Mitmachveranstaltung am Lagerfeuer vor der Kirche

Etelsen: Endlich gemeinsam singen

Ja, gut – es war noch hell beim großen Mitsingen am Lagerfeuer in Etelsen. Aber wir haben ja auch Sommer und die längsten Tage des Jahres. Die Stimmung war übrigens richtig, richtig gut.
+
Ja, gut – es war noch hell beim großen Mitsingen am Lagerfeuer in Etelsen. Aber wir haben ja auch Sommer und die längsten Tage des Jahres. Die Stimmung war übrigens richtig, richtig gut.

Etelsen – Vor der Etelser Kirche brannte ein kleines Feuer in einem entsprechenden Korb. Das hätte aufgrund der Temperaturen nicht sein müssen, aber schließlich hatte die Kirchengemeinde Etelsen zur Lagerfeuermusik eingeladen. Jürgen Neumann, Vorsitzender des Kirchenvorstands, freute sich, dass nach vielen Monaten endlich wieder gesungen werden durfte.

Und da war er nicht allein. Etwa 70 Männer und Frauen waren anfangs auf der Wiese vor der Kirche Zum Guten Hirten. Dabei war es erst nach November 2018 das zweite große Mitsingereignis in Etelsen.

Pastor Martin Beckmann achtete darauf, dass die Hygienevorschriften eingehalten wurden. Die Stühle wurden nach Gruppen und in größeren Abständen aufgestellt. „Und wenn ihr Getränke am Selbstbedienungsstand holt, fallt euch nicht gleich in die Arme“, so seine Bitte.

Angekündigt war die Lagerfeuermusik mit dem Gesangsduo „Jürgen & Jürgen“. Jürgen Schmidt stand auch mit seiner Gitarre parat, Jürgen Neumann konnte nicht in die Saiten greifen. „Meine Frau Ulrike hat meine Gitarre in die Waschmaschine gesteckt und anschließend in den Trockner, jetzt ist sie stark eingelaufen“, erklärte er. Das war aber nur Spaß. Durch eine Entzündung konnte Neumann nicht spielen, aber er hatte ja seine Tröte dabei. Am Mischpult und PC saß Reiner Wimberg.

Los ging es mit zwei Pop-Klassikern – „Bye bye happiness“ von den Everly Brothers und „A hard days night“ von den Beatles. Sofort hörte man die vielen Mitsänger. So war das ja auch gedacht.

Was nicht so eingeplant war: Die Texte zum Mitsingen sollten auf einer großen Leinwand eingeblendet werden. Anfangs beeinträchtige die Sonne die Lesbarkeit, aber vorher waren noch Textzettel verteilt worden. Und ganz ehrlich: Es waren so viele bekannte Oldies und Schlager dabei, dass jeder fast immer mitsingen konnte. Was Neumann nicht davon abhielt, die Besucher mehrmals aufzufordern, noch kräftiger einzustimmen: „Legt noch eine Schippe drauf“.

Die Idee so einen Liederabend in Etelsen zu veranstalten kam Neumann, als er vor drei Jahren zum Kultsingen in Völkersen war. Dort befand Holger Flömer, dass gemeinsames Singen auch kulturelle Bildung ist, und lud während eines Kneipenabends zum „Rudelsingen“ ein. Daraus ging dann das „Kultsingen“ hervor.

Auch wenn das Lagerfeuer im Hellen brannte, so herrschte doch eine tolle Stimmung. „Jürgen Schmidt ist schon ein Profi“, meinte Jürgen Neumann anerkennend. Und man spürte die Lust der Menschen am gemeinsamen Singen nach so langer Zeit des verordneten Corona-Schweigens.

Viele Spaziergänger blieben an diesem Abend stehen, manche gesellten sich zu den Sängerinnen und Sängern, für die es zum Ende hin mit dem irischen Segenslied „Bis wenn wir uns wieder sehen, halte Gott dich fest an der Hand“ so richtig schön besinnlich wurde.

Aber ohne Zugabe war der Abend nicht wirklich vorbei – und da meinten alle: „Schuld war nur der Bossanova.“ Dann erst ging es auf den Heimweg. Das war nach zwei Stunden – und die letzten Holzscheite waren zu diesem Zeitpunkt ja auch schon verbrannt.  whu

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

„System des Drucks“? Amazon-Sprecher kontert Kritik am Online-Händler

„System des Drucks“? Amazon-Sprecher kontert Kritik am Online-Händler

„System des Drucks“? Amazon-Sprecher kontert Kritik am Online-Händler
Verdener Domplatz in Partystimmung

Verdener Domplatz in Partystimmung

Verdener Domplatz in Partystimmung
Scheunenbrand in Riede: Rauch viele Kilometer weit sichtbar

Scheunenbrand in Riede: Rauch viele Kilometer weit sichtbar

Scheunenbrand in Riede: Rauch viele Kilometer weit sichtbar
Der Liebe wegen – Blender statt Virginia

Der Liebe wegen – Blender statt Virginia

Der Liebe wegen – Blender statt Virginia

Kommentare