40 Aussteller im Langwedeler Rathaus zu Gast / Förderverein macht Café auf

Am Wochenende ist Kunsthandwerkermarkt

+
Kommen, gucken, kaufen, Spaß haben – an die 40 Aussteller freuen sich beim Langwedeler Kunsthandwerkermarkt auf viele Besucher. Und die kommen garantiert zu der Traditionsveranstaltung. Archivfoto: Bruns

Langwedel - Kann losgehen: Am kommenden Wochenende ist das Langwedeler Rathaus wieder fest in der Hand von kreativen Kunsthandwerkerinnen und Kunsthandwerkern – und einer erklecklichen Zahl von Besuchern. Am Sonnabend und Sonntag steht der beliebte Kunsthandwerkermarkt ins Haus.

Rund 40 Stände mit erlesenem Kunsthandwerk werden dann im Rathaus in Langwedel (Große Straße 1) aufgebaut sein.

Fans des Marktes werden bei ihrem Besuch in Langwedel einiges Bekanntes wieder entdecken, man darf sich aber jetzt schon auf einige neue Stände freuen. Das ist beabsichtigt und gehört zum bewährten Konzept der Veranstaltung, die seit einiger Zeit unter der Regie des Langwedeler Kulturvereins organisiert wird, ganz konkret von Elke Raddatz.

Die Marktmeisterin hat mit ihrer Auswahl wieder einmal eine gute Hand bei der Auswahl und der Zusammenstellung des Angebotes bewiesen, so viel lässt sich schon aus der Liste der Aussteller ablesen.

Eine Ausstellerin haben wir an dieser Stelle schon herausgegriffen: Manuela Urban-Lehmann aus Nienburg wird ihr Atelier „Märchenwollbilder“ öffnen und ihre schönsten Stücke mit nach Langwedel bringen. Für ihre zauberhaften Bilder benötigt sie weder Pinsel noch Farbe. Sie fertigt ihre Bilder aus pflanzengefärbter Schafwolle. Dabei lässt sie Landschaften, Blumenbilder, Portraits und Märchenbilder Schicht für Schicht in feinsten Farbnuancen entstehen. Sie bietet ihre Werke sowohl als gerahmte Bilder im Original wie auch als Motiv-Postkarte an. Was manchmal gar nicht anders geht, weil die Originale schon verkauft sind. Aber keine Bange, in Langwedel sind auch Originalwerke zu bewundern und zu erstehen,

An anderen Ständen werden Holz- und Keramikstücke, Kleidung, Schmuck in unterschiedlicher Ausführung, Seifenkreationen, exklusive Spanschachteln und der Jahreszeit gemäß einiges Vorweihnachtliches angeboten.

Die Standbezieher werden ihre Stände dazu natürlich auch ansprechend, adventlich und wie immer mit viel Gefühl für schöne Dinge dekorieren.

Der Langwedeler Kulturverein als Ausrichter freut sich, wenn viele interessierte Besucher kommen. Und wenn die Lust auf Kaffee und Kuchen bekommen, sollten sie den Personalraum im ersten Stock des Langwedeler Rathauses ansteuern.

Den verwandelt der Schulförderverein der Oberschule am Goldbach „För use School“ in das beliebte Kunsthandwerkermarkt-Café. Hier gibt es selbst gebackenen Kuchen und Torten. Der Erlös dieses Cafés geht komplett in die Arbeit des Schulfördervereins, kommt also der Oberschule Langwedel und damit den Kindern aus dem Flecken zu gute. Geöffnet hat der Kunsthandwerkermarkt am Sonnabend, 7. November, von 13 bis 18 Uhr und am Sonntag 8. November, von 11 bis 17 Uhr.

Parkplätze für Besucher stehen schräg gegenüber vom Rathaus auf dem Gelände der Oberschule zur Verfügung.

jw

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Neues Spezialfahrzeug für Leester Feuerwehr

Neues Spezialfahrzeug für Leester Feuerwehr

Machtkampf: Zahl der Todesopfer in Venezuela steigt auf 100

Machtkampf: Zahl der Todesopfer in Venezuela steigt auf 100

Prinzessin Charlotte (2) ist einfach süß, auch schlecht gelaunt 

Prinzessin Charlotte (2) ist einfach süß, auch schlecht gelaunt 

Blutige Unruhen in Jerusalem: Bilder der Wut und Gewalt

Blutige Unruhen in Jerusalem: Bilder der Wut und Gewalt

Meistgelesene Artikel

22 Tonnen Äpfel auf Fahrbahn: A27 bei Verden gesperrt

22 Tonnen Äpfel auf Fahrbahn: A27 bei Verden gesperrt

Der brennende Mönch zündet in Verden

Der brennende Mönch zündet in Verden

Vom Männerballet bis Lucky Luke: Kirchlinter Schützen feiern unkonventionell

Vom Männerballet bis Lucky Luke: Kirchlinter Schützen feiern unkonventionell

Vorsicht gegenüber der Weser-Robbe

Vorsicht gegenüber der Weser-Robbe

Kommentare