Drittes Gleis und Ampel

Konkrete Planungen für Bahnstrecke und Kreuzung in Daverden sind angelaufen

Noch gibt es an der Daverdener Kreuzung nur eine Fußgängerampel. Hier wird nun tatsächlich eine Vollampel kommen – der Zeitpunkt steht zwar noch nicht, die Planungen haben aber begonnen.

Langwedel - Ganz im Zeichen der örtlichen Infrastruktur stand die diesjährige „Tour der Ideen“ der SPD-Landtagsabgeordneten Dörte Liebetruth im Flecken Langwedel. Bei schönstem Sommerwetter führte Bürgermeister Andreas Brandt die Parteifreundin und den SPD-Kreisvorsitzenden Bernd Michallik rund 30 Kilometer mit dem Fahrrad durch die Kommune – und es gab tatsächlich Neuigkeiten.

Der Rundweg startete in Völkersen mit einer Besichtigung des Hofladens, wo es seit mehreren Monaten einen Selbstbedienungsautomaten für Eier, Marmeladen und Milch gibt. Ein weiterer Automat eines Fleischereibetriebes existierte vorher schon. Neue Wege in der Nahversorgung, die auch anderen Orts auf dem flachen Land interessant sein könnten.

In Sachen Breitbandausbau informierte der Bürgermeister am Völk'ser Ortsrand, dass nach Abschluss der Arbeiten 124 Haushalte eine bessere Datenleitung erhalten werden. Andreas Brandt: „Die Ortschaft Völkersen wird mit diesen Arbeiten an das Glasfasernetz angebunden. Dadurch ergibt sich die technische Möglichkeit, dass auch die übrigen Kabelverzweiger an das Netz angeschlossen werden können und ein schnelles Internet über die bestehenden Telefonleitungen ermöglicht wird.“

Dringenden Handlungsbedarf sieht Andreas Brandt noch bei der Anbindung der Neubaugebiete Mühlenreith und Alte Gärtnerei, für deren Versorgung der Flecken Langwedel 2017 Anträge zur Förderung aus dem Bund-Länder-Programm Gemeinschaftsaufgabe Agrarstruktur und Küstenschutz (GAK) gestellt habe. Eine Entscheidung der Landesregierung stehe bis heute jedoch aus.

Eine Hochspannungsleitung im Wohngebiet bleibt vorerst

Dörte Liebetruth berichtete, dass es landesweit mehr GAK-Förderanträge von 2017 gegeben habe, als Mittel vorhanden gewesen seien. „Das Land will die Lücke füllen. Nachdem wir im Landtag im Juni das Sondervermögen zur Digitalisierung beschlossen haben, will die Landesregierung auf das Sondervermögen zurückgreifen, um alle GAK-Förderanträge von 2017 bedienen zu können.“

In Cluvenhagen führt eine Hochspannungsleitung mitten durch ein Wohngebiet. Brandt rechnet damit, dass die Leitung frühestens nach Fertigstellung des Ersatzneubaus ab dem Jahr 2023 außer Betrieb genommen und zurückgebaut wird.

Die nächste Station führte zum Bahnhof Etelsen. Hier war das Jahresförderprogramm des Landes für den Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV), mit dem Niedersachsen Fördergelder für den Ausbau von Park&Ride und Bike&Ride Anlagen bereitstellt, Thema.

Die Bahn will ab 2019 ein drittes Gleis planen

Andreas Brandt berichtete, dass der Flecken gerne bauen würde, aber noch nicht kann: „Wir haben von der DB Netz AG den Hinweis erhalten, dass nächstes Jahr Planungen für ein drittes Gleis zwischen Bremen-Sebaldsbrück und Langwedel aufgenommen werden sollen. Unter Berücksichtigung dieser Information und aufgrund kleinerer Änderungen durch den Bau der Lärmschutzwand werden derzeit die erforderlichen Detailanpassungen in den Planunterlagen vorgenommen.“

Am Weserwehr nach Intschede sprach man Möglichkeiten an, die angedachte separate Radwegbrücke über die Weser zu verwirklichen.

An der Daverdener Kreuzung informierte sich die Landtagsabgeordnete Dörte Liebetruth über die dortige Verkehrsproblematik – und hier tut sich etwas.

„An dieser Stelle hat die Unfallhäufigkeit aufgrund der gestiegenen Verkehrsbelastung in den letzten Jahren deutlich zugenommen. Nach Erstellung eines Verkehrsgutachtens hat nun die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr Planungen zur Installation einer Vollsignalanlage aufgenommen. Der Landkreis Verden ist als Baulastträger ebenfalls an dem Projekt beteiligt und hat bereits sein Einverständnis zu der Maßnahme signalisiert“, so Andreas Brandt.

Die Sanierung der Sportanlage an der Oberschule soll kommen

Dörte Liebetruth machte deutlich, dass sie eine zügige Installation der im Verkehrsgutachten empfohlenen Vollsignalanlage unterstützt.

Zum Abschluss der Radtour zeigte Andreas Brandt Dörte Liebetruth und Bernd Michallik noch die kommunale Sportanlage des Fleckens Langwedel an der Oberschule. „Diese Anlage muss grundlegend erneuert werden, damit sie wieder uneingeschränkt für den Schul- und Vereinssport genutzt werden kann“, so Brandt.

Laut Liebetruth ist im Haushaltsentwurf der Landesregierung für 2019 ein Investitionsprogramm für kommunale Sportstätten vorgesehen. Bisher hat man dabei vor allem Hallenbäder im Auge. „Ich werde mich dafür einsetzen, dass auch Langwedels multifunktionaler Sportplatz profitieren kann“, so ihr Versprechen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Straßburger Angreifer rief laut Zeugen "Allahu Akbar"

Straßburger Angreifer rief laut Zeugen "Allahu Akbar"

4.000 Puten verenden bei Feuer in Großenkneten

4.000 Puten verenden bei Feuer in Großenkneten

Beide Koreas überprüfen Abrüstung von Grenzkontrollposten

Beide Koreas überprüfen Abrüstung von Grenzkontrollposten

Mit über 1.000 km/h über Salz und Sand: Die verrückte Jagd nach Geschwindigkeitsrekorden

Mit über 1.000 km/h über Salz und Sand: Die verrückte Jagd nach Geschwindigkeitsrekorden

Meistgelesene Artikel

Nikolausmarkt in Dörverden lockt trotz Regens zahlreiche Besucher an

Nikolausmarkt in Dörverden lockt trotz Regens zahlreiche Besucher an

Traditionelles Weihnachtskonzert des Gymnasiums am Wall im Dom

Traditionelles Weihnachtskonzert des Gymnasiums am Wall im Dom

Wichtig für das Allgemeinwohl und für die Dorfgemeinschaft

Wichtig für das Allgemeinwohl und für die Dorfgemeinschaft

Vorgezogene Kita-Bauten und mehr gekippt: Unfinanzierbar

Vorgezogene Kita-Bauten und mehr gekippt: Unfinanzierbar

Kommentare