zuchtgruppe Günter Osmers. Der Vereinspokal für Geflügel ging an Olaf Dreyer.

hu

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Das Samsung Galaxy Note 9 im Test

Das Samsung Galaxy Note 9 im Test

Porsche 356 hat mit 70 Jahren noch viel Biss

Porsche 356 hat mit 70 Jahren noch viel Biss

Paketzustellung direkt ins parkende Auto

Paketzustellung direkt ins parkende Auto

Maas ruft nach Auschwitz-Besuch zu mehr Zivilcourage auf

Maas ruft nach Auschwitz-Besuch zu mehr Zivilcourage auf

Meistgelesene Artikel

Riede knapp vor Oyten und Achim auf dem Kreisfeuerwehrtag

Riede knapp vor Oyten und Achim auf dem Kreisfeuerwehrtag

Passanten entdecken schwer verletzten Mann 

Passanten entdecken schwer verletzten Mann 

„Böseste Frau der Welt“ bleibt außen vor

„Böseste Frau der Welt“ bleibt außen vor

„Neues Konzept geht auf“

„Neues Konzept geht auf“

Kommentare