Zum Bundestreffen nach Boltenhagen / 560 Kilometer legen sie insgesamt zurück

Senioren steigen zu langer Tour in die Sättel ihrer Räder

+
Gleich geht es auf nach Boltenhagen: (von links) Rolf Mühlenfeld, Manfred Klein, Karl-Hermann Spanuth, Karl-Heinz Bresagk, Claus Homann und Siegfried Aldag.

Etelsen - Gestern nahmen gleich drei Gruppen des Radfahrvereins Etelsen die 560 Kilometer lange Strecke nach Boltenhagen unter die schmalen Reifen – darin sind Hin- und Rückfahrt eingerechnet. Vom Stubbenweg auf dem Berkels aus starteten sechs Radfahrer mit schwerem Gepäck in Richtung Ostsee, um am Bundestreffen teilzunehmen.

Nach eingehender technischer Durchsicht der Räder und sparsamem Packen der Taschen stiegen Rolf Mühlenfeld, Manfred Klein, Karl-Hermann Spanuth, Karl-Heinz Bresagk, Claus Homann und Siegfried Aldag in die Sättel. Die drei Wanderradler sind nicht mehr die jüngsten. Die Altersspanne reicht von Ende 60 bis 75. Im Durchschnitt sind es 71 Jahre. Damit befinden sie sich in der Klasse der Senioren.

Für sie sind die rund 110 Kilometer der ersten Etappe nach Heiligenthal kein großes Ding. Vergnügt gestimmt traten sie lachend in die Pedale.

Heute haben sie dann „nur“ 73 Kilometer bis Zarentin vor sich. Schließlich sind es dann am dritten Tag 72 Kilometer bis zum Dorf Mecklenburg und zum Zielort Boltenhagen.

Der Sonnabend steht dann im Zeichen einer Rundfahrt um den Ferienort Boltenhagen an der Ostsee mit anschließendem Bundestreffen der Radfahrer. Auf der Tagung werden Ehrungen ausgesprochen und natürlich auch gefeiert. „Wir nehmen seit vielen Jahren an dem Treffen teil“, berichtet Siegfried Aldag. Als sie noch jünger waren, radelten auch ihre Frauen und Kind und Kegel mit. „Das war immer wunderschön. Deshalb machen wir weiter, solange Muskeln und Knochen mitspielen.“

Am Sonntag heißt es dann Abschied nehmen, und die Rückfahrt beginnt. Die Strecke ist aber eine andere als auf dem Hinweg. Es geht über Oldesloe, Hamburg und Hollenstedt nach Hause. In Etelsen wollen sie am Dienstag nächster Woche eintreffen – wenn das Wetter mitspielt.

ost

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Deichbrand Festival: Party am Donnerstag 

Deichbrand Festival: Party am Donnerstag 

Erinnerung an Linkin-Park-Sänger: Chester Bennington beim Hurricane

Erinnerung an Linkin-Park-Sänger: Chester Bennington beim Hurricane

Tourbus unter dem Hammer: Reisen wie einst die Kelly Family?

Tourbus unter dem Hammer: Reisen wie einst die Kelly Family?

Erinnerung an Linkin Park Sänger: Chester Bennington beim Hurricane

Erinnerung an Linkin Park Sänger: Chester Bennington beim Hurricane

Meistgelesene Artikel

Vom Männerballet bis Lucky Luke: Kirchlinter Schützen feiern unkonventionell

Vom Männerballet bis Lucky Luke: Kirchlinter Schützen feiern unkonventionell

Der brennende Mönch zündet in Verden

Der brennende Mönch zündet in Verden

Vorsicht gegenüber der Weser-Robbe

Vorsicht gegenüber der Weser-Robbe

Achimer Haushalt trotz Bedenken für 2017 und 2018 genehmigt

Achimer Haushalt trotz Bedenken für 2017 und 2018 genehmigt

Kommentare