Ein Wochenende in Grün und Weiß 

Handball, Oldienacht und Party in Daverden

+
Return spielen auch in diesem Jahr wieder bei der Oldienacht am Freitag in Daverden. Das geht auch gar nicht anders. Und unbedingt muss diese Daverdener Nacht auch mit dem Stück „Won’t forget these days“ zu Ende gehen.

Daverden - Bereits zum 41. Mal findet in diesem Jahr vom 15. bis zum 17. Juni auf der Platzanlage des TSV Daverden an der Jahnstraße das traditionelle Grün-Weiße-Wochenende (GWW) statt. Diese einmalige Mischung aus Sport und Spaß sucht ihresgleichen in der Region, was erneut viele Mannschaften aus nah und fern anzieht.

Das GWW-Team hat wieder versucht, ein attraktives Programm aus sportlicher Betätigung und gesellschaftlichen Höhepunkten zusammenzustellen. Die große Resonanz bei den Mannschaften zeigt sich bereits bei einem Blick auf die Platzanlage.

Dort wird sicherlich jeder Winkel von Zelten belegt sein, sodass außer den Spielfeldern kaum etwas freibleiben wird. Das Schönste aber ist das jährliche Wiedersehen mit etlichen Mannschaften, die bereits seit vielen Jahren das GWW besuchen. Hier haben sich bereits Freundschaften entwickelt, die auch übers GWW hinaus gehen.

Beginnen wird das Ganze wieder am Freitag um 17.30 Uhr mit dem Oldie-Turnier. Am Abend spielt dann traditionell die Band Return und wird alle sicherlich alle in Bewegung bringen und halten, bis zum Schluss „Won’t forget these days“ erklingt.

DJ im Festzelt

Am Samstag beginnt das Turnier für die Damen- und Herrenmannschaften um 11 Uhr. Nach dem Abschluss der Vorrunde am Abend werden sich wieder alle im Festzelt einfinden. Dort heizt in diesem Jahr ein DJ der Partymeute ein. Nach vermutlich kurzer Nacht geht es am Sonntag um 9.30 Uhr mit den Finalspielen weiter. So gegen 13 Uhr endet das Turnier mit der Siegerehrung.

Dies bedeutet aber noch nicht das Ende des Grün-Weißen-Wochenendes. Bereits seit ein paar Jahren schließt sich ab 14 Uhr noch ein Turnier für die kleinsten Handballer an. Die Minis, Maxis und die E-Jugend messen sich dann im Wettkampf.

Wie in jedem Jahr erhofft sich das GWW-Team natürlich auch den Besuch vieler ehemaliger oder Nicht-Handballer aus dem Ort und der Nachbarschaft. Es ist in jedem Jahr für die Handballer sehr schön, in Gespräche mit diesen Besuchern zu kommen, da nicht zuletzt wegen deren Akzeptanz eine solche Veranstaltung in Daverden nur möglich ist. Für Speis und Trank ist in jedem Fall ausreichend gesorgt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Köln auch ohne Sieg weiter vorn: Union und HSV torlos

Köln auch ohne Sieg weiter vorn: Union und HSV torlos

Gewalt und Chaos bei Parlamentswahl in Afghanistan

Gewalt und Chaos bei Parlamentswahl in Afghanistan

Mehr Härte, weniger Waffen? Saudi-Politik auf dem Prüfstand

Mehr Härte, weniger Waffen? Saudi-Politik auf dem Prüfstand

Kunsthandwerkermarkt im Müllerhaus in Brunsbrock 

Kunsthandwerkermarkt im Müllerhaus in Brunsbrock 

Meistgelesene Artikel

Schüsse im Verdener Stadtgebiet - Polizei kontrolliert Autokorso 

Schüsse im Verdener Stadtgebiet - Polizei kontrolliert Autokorso 

„Feuerwache“-Wirt wirft hin

„Feuerwache“-Wirt wirft hin

Realbrandanlage nahe der FTZ in Betrieb genommen

Realbrandanlage nahe der FTZ in Betrieb genommen

Applaus für alle beim Überqueren der Ziellinie beim Schloss-Erbhof-Lauf

Applaus für alle beim Überqueren der Ziellinie beim Schloss-Erbhof-Lauf

Kommentare