Aus der Zeltnacht wird ein Flutlichtbaden

Burgbad Langwedel: Auch ohne Übernachtung ein Riesenspaß

Noch schnell ein Foto mit dem Bürgermeister nach der Einweihung des neuen Spielgeräts, dann gilt die volle Aufmerksamkeit wieder den Ferienspaßkindern.
+
Noch schnell ein Foto mit dem Bürgermeister nach der Einweihung des neuen Spielgeräts, dann gilt die volle Aufmerksamkeit wieder den Ferienspaßkindern.

Langwedel – Eigentlich hätte es ja die große Zeltnacht im Langwedeler Burgbad sein soll, seit Jahren eine der beliebtesten Ferienspaßveranstaltungen im Flecken Langwedel überhaupt. Und dann? Abgesagt. Wegen der stetig steigenden Corona-Infektionen im Landkreis Verden. Aber so ganz ohne jedes Vergnügen wollte man die Ferienkinder dann auch nicht nach Hause schicken.

Das Burgbad-Team und die DLRG-Ortsgruppe Langwedel hatten die Mädchen und Jungen zu einer spannenden und lustigen Badespaßparty eingeladen – und dieser Einladung folgten etwa 50 Kinder.

Gleich zu Beginn gab es eine große Überraschung, zumindest für die Partygäste. Dafür war eigens die Geschäftsführerin der Stiftung der Kreissparkasse Verden, Dr. Beate Patolla, ins Freibad gekommen. Auch Bürgermeister Andreas Brandt war dabei, als ein großes Spielgerät, ein „Wasserweg“ ins Becken gelassen wurde. Natürlich wurde dieses neue Gerät gleich von den Kindern in Anspruch genommen.

Als Attraktion für das Burgbad hatte die DLRG-Ortsgruppe unter Leitung von Karsten Kornau angeregt, ein Wasserspielgerät zu beschaffen. Und das gibt es natürlich nicht umsonst. Die DLRG-Ortsgruppe wandte sich daher an die Kreissparkasse und bat um eine Förderung.

Über das Programm der Kreissparkassenstiftung, die gemeinnützige Projekt fördert, bewilligte die Kreissparkasse einen Zuschuss von 1 500 Euro. Das gewünschte Gerät kostet aber 2 100 Euro. Schwimmmeister Thomas Becker klopfte bei der Gemeindeverwaltung an, die legte die Sache der Lokalpolitik vor – und schon der Jugend-, Sozial- und Sportausschuss sei gleich Feuer und Flamme für diese Idee gewesen. Da Haushaltsmittel zur Verfügung standen, wurde der Differenzbetrag von 600 Euro bewilligt, erläuterte Bürgermeister Andreas Brandt.

Daher begann der Ferienspaßabend mit einem offiziellen Anlass, bei dem Dr. Beate Patolla und Bürgermeister Andreas Brandt das neue lange Wasserspielgerät in Becken ließen. Wie bereits erwähnt sehr zur Freude der Kinder, aber auch der DLRG-Vorsitzende Karsten Kornau, seine Schatzmeisterin Katrin Born und Torsten Knuppe als technischer Leiter der DLRG Langwedel zeigten sich begeistert. Kasten Kornau berichtete noch, schon ein bisschen stolz, über die wachsende Beliebtheit der DLRG-Ortsgruppe Langwedel, die einen stetigen Mitgliederzuwachs verzeichnet. „In den letzten drei Jahren hat sich die Mitgliederzahl verdoppelt und liegt jetzt bei 110“, so Kornau.  whu

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

waipu.tv feiert Geburtstag: Sichern Sie sich jetzt das Sonderangebot mit Netflix inklusive!

waipu.tv feiert Geburtstag: Sichern Sie sich jetzt das Sonderangebot mit Netflix inklusive!

E.ON-Wallbox effektiv kostenlos: staatliche Förderung nutzen und Ökotarif abschließen

E.ON-Wallbox effektiv kostenlos: staatliche Förderung nutzen und Ökotarif abschließen

Meistgelesene Artikel

Aus dem alten Café Erasmie in der Innenstadt wird „Royal Donuts“

Aus dem alten Café Erasmie in der Innenstadt wird „Royal Donuts“

Aus dem alten Café Erasmie in der Innenstadt wird „Royal Donuts“
Neumühlen: Fahrbahnteiler und dann Tempo 30

Neumühlen: Fahrbahnteiler und dann Tempo 30

Neumühlen: Fahrbahnteiler und dann Tempo 30
Mit dem Auto zur Schule? „Muss nicht sein“

Mit dem Auto zur Schule? „Muss nicht sein“

Mit dem Auto zur Schule? „Muss nicht sein“
Gedenkort für Hedwig und Carl Reh

Gedenkort für Hedwig und Carl Reh

Gedenkort für Hedwig und Carl Reh

Kommentare