Wechsel aus der Verwaltung in die Wirtschaft

Bauamtsleiter Frank Bethge hat gekündigt

+
Frank Bethge - für viele als Bauamtsleiter aus dem Langwedeler Rathaus gar nicht wegzudenken. Aber der Mann räumt zum 31. Dezember seinen Schreibtisch – wegen eines Angebots aus der freien Wirtschaft. 

Langwedel - Von Jens Wenck. „Was erlaube Strunz?“ Der verbale Ausbruch des einstigen Bayerntrainers Giovanni Trapattoni ist legendär. Ganz so heftig dürften die Reaktionen jetzt im Falle des Langwedeler Bauamtsleiter Frank Bethge nicht ausgefallen sein. In hiesigen Gefilden ist man doch eher norddeutsch zurückhaltend. Aber ein „Was fällt dem den ein?!“ gab es mit Sicherheit. Bethge, für viele aus dem Rathaus gar nicht wegzudenken, hat gekündigt. Im nächsten Jahr hätte er sein 40-jähriges Jubiläum im öffentlichen Dienst feiern können.

„Hm, ja. Das hat schon eingeschlagen wie eine Bombe“, gibt der Langwedeler zu, der die Leitung des Bauamtes im Flecken 1990 übernommen hatte. Am 31. Dezember dieses Jahres ist für ihn Schluss. Über die Gründe und Ursachen der Kündigung brachen jetzt prompt wilde Spekulationen aus: das Verhältnis zum Bürgermeister und Teilen der Langwedeler Politik sei zerrüttet.

„Alles Quatsch. Da ist überhaupt nichts dran“, versichert Bethge. Klar, er hat nicht nur Freunde. Das lasse sich auf einem Posten wie dem des Bauamtsleiters gar nicht anders machen. „Ich bin immer meinen Weg gegangen.“ Da kann man nicht everybodes Darling, jedermanns Liebling sein, das ist in dem Job nun einmal so.

Was also war es dann?

Anfang Juni bekam er, so Bethge, aus heiterem Himmel eine erste lose Anfrage, ob er nicht in die freie Wirtschaft wechseln wolle.

Nun ist der Langwedeler Bauamtsleiter keiner, der mal eben so zwischen Tür und Angel entscheidet. Der Interessent ließ aber nicht locker. Und wie erklärte Ex-Fußballprofi Marco Bode, Aufsichtsratsvorsitzender des SV Werder Bremen: Angebote von anderen Vereinen hört man sicher immer an, das ist ja schließlich auch ein Zeichen der Wertschätzung der eigenen Arbeit und Leistung.

„Und dann kam ein Angebot, das bekommt man nur einmal im Leben“, sagt Frank Bethge. Nach „reichlichen Überlegungen, einem langen Abwägungsprozess und einigen unruhigen Nächten“ fiel die Entscheidung: Frank Bethge nimmt das Angebot eines „mittelständigen hanseatischen Unternehmens“ an, dort in die Geschäftsleitung zu wechseln.

Firma für altersgerechtes Wohnen als Ziel

Besagtes Unternehmen ist im Bereich Seniorenresidenzen und altersgerechtes Wohnen unterwegs. Bethge wird unter anderem für die Akquise und Sicherung von Grundstücken zuständig sein. Die Projekte des Investors in Räten vorstellen, Kontakte zu Aufsichtsbehörden pflegen, Baubegleitung machen, Bauherrenfunktionen ausführen. Im Grunde vieles, was er jetzt auch tut. „Nur sehe ich es dann mal von der anderen Seite des Schreibtisches aus.“

Übrigens gibt der Mann mitnichten einen Beamtenposten auf. Er ist, wie viele andere in der Verwaltung auch, Angestellter.

Außerdem gilt: Wann, wenn nicht jetzt?

„Ich werde dieses Jahr schon 58.“ Was für den neuen Arbeitgeber kein Problem ist. Im Gegenteil, ein Mann mit ausgemachter Erfahrung wurde gesucht. „Und Carlo Ancelotti war auch schon 58, als er noch zu den Bayern gegangen ist“, zieht Werder-Fan Bethge dann selbst einen Fußballvergleich zu der neuen Herausforderung heran.

„Ich denke, ich hab was hinterlassen“, meint Bethge noch. „Aber meine Arbeit sollen andere bewerten. Das steht mir nicht zu.“

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Zeig mir dein Auto und ich sag dir wer du bist

Zeig mir dein Auto und ich sag dir wer du bist

Wiederverwertung: Aus Plastikflaschen werden Stiefelspanner

Wiederverwertung: Aus Plastikflaschen werden Stiefelspanner

Leipzig verliert auf Schalke - BVB siegt 3:0 in Wolfsburg

Leipzig verliert auf Schalke - BVB siegt 3:0 in Wolfsburg

Parkhausteile stürzen ab - Autos hängen in der Luft

Parkhausteile stürzen ab - Autos hängen in der Luft

Meistgelesene Artikel

Radfahrer übersehen: 16-Jähriger schwer verletzt

Radfahrer übersehen: 16-Jähriger schwer verletzt

Verlegenheitslösung mit vielen Fragezeichen

Verlegenheitslösung mit vielen Fragezeichen

Bäume stürzen auf L 155

Bäume stürzen auf L 155

Weinfest in Achim: „Königin“ gibt sich die Ehre

Weinfest in Achim: „Königin“ gibt sich die Ehre

Kommentare