Bürgermeister ehrt Claus Willenbrock und Iris Müller-Helmke

Ehrenamtliches Engagement

Bürgermeister Andreas Brandt überreichte Claus Willenbrock und Iris Müller-Helmke als Dank für ihre ehrenamtliche Tätigkeit jeweils einen Präsentkorb. Foto: rohrberg

Langwedel – Ehrenamtlich greift der 73-jährige Claus Willenbrock anderen Menschen unter die Arme. An zwölf Nachmittagen stand er 2019 im Rathaus Leuten mit Behinderungen hilfreich zur Seite. Auch 2020 wird Willenbrock an jedem dritten Donnerstag eines Monats von 14.30 bis 17 Uhr im Verwaltungsgebäude der Gemeinde von Ratsuchenden zu sprechen sein.

Gut acht Jahre arbeitet der Völkerser nunmehr ehrenamtlich zum Wohl von Beeinträchtigten im Flecken Langwedel. Das sei in der heutigen Zeit keine Selbstverständlichkeit mehr, betonte Bürgermeister Andreas Brandt bei seiner kurzen Laudatio am Beratungsplatz von Willenbrock im Rathaus. Zum Dank für seine unentgeltlich geleistete Arbeit überreichte ihm das Gemeindeoberhaupt einen Präsentkorb.

Über mangelnde Beschäftigung konnte sich der Pensionär im zurückliegenden Jahr nicht beklagen. Zehn bis 15 Personen besuchten jeweils die Sprechstunden im Rathaus. Wartezeiten mussten da schon mal in Kauf genommen werden.

Auch per Telefon suchten Bürger aus dem Landkreis Verden Rat bei Willenbrock. War dieser mal nicht anwesend, sprang Ehefrau Irmgard ihrem Mann schon mal zur Seite und vereinbarte Termine für Hausbesuche.

Die Digitalisierung bietet Claus Willenbrock bei dessen Mission Vorteile. Anträge werden schneller bearbeitet und landen rascher bei den zuständigen Behörden. Klagen beim Sozialgericht wurden ihm zufolge überwiegend positiv im Sinne der Antragsteller beschieden.

Da er die anfallenden Aufgaben kaum noch alleine bewältigen kann, hat Willenbrock seit einem Jahr mit Iris Müller-Helmke eine Hilfskraft. Auch sie erhielt vom Bürgermeister einen Präsentkorb als Dank.

Das Arbeitsklima im Rathaus bezeichnet Willenbrock als vorbildlich. Unterlagen kommen über die Gemeindeverwaltung und sind nach seinen Angaben stets auf dem neuesten Stand. Auch die Fortbildung sei gesichert.

Bei Willenbrock kommen noch weitere Ehrenämter hinzu. So ist er mehrmals im Jahr beim Bundesbahnsozialwerk in Bremen, Bremerhaven und Oldenburg tätig, auch hier ohne Aufwandsentschädigung. Zudem hat Willenbrock für die FDP Sitz und Stimme im Gemeinderat.

Nach seinen Worten sind Dankesworte von Antragstellern und anderen Ratsuchenden, denen er geholfen hat, für ihn das größte Geschenk. 2020 wird Claus Willenbrock das erste Mal am Donnerstag, 17. Januar, im Rathaus zu sprechen sein.  roh

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Sechs Monate Audible inkl. Gratis-Hörbücher für monatlich 4,95 Euro statt 9,95 Euro

Sechs Monate Audible inkl. Gratis-Hörbücher für monatlich 4,95 Euro statt 9,95 Euro

Das sind die Minister und Ministerinnen der Ampel-Koalition

Das sind die Minister und Ministerinnen der Ampel-Koalition

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Meistgelesene Artikel

Die Reißleine gezogen

Die Reißleine gezogen

Die Reißleine gezogen
Gewerbegebiet Verden:<br/>67. 000 Quadratmeter<br/> für Bremer Konzern

Gewerbegebiet Verden:
67. 000 Quadratmeter
für Bremer Konzern

Gewerbegebiet Verden:
67. 000 Quadratmeter
für Bremer Konzern
Schlangen an Verdener  Impfstellen

Schlangen an Verdener Impfstellen

Schlangen an Verdener Impfstellen
Die Freiheit aus der Teststation

Die Freiheit aus der Teststation

Die Freiheit aus der Teststation

Kommentare