Weltpremiere für „Keen Glück mit Blüten“ auf Freilichtbühne

Diese alten Herrschaften sollte man nicht unterschätzen

Oha. Wenn sich die Seniorengang und der Bankräuber zusammentun, sollten sich die wahren Missetäter auf etwas gefasst machen. Und die Zuschauer auch. Es ist nämlich mit noch stärker gesteigertem Vergnügen zu rechnen. - Fotos: Bruns

Daverden - Von Wiebke Bruns. Je oller, desto doller – wer daran noch Zweifel hat, der sollte sich am Besten gleich morgen auf den Weg zur Freilichtbühne in Daverden machen. Die plattdeutsche Komödie „Keen Glück mit Blüten“ stellt den Wahrheitsgehalt des Sprichwortes sehr unterhaltsam unter Beweis. Am Sonnabend wurde nicht nur Premiere, sondern eine Welturaufführung gefeiert: Die sehr gelungene Komödie „Keen Glück mit Blüten“ stammt aus der Feder von Regisseurin Brigittte Schönecker.

Sollte da etwa... im Seniorenheim so etwas wie eine Liebelei in Gang kommen? Warum eigentlich nicht.

Man konnte fast den Eindruck gewinnen, dass sie das Stück den Darstellern die Rollen auf den Leib geschrieben hat, so super spielte jeder der zwölf Theaterspieler. Allerdings mussten sich die Laiendarsteller dafür im wahrsten Sinne des Wortes mitunter ganz schön krumm machen. Insbesondere Petra Warnke, die während des gesamten Dreiakters als Lina Fröhlich an Stock oder Rollator über die Bühne buckelt, aber dennoch mächtig Rückgrat beweist. Großes Gelächter von der ersten Minute an, in der drei Rentner (Lars Lorenzen, Johann Krüger und Peter Hellwinkel) die Bühne in Schlafanzügen betreten. Allesamt schräge, aber liebenswerte Charaktere. Das ganze Stück spielt in einer Seniorenresidenz, in der die Heimleiterin Margot Lange-Holtkamp (Fenja Meyer) ein strenges Regiment führt. Pünktliches Erscheinen zum Essen wird angeordnet und wem die Grütze nicht schmeckt, der kann sofort wieder auf sein Zimmer marschieren.

Die Heimleiterin hat es auf die Kohle der vermögenden Bewohner abgesehen und auf den Heimarzt Dr. Klaus Meiners (Willem Gohde). Der wiederum findet Gefallen an der ehemaligen Opernsängerin Valentina Tamesi (Karin Sievers). Allerdings ist der Doktor nicht von Kopf bis Fuß auf Liebe eingestellt, sondern auf die Euros der Seniorin. Es wird immer wieder gesungen und getanzt, was der Komödie eine besondere Note verleiht und beim Publikum super ankommt. Der Zusammenhalt der Rentner wächst, als ein Bankräuber überraschend bei ihnen auftaucht und es zeigt sich, dass man die Alten nicht unterschätzen sollte.

Leider waren es nur rund 150 Zuschauer bei der Premiere und zwischenzeitlich setzte zudem noch leichter Regen ein.

Die Spielfreude der zwölf Darsteller konnte das aber nicht trüben und schon gar nicht den Genuss des Publikums. „Das wird immer besser“, freuten sich eine Gruppe Zuschauerinnen in einer Pause. Top Leistung brachten alle Darsteller, deshalb sollen nicht unerwähnt bleiben: Andrea Ellmers, Jannik Sievers, Christian Bösche und Fritze Henken sowie Theres Meisloh und Nora Holtgrefe, die sich eine Rolle teilen.

Freilichtbühne in Langwedel-Daverden feiert Premiere

Gespielt wird bis zum 28. August an jedem Mittwoch (20 Uhr), Freitag (19 Uhr), Sonnabend (20 Uhr) und Sonntag (16 Uhr). Der Eintritt beträgt acht Euro für Erwachsene. Kinder bis 15 Jahre zahlen drei Euro. Familienkarten (zwei Erwachsene und maximal vier Kinder) gibt es für 22 Euro. Alles im Vorverkauf unter Telefon 0176/78682259 und an der Abendkasse.

Mehr zum Thema:

Bayern nach Leipzig-Patzer wieder vorn

Bayern nach Leipzig-Patzer wieder vorn

Riesenjubel in Grün-Weiß

Riesenjubel in Grün-Weiß

DHB-Frauen starten mit Sieg in EM-Hauptrunde

DHB-Frauen starten mit Sieg in EM-Hauptrunde

Weihnachtsmarkt in Sankt Hülfe/Heede

Weihnachtsmarkt in Sankt Hülfe/Heede

Meistgelesene Artikel

Süßes vom Nikolaus auch für große Werder-Kicker

Süßes vom Nikolaus auch für große Werder-Kicker

Eine besondere Atmosphäre

Eine besondere Atmosphäre

Einfach abgestellt und abgehauen?

Einfach abgestellt und abgehauen?

Nikolausmarkt in Dörverden - wohltuend und wärmend

Nikolausmarkt in Dörverden - wohltuend und wärmend

Kommentare