Eröffnung nach dem Gottesdienst

Daverden freut sich auf den fünften Weihnachtsmarkt

+
Auch beim fünften Daverdener Weihnachtsmarkt wird der Nikolaus wieder vorbeigucken und sich vor allem um die jüngeren Besucher des Marktes verdient machen.

Daverden - Am kommenden Sonntag, 9. Dezember, öffnet der mittlerweile schon fünfte Daverdener Weihnachtsmarkt um 11 Uhr nach dem Gottesdienst seine Tore. Nach mehreren vorhergehenden Sitzungen hat das Organisationsteam unter der Leitung von Siegfried Schmidt jetzt die einzelnen Aktionen endgültig abgestimmt.

Dazu waren Vertreter der Kirchengemeinde, der St. Sigismund-Stiftung, des Fördervereins „Rückenwind“, der Landjugend, des Vereins für Kultur und Geschichte Daverden, des TSV Daverden und des Schützenvereins Daverden gekommen.

Der Daverdener Weihnachtsmarkt wird sich am erfolgreichen Konzept der vergangenen vier Jahre orientieren – das hat sich schließlich bewährt und den Markt zu einem beliebten Treffpunkt gemacht. Also wird sich alles wieder rund um die Kirche, im restaurierten Küsterhaus und im Gemeindehaus abspielen.

Da es in den vergangenen Jahren besonders schön war, sich schon am Vorabend zu einem Klönschnack zu treffen, sollen auch jetzt wieder am Sonnabend, 8. Dezember, in der Zeit von 18 bis 21 Uhr auf dem festlich geschmückten und beleuchteten Platz alle Interessierten bei Glühwein, Bier und Grillwürstchen zusammen kommen.

Am 2. Adventssonntag, 9. Dezember, bieten in der weihnachtlich geschmückten Budenstadt auf dem Kirchenvorplatz diverse Hobbykünstler ihre vielfältigen Produkte an. Im Gemeindesaal kann man selbst gestrickte Sachen kaufen. Noch mehr zu stöbern gibt es im benachbarten Küsterhaus.

Es ist inzwischen saniert, sodass sich schon deshalb ein Besuch lohnt. Die Werkstätten der Stiftung Waldheim werden, wie im Vorjahr, mit einem Stand vertreten sein und die Imker vom Imkerverein Verden bieten Honigprodukte an und laden zu Mitmachaktionen ein.

Für das leibliche Wohl der Besucher wird selbstverständlich ebenfalls gesorgt. Neben Kuchen und Torten gibt es das beliebte Gericht aus der Pfanne, eine vegetarische Suppe sowie Bratwürstchen. Es werden Wein, Glühwein, Bier und alkoholfreie Getränke angeboten. Selbst gebackene Waffeln und der beliebte Weihnachtsstollen dürfen ebenfalls nicht fehlen.

Die kleinen Gäste können am Nachmittag basteln oder den Nikolaus begrüßen, der gleich mehrmals vorbeischaut. In der Kirche spielt die Orgel, dazu gibt es Wortbeiträge.

Auch der Posaunenchor wird nachmittags zu hören sein. Um 18.15 Uhr findet dann das traditionelle Adventskonzert der TSV-Blaskapelle in der Kirche statt.

„Wir freuen uns auf die vielen Besucher und sind stolz auf unseren Weihnachtsmarkt, an dem sich so viele Daverdener Helfer beteiligen“, sagte ein zufriedener Organisator Siegfried Schmidt.

hu

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Massendemos und neue Unruhen: Katalonien-Konflikt eskaliert

Massendemos und neue Unruhen: Katalonien-Konflikt eskaliert

Abstimmung über Brexit-Deal könnte denkbar knapp ausgehen

Abstimmung über Brexit-Deal könnte denkbar knapp ausgehen

Fotostrecke: U19-Spieler Woltemade im Abschlusstraining dabei - Pizarro bereit für Hertha

Fotostrecke: U19-Spieler Woltemade im Abschlusstraining dabei - Pizarro bereit für Hertha

Tausende protestieren im Libanon

Tausende protestieren im Libanon

Meistgelesene Artikel

Verden hält an Stadtkanten-Projekt fest: Investor und Bauherr wären da

Verden hält an Stadtkanten-Projekt fest: Investor und Bauherr wären da

Gewitterschauer über Verden: Ortsfeuerwehren rücken zu mehreren Einsätzen aus

Gewitterschauer über Verden: Ortsfeuerwehren rücken zu mehreren Einsätzen aus

Feuerwehr befreit Mann mit schweren Verletzungen aus seinem Bulli

Feuerwehr befreit Mann mit schweren Verletzungen aus seinem Bulli

Wurst darf jetzt in die Tupperdose

Wurst darf jetzt in die Tupperdose

Kommentare