Daverdener Jugendwartin gibt ihr Amt an Stephanie Mattfeldt ab

Hiltraud Giese tritt kürzer

+
Hiltraud Giese (Mitte) wurde mit Dank und Blumen vom Vereinsvorsitzenden Friedhelm Willenbrock (re.) als Jugendwartin verabschiedet. Ihre Nachfolgerin ist Stephanie Mattfeldt (2.v.re.). Sascha Sonnemeyer (li.) erhielt als amtierender Schützenkönig von Klaus Fricke (2.v.li.) den vorerst letzten Erinnerungspokal.

Daverden - 26 Jahre lang gehörte Hiltraud Giese dem Vorstand des Schützenvereins Daverden an, seit 2008 engagierte sich sich als Jugend- und Schülerwartin. Jetzt verzichtete während der Jahreshauptversammlung ihres Vereins im Waldschlößchen auf eine Wiederwahl. Dem Schießkomitee gehört sie aber auch in Zukunft an.

Auf die wichtige Position der Jugend- und Schüler-wartin wurde Stephanie Mattfeldt gewählt, die mit ihren 36 Jahren engagiert mit den Nachwuchsschützen und damit auch an der Zukunft des Vereins arbeiten wird.

In ihren Funktionen bestätigt wurden bei den Wahlen Thomas Wollmann als 1., Andre Cordes als 2. und Hans-Jürgen Wollmann als 3. Schießwart, während Ursel Kopp neu als 4. Schießwartin gewählt wurde. Stellvertretender Kassenwart bleibt Klaus Fischer, Helmut Schmidt wurde zum Kassenprüfer bestellt. Ein Jahr lang war Jens Warnke Beisitzer im geschäftsführenden Vorstand, dieses Amt übernahm jetzt Malte Schacht.

Klaus Fricke hatte als Schützenkönig 2006 für die folgenden zehn Jahre einen Erinnerungspokal für den amtierenden Schützenkönig versprochen. „Diese zehn Jahre sind jetzt rum und ich greife wieder an, um dann wieder diese Pokale stiften zu können“, kündigte Fricke an. Den letzten Pokal aus seinen Händen erhielt jetzt der amtierende Schützenkönig Sascha Sonnemeyer.

In seinem Jahresrückblick erinnerte Friedhelm Willenbrock an das Frühlingsfest und das bei der Bevölkerung immer mehr angenommene Schützenfest. Die Neuerungen wie der Familiensonntag seien gut bei den Besuchern angekommen.

Auch am Daverdener Weihnachtsmarkt war der Schützenverein beteiligt, jedoch klagte Willenbrock, dass sich für das Grillen kaum Helfer zur Verfügung gestellt hatten. So mussten die Vorstandsmitglieder einspringen.

Die Vorsitzende der Damen, Ruth Stumpe, freute sich, dass sich die Schützendamen an den Wettkämpfen der Pokalvereinigung „Alte Aller“ und des Kreisverbandes beteiligen. Sie machten aber auch einen Tagesausflug nach Unterlüß in der Südheide. Der „Elfriede-Maaß-Gedächtnispokal“ wurde von Eveline Knake gewonnen, die einen Teiler von 34 erzielte. Den Weihnachtspokal gewann Ruth Stumpe selbst.

Hiltraud Giese gab ihren letzten Bericht als Jugendwartin Hiltraud Giese ab. Mehr als 20 Schülerinnen und Schüler sind in dieser Abteilung aktiv – und das im wahrsten Sinne des Wortes und sehr zur Freude der Verantwortlichen.

Giese wies noch darauf hin, dass die Jungschützen ab sofort mittwochs ab 18.30 Uhr trainieren.

Großen Beifall erhielt Schießwart Thomas Wollmann für seinen Bericht, denn es gab viele Erfolge Daverdener Schützen.

Kreismeister wurden Klaus Fischer (LG stehend Auflage), Werner Luttermann (LG sitzend Auflage und Luftpistole) und Ruth Stumpe (KK 50m stehend Auflage), auch die Seniorenmannschaft und die Schützenmannschaft lagen vorn. Bei der Landesmeisterschaft belegte Johann Fischer in der Disziplin KK 50 Meter Auflage den zweiten Platz, auch Werner Luttermann, Klaus Fischer und Reinhold Suhling kamen mit vorderen Platzierungen von ihren Wettbewerben zurück.

Auch der Kassenbericht von Petra Jäschke wurde mit zufriedenem Beifall aufgenommen, sie präsentierte einen positiven Jahresabschluss.

Nach kurzer Diskussion wurde beschlossen, dass sich der Daverdener Schützenverein für die Ausrichtung des Kreisverbandsfestes 2017 bewerben wird. Die Chancen, dieses besondere Fest wieder in Daverden zu feiern, seien groß, so der stellvertretende Vereinsvorsitzende Ulf Cyriacks, der als Jugendwart dem Kreisvorstand angehört.

hu

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Games: Farbbomben, Planetenaufbau und ein Unrechtsstaat

Games: Farbbomben, Planetenaufbau und ein Unrechtsstaat

Keine Taschenlampe: Kabellose Leuchten inspirieren Designer

Keine Taschenlampe: Kabellose Leuchten inspirieren Designer

Sommerreise durch den Landkreis Diepholz - der Montag

Sommerreise durch den Landkreis Diepholz - der Montag

Ankunft im Landhotel Schnuck in Schneverdingen

Ankunft im Landhotel Schnuck in Schneverdingen

Meistgelesene Artikel

Tolle Premiere für „Chaos in’t Bestattungshuus“

Tolle Premiere für „Chaos in’t Bestattungshuus“

Großeinsatz: Aber der Kanute übte nur

Großeinsatz: Aber der Kanute übte nur

Im Jaguar gegen die Leitplanke

Im Jaguar gegen die Leitplanke

Menschen an der  Elfenbeinküste: „Sie erleben die Hölle mit Folter und Vergewaltigung“

Menschen an der  Elfenbeinküste: „Sie erleben die Hölle mit Folter und Vergewaltigung“

Kommentare