Neues Veranstaltungsformat beginnt mit Liederabend „Die schöne Müllerin“

Auftakt: „Konzert im Küsterhaus“

+
Friedo Henken, Ex-Daverdener, singt Bariton.

Daverden – Mit einem klassischen Liederabend startet der Verein für Kultur und Geschichte Daverden am Samstag, 30. März, das Veranstaltungsformat „Konzert im Küsterhaus“. Lokalmatador Friedo Henken, der Bariton singt, und Anastasia Sokolova am Flügel präsentieren „Die schöne Müllerin“, ein Liederzyklus mit 20 Liedern für Singstimme und Klavier von Franz Schubert, die 1823 komponiert wurden, mit Texten aus der Gedichtsammlung „Die schöne Müllerin“ (1821) von Wilhelm Müller. Beginn ist um 19 Uhr.

Henken ist gebürtiger Daverdener und fand über den Schulchor des Domgymnasiums in Verden seinen Weg zum klassischen Gesang. Nach einem Mathematik- und Schulmusikstudium in Hannover studiert er seit Oktober 2014 an der Musikhochschule Hannover Operngesang, zunächst im Bachelor, seit 2017 im Master.

Friedo Henken ist laut dem Verein ein gefragter Konzert- und Oratoriensänger im norddeutschen Raum und hat in zahlreichen Opernproduktionen der Hochschule bereits wichtige Rollen übernommen, unter anderem als Gugliemo in Cosí fan tutte und Papageno in der Zauberflöte. Im Sommer 2017 war er zudem Teil des Ensembles von „Oper auf dem Lande“, bei dem ein Potpourri bekannter Opernszenen unter dem Motto „Wer hat die Hosen an?“ präsentiert wurde. Der Künstler ist Stipendiat bei Live Music now.

Anastasia Sokolova spielt am Flügel.

Die junge russische Pianistin Anastasia Sokolova zeichnet nach Angaben des Vereins eine ungewöhnliche Breite der Musikalität aus. 1996 in einer Musikerfamilie in Sankt Petersburg geboren, erhielt sie bereits mit fünf Jahren Klavierunterricht. Schon mit neun Jahren gewann Anastasia erste Preise bei Wettbewerben und im Alter von 13 Jahren erfolgte das Debüt in der Sankt Petersburger Philharmonie mit dem Staatsorchester St. Petersburg. Es folgten diverse weitere Auszeichnungen im In- und Ausland. Nach ihrem Studienbeginn in Russland erhielt sie 2016 ein Deutschlandstipendium, sie studiert, ebenso wie Henken, an der Musikhochschule Hannover.

Der Liederabend „Die schöne Müllerin“ ist das erste Konzert im restaurierten Küsterhaus in Daverden, Kirchweg 31. Es sind noch wenige Restkarten zu haben, teilt Organisatorin Sylvia Bothmer mit. Der Eintrittspreis beträgt zwölf Euro. Der Verein bittet um Karten-Reservierungen bei Theda Henken (Telefon 04232/1542) oder Manfred Knake (Telefon 04232/7199).

Die Veranstaltungsreihe „Konzert im Küsterhaus“ beginnt also klassisch – bei den nächsten beiden Konzerten in diesem Jahr geht es poppig weiter. Am Sonntag, 16. Juni, sind die „Sarinas“ zu Gast – ein Gesangstrio mit Johanna Lindhorst, Jette Reihe und Tomke de Vries zusammen mit Andreas de Vries, dem ehemaligen Diakon der Kirchengemeinde Daverden. Für Samstag, 28. September konnte der Verein Juna verpflichten, ein Duo aus jungen Musikern, die an der Hochschule für Musik in Hannover Popularmusik studieren.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Erste Bilanz der E-Tretroller: "Test lief wirklich sehr gut"

Erste Bilanz der E-Tretroller: "Test lief wirklich sehr gut"

Einheiten der Polizei messen sich in Bremen

Einheiten der Polizei messen sich in Bremen

Abistreich in Twistringen

Abistreich in Twistringen

Chaostage an der Oberschule Dörverden

Chaostage an der Oberschule Dörverden

Meistgelesene Artikel

Premiere geglückt: Theater-AG begeistert mit „Alice im Wunderland“

Premiere geglückt: Theater-AG begeistert mit „Alice im Wunderland“

CDU-Kandidatin gewinnt Stichwahl: Sandra Röse wird Bürgermeisterin

CDU-Kandidatin gewinnt Stichwahl: Sandra Röse wird Bürgermeisterin

„Achim ist sicher" – Polizeichef Jans weist Vorwürfe der Bürger zurück

„Achim ist sicher" – Polizeichef Jans weist Vorwürfe der Bürger zurück

Radfahrerin schwebt nach Unfall in Lebensgefahr

Radfahrerin schwebt nach Unfall in Lebensgefahr

Kommentare