1. Startseite
  2. Lokales
  3. Landkreis Verden
  4. Langwedel (Weser)

Eine Ehrungsrunde in Cluvenhagen nach der anderen

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Reiner Warnken (1.v.re.) und Kurt Rausch (2.v.re) nahmen beim Schützenverein Cluvenhagen jetzt zahlreiche Ehrungen vor.
Reiner Warnken (1.v.re.) und Kurt Rausch (2.v.re) nahmen beim Schützenverein Cluvenhagen jetzt zahlreiche Ehrungen vor. © Hustedt

Cluvenhagen – Die Ehrungsrunde auf der Jahreshauptversammlung des Schützenvereins Cluvenhagen wollte gar nicht enden. Aber da es ja in den vergangenen Jahren pandemiebedingt auch nur wenige Gelegenheiten gegeben hatte, waren eine Menge an Auszeichnungen nachzuholen. Für besondere Ehrungen war Kurt Rausch als Vertreter des Kreisschützenverbandes Achim nach Cluvenhagen gekommen.

Zunächst gedachte die Versammlung der in den vergangenen Monaten verstorbenen Mitglieder Johann Mindermann, Brigitte Rohlfs, Hans Adam und Anita Asendorf, bevor der Vorsitzende Reiner Warnken mit den Ehrungen verdienstvoller Mitglieder begann.

Der Erste in der Runde war Julian Eggers, der schon im Alter von drei Jahren 1994 dem Schützenverein beitrat. Er wurde für eine 25-jährige Mitgliedschaft geehrt. Für ihn nahm sein Vater Uwe Eggers die Urkunde und Anstecknadel entgegen – und wurde auch noch selbst geehrt. Er trat dem Verein bei, als „aufmüpfig“ des Wort des Jahres war und eine schwere Sturmflut den Norden Deutschlands ereilte: 1972. Für diese 50 Jahre erhielt er die goldene Ehrennadel und eine Urkunde.

Noch zehn Jahre länger im Verein sind Klaus Mattfeldt und Helmut Rohlfs. Klaus Mattfeldt trat schon in seinem damaligen Wohnort in den dortigen Schützenverein ein und wurde in Cluvenhagen auch Schützenkönig. Er ist häufig mit Heinrich Meyer im Schützenhaus anzutreffen, das sie in Schuss halten.

Dabei haben die Beiden auch den Boden aufgeräumt und dabei Altmetall entdeckt, das sie gleich in klingende Münze umwandelten. Die erlöste Summe übergab Heinrich Meyer dem Kassenwart Hans-Ulrich Bartusch.

Seit 1971 ist Ronald Jägeler Vereinsmitglied. Da er aber nicht anwesend war, erhält er die Auszeichnung für 50 Jahre im Verein später. Dafür wurden auch Werner Stadtlander geehrt, der ebenfalls seit 1971 dem Verein angehört. Ulrich Engberts, der in Völkersen wohnt, kam eigens nach Cluvenhagen, um seine Ehrung, die silberne Verdienstnadel, von Kurt Rausch entgegenzunehmen. Engberts ist seit 1996 Vereinsmitglied und nahm schon 1997 am Waffenkundelehrgang teil und wurde 1998 Schießsportleiter.

Karsten Meyer gehört seit 1981 dem Verein an. Er war Jugendbetreuer, Scheibenträger, Fahnenträger und ist jetzt seit Jahren Schriftwart. Im Jahr 1982 war „Ellbogengesellschaft“ das Wort des Jahres und in dem Jahr trat Anja Kracke dem Schützenverein bei, so Reiner Warnken in seiner Laudatio.

Seit 25 Jahren ist Silke Gustke Vereinsmitglied. Sie wurde 2003 Damenkönigin. Der Vorsitzende Reiner Warnke lobte, dass sie seit Jahren die Schüler betreut. Schon in Hagen-Grinden trat Guido Meyer dem dortigen Schützenverein bei. Er wurde ebenfalls für eine 25-jährige Mitgliedschaft geehrt.

Kassenwart Hans-Ulrich Bartusch erhielt für seine Verdienste von Kurt Rausch die Präsidialnadel in Silber ans Revers gesteckt.  whu

Auch interessant

Kommentare