Feier der Stiftung Waldheim

Ein buntes Fest – mit Hut

+
Über 20 Mitmachstationen säumten das Gelände der Stiftung Waldheim.

Cluvenhagen - Gute Laune und glückliche Gesichter, wohin man auch blickte: Das Sommerfest der Stiftung Waldheim am Wochenende war ein fröhliches Ereignis, an dem Jung und Alt sehr viel Spaß hatten. Einmal im Jahr kommen Familien und Freunde der zahlreichen Bewohner und Bewohnerinnen zusammen und feiern gemeinsam mit gesetzlichen Betreuern und Mitarbeitern ein buntes Fest.

Anders als etwa beim Tag der offenen Tür oder weiteren Veranstaltungen, die die Stiftung Waldheim regelmäßig auf die Beine stellt, ist das Sommerfest in erster Linie ein Begegnungs- und Familienfest. In diesem Jahr konnte selbst das launische Wetter der guten Stimmung keinen Abbruch tun. Da ohnehin die meisten mit Hut kamen – das Motto lautete in diesem Jahr „Hab Mut, komm mit Hut“ – störte der ein oder andere kurze Regenschauer wenig.

Nach der schwungvollen und mitreißenden Eröffnung durch die „Crazy Chor Company“, der inklusive Chor der Stiftung Waldheim, lugte selbst die Sonne durch die Wolkendecke und lockte die zahlreichen Besucher weg vom Kuchenbuffet an die vielen Spielbuden, die um das große Festzelt herum aufgebaut waren. Bis zum Tiergehege zogen sich die fröhlichen Mitmachstationen, zu denen Wasserschießen, klingender Draht, Eierlaufen, Schubkarren-Geschicklichkeitsparcours, Nagelbrett, Dosenfußball, Fischeangeln, Schminken, Verkleiden, Streicheln der Ziegen und Schafe, Reiten und Voltigieren, eine Hüpfburg und eine Fotostation gehörten.

Zum ersten Mal gab es eine Moderation, die charmant durch das bunte Rahmenprogramm führte. Conny Wenzel, hauptberuflich Wohnbereichsleiterin in der Stiftung Waldheim, prämierte unter anderem die drei schönsten Kopfbedeckungen der Bewohner und Bewohnerinnen. Leya, Dietmar und Sören erhielten als Anerkennung für ihre originellen Hüte jeweils einen Eisgutschein.

Nachdem DJ Hasi schwungvoll durch den musikalischen Nachmittag leitete, übernahm um 18 Uhr die Tanzband „Happy End“ die Regie und sorgte bis zum Schluss für eine volle Tanzfläche und richtig gute Stimmung.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Das Samsung Galaxy Note 9 im Test

Das Samsung Galaxy Note 9 im Test

Porsche 356 hat mit 70 Jahren noch viel Biss

Porsche 356 hat mit 70 Jahren noch viel Biss

Paketzustellung direkt ins parkende Auto

Paketzustellung direkt ins parkende Auto

Maas ruft nach Auschwitz-Besuch zu mehr Zivilcourage auf

Maas ruft nach Auschwitz-Besuch zu mehr Zivilcourage auf

Meistgelesene Artikel

Zum ersten Mal in Verden

Zum ersten Mal in Verden

Riede knapp vor Oyten und Achim auf dem Kreisfeuerwehrtag

Riede knapp vor Oyten und Achim auf dem Kreisfeuerwehrtag

Passanten entdecken schwer verletzten Mann 

Passanten entdecken schwer verletzten Mann 

„Böseste Frau der Welt“ bleibt außen vor

„Böseste Frau der Welt“ bleibt außen vor

Kommentare