Theaterspiel im Kindergarten Berkels

„Grummel freut sich auf Weihnachten“ wird in Etelsen gezeigt

Allerspätestens nach dem Theaterspiel „Grummel freut sich auf Weihnachten“ taten das auch alle im Kindergarten Berkels , einschließlich der Darsteller und der Kinder. - Foto: Ostmann
+
Allerspätestens nach dem Theaterspiel „Grummel freut sich auf Weihnachten“ taten das auch alle im Kindergarten Berkels , einschließlich der Darsteller und der Kinder.

Etelsen - Mucksmäuschenstill war es in der Mehrzweckhalle des Kindergartens auf dem Berkels in Etelsen. Die Kinder, Geschwister, Mütter, Väter, Omas und Opas fieberten der Aufführung des Weihnachtsspiels entgegen. Die Ruhe wurde dann durch ein tiefes, röhrendes Schnarchen unterbrochen. Der Dachs – in den Winterschlaf gefallen – gab die lauten Geräusche von sich. Das war der Start zur Theateraufführung mit dem Titel „Grummel freut sich auf Weihnachten“.

Das tut der Dachs zuerst überhaupt nicht. Alle Versuche der Tiere – der Mäuse, des Hasen, des Igels und des Maulwurfs – schlugen fehl, Grummel in das weihnachtliche Geschehen mit einzubinden; er dachte nur ans Pennen.

Dann befanden sich die Tiere in großer Not. Der riesige Tannenbaum musste geschmückt werden. Das gelang mit Lametta auch ganz gut.

Doch beim Befestigen eines Sterns an der Spitze der Tanne geriet die Tierschar in große Schwierigkeiten. Dem Maulwurf gelang es endlich, die Spitze auf dem Tannenbaum zu befestigen.

Allerdings kam er aus seiner kippeligen Lage hoch oben nicht mehr raus; er hing oben im Baum fest. Nur für den Dachs als größtem Tier wäre es ein Kinderspiel gewesen, den Maulwurf aus seiner misslichen Lage zu befreien, zumal er auch noch im Besitz einer Leiter war.

Doch er war weiterhin missgestimmt, weil der nur an seinen Schlaf dachte. Nun schlug die Stimmung um, die Kinder forderten den Dachs mit Nachdruck auf, dem Maulwurf zu Hilfe zu kommen. Das tat er dann auch, und ruckzuck war der Maulwurf befreit und auf sicherem Boden.

Der Dachs machte eine gewaltige Kehrtwendung und bekannte, dass er den Tieren kein guter Freund gewesen sei. Nun war freie Bahn für ein gemeinsames frohes Weihnachtsfest.

Die Kinder konnten mit dem Klatschen gar nicht aufhören. So hatten sie auch schon die Hände zusammengeschlagen, als die Leiterin des Kindergartens, Marion Haase, zu Beginn alle herzlich willkommen geheißen und allen viel Spaß gewünscht hatte. Den hatten sie dann auch.

Das Theaterstück war nach der Vorlage eines Bilderbuches von Frauke Diegner und Heike Ahlden geschrieben worden. Das Bühnenbild gestaltete Ina Mantik, die zusammen mit Gaby Schütte auch für Licht, Musik und Maske zuständig war.

Die Darsteller und ihre Rollen Cord Schütte (Grummel Dachs), Simone Engelke (Ellie Maus), Nina Michalis ( MiaMaus), Anja Weidemann (Hanni Hase), Meike Ahlden (Ida Igel), Frauke Diegner (Max Maulwurf) Cord Schütte (Grummel Dachs).

Am Ende der Vorstellung kam dann die große Stunde der Eltern.

Es wurde ein opulentes Essen und Leckereien dargeboten, dem sich alle mit wirklich großem Appetit hingaben. 

ost

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Flüchtlingen droht Obdachlosigkeit

Flüchtlingen droht Obdachlosigkeit

Flüchtlingen droht Obdachlosigkeit
Serie Hinterm Tresen: Dogan Can vom „Kebap House“ in Verden

Serie Hinterm Tresen: Dogan Can vom „Kebap House“ in Verden

Serie Hinterm Tresen: Dogan Can vom „Kebap House“ in Verden
Glasfaser in Verden: Hausbesitzer reagieren irritiert

Glasfaser in Verden: Hausbesitzer reagieren irritiert

Glasfaser in Verden: Hausbesitzer reagieren irritiert
Wo im Kreis Verden die Hotspots liegen

Wo im Kreis Verden die Hotspots liegen

Wo im Kreis Verden die Hotspots liegen

Kommentare