Die neue Saison an der Weser ist eröffnet / Schnupperwochenende zum Ausprobieren

Camper auf dem Drosselhof: „Wir sind hier glücklich“

+
Wolfgang Klemmer aus Köln richtet seinen Wohnwagen für die sommerlichen Monate her. Es ist aber nur wenig zu reparieren. ·

Hagen-Grinden - „Wir sind hier glücklich; für uns gibt es nichts Schöneres.“ So euphorisch beschreibt Wolfgang Klemmer den Sommer auf der Campinganlage „Drosselhof“ an der Weser in Hagen-Grinden, die in die neue Saison gestartet ist. Gleichzeitig steht auch die Gastronomie nun wieder Tag für Tag für alle Gäste und Ausflügler parat und offeriert ein vielfältiges Angebot an Speisen und Getränken.

Wolfgang Klemmer und seine Frau Monika sind schon seit einer ganzen Reihe von Jahren Dauercamper und haben den „Drosselhof“ in ihr Herz geschlossen. Wir trafen ihn mit Zange und Hammer in der Hand an. „Einiges ist noch zu richten. Damit bin ich aber schnell fertig.“

Die beiden Rentner sind als Camper Spätberufene. Fünf Jahre nach dem Ende der DDR haben die Kölner ihren Wohnwagen gekauft, um die neuen Bundesländer zu erkunden. „Wir haben die Wiedervereinigung als großen Gewinn empfunden“, schwärmt er.

Diese Zeiten des Reisens sind nun vorbei. Sie haben ihren Caravan auf Dauer in Hagen-Grinden abgestellt und kommen jedes Jahr auf den „Drosselhof“ und genießen ihren Aufenthalt an der Weser. „Wir haben noch ein Schlauchboot mit Motor, mit dem wir auf der Weser herumtuckern.“ Außerdem ist Wolfgang Klemmer begeisterter Angler und hat sich einem Anglerverein angeschlossen. Die beiden unternehmen dann auch Ausflüge, die sie nach Bremen, Bremerhaven und anderen sehenswerten Orten führen.

Auch ein persönlicher Grund hat die Klemmers nach Hagen-Grinden gezogen. Ihr Sohn ist Mitarbeiter eines Badener Ingenieurbüros. „Meistens ist er aber für seine Firma in Hongkong tätig.“ Die Treffen der Eltern mit ihrem Sohn sind daher eher selten.

Mit der Saisoneröffnung wird auch die neue Ausgabe der „Drosselhof-Zeitung“ präsentiert. Darin stellt sich der Campingplatz seinen Gästen vor und erläutert seine Einrichtungen in allen Einzelheiten. Es gibt zum Kennenlernen ein besonderes Angebot: ein Schnupperwochenende zu besonders günstigem Preis. Auf diese Weise können Camper mit Zelt, Wohnwagen oder Motorcaravan den Platz testen und werden sicherlich nach diesem ersten Wochenende wiederkommen.

Außerdem werden Ausflugsziele in der näheren und weiteren Umgebung vorgestellt. Natürlich sind darunter Schloss und Mühle in Etelsen und der Tipp, eine Fährfahrt über die Weser zu unternehmen, aber auch auf die Sehenswürdigkeiten in Bremen wir hingewiesen und die Fahrt in die Hansestadt per Zug empfohlen.

Ein sehr großes Unterhaltungsprogramm für Groß und Klein ist dem neuen Heft auch ausgedruckt. Erster Höhepunkt ist das Osterfest mit einem ganzen Reigen von Veranstaltungen: Bogenschießen, Osterfeuer, Ostereiersuchen, am Abend Bingo und am Ende des Aprils der Tanz in den Mai. Dann geht es in den folgenden Monaten Schlag auf Schlag weiter.

Das Heft ist wieder mit vielen Fotos gut aufgemacht. Dazwischen eingestreut sind Gemälde im Miniformat, die alle von dem Badener Künstler Günther Klein stammen und ausschließlich Motive aus Hagen-Grinden zeigen. · ost

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Jean Paul Gaultiers spektakulärer Abschied vom Laufsteg

Jean Paul Gaultiers spektakulärer Abschied vom Laufsteg

Jean Paul Gaultiers spektakulärer Abschied vom Laufsteg

Jean Paul Gaultiers spektakulärer Abschied vom Laufsteg

Trump-Impeachment mit Plädoyers fortgesetzt

Trump-Impeachment mit Plädoyers fortgesetzt

Nur Bitter stark: DHB-Team mit zähem Sieg gegen Tschechien

Nur Bitter stark: DHB-Team mit zähem Sieg gegen Tschechien

Meistgelesene Artikel

Ärger nach Trecker-Demo: Bauern beseitigen Spuren des Protests

Ärger nach Trecker-Demo: Bauern beseitigen Spuren des Protests

„Event 24“ übernimmt die Feste im Daverdener Holz

„Event 24“ übernimmt die Feste im Daverdener Holz

„Wer besorgt ist, sollte zu uns kommen“: Der Ton im Netz und die Folgen

„Wer besorgt ist, sollte zu uns kommen“: Der Ton im Netz und die Folgen

Kreissparkasse baut nicht am Gieschen-Kreisel in Achim

Kreissparkasse baut nicht am Gieschen-Kreisel in Achim

Kommentare