Kreissparkasse spendet Erlös vom Langwedeler Markt

Eine Spende für die Oberschule am Goldbach

+
Calvin Dieckhoff (KSK), Niklas Speck, Leon Ksoll, Derik Eicke, Nina Buschmann, Rolf Bartels, Dilara Ersu und Thomas Baeslack (KSK) (v.li.) vor der Baustelle der neuen Oberschule.

Langwedel - Schule sollte eigentlich auch Spaß machen. Findet auch Thomas Baeslack. Er ist seit ein paar Monaten als neuer Regionaldirektor auch für die Filiale der Kreissparkasse (KSK) in Langwedel zuständig. Wie sich das für einen Neuen gehört, hat er sich vor Ort vorgestellt, unter anderem auch in der Oberschule am Goldbach. Und siehe da: Baeslack war und ist vom Konzept der Schulleitung, von der Arbeit des Kollegiums und dem Engagement der Schülervertretung sehr angetan, norddeutsch zurückhaltend ausgedrückt.

Das ist nun wirklich nicht allein auf die gute Zusammenarbeit von Schule und Sparkasse vor Ort inklusive der Langwedeler Erfolge in den vergangenen Jahren beim Planspiel Börse zurückzuführen.

„Schule ist nicht nur Arbeitsraum, sondern auch Lebensraum“, fasst Schulleiter Rolf Bartels knapp den Gedanken zusammen, der hinter dem Langwedeler Konzept steckt. Das kann man im alten Schulgebäude zwar längst nicht so umsetzen, wie man das gerne würde – aber im neuen Schulgebäude, dessen Bau sich deutlich sichtbar immer weiter entwickelt. Nicht nur hier, auch bei der Ausstattung, legt sich der Flecken Langwedel als Schulträger finanziell mächtig ins Zeug. Aber es gibt Felder, da ist dann auch mal Hilfe von außerhalb nötig. Etwa, wenn es um die Freizeitgestaltung der Schülerinnen und Schüler geht.

1000 Euro zusammengekommen

Folglich hat man sich dieses Mal bei der Sparkasse in Langwedel entschlossen, die Überschüsse vom schon traditionellen Cocktailzelt auf dem Langwedeler Markt das allererste Mal an die Oberschule zu spenden. Das macht (inklusive einer Aufstockung) insgesamt stolze 1000 Euro.

Arbeit und Leben, also auch Freizeit, Entspannung und, jawohl, Spaß, werden in der neuen Schule noch viel mehr ineinandergreifen. Darum haben sich Schulleitung und Schülervertretung (SV) eine feine Sache zur Verwendung der Spende bestellt. „Einen Tischkicker. Wir haben etwas richtig Stabiles ausgesucht“, so Rolf Bartels. Was für den an Geld noch fehlte, gibt der Förderverein der Oberschule dazu. Die Aufsicht und Verwaltung des Tischkickers übernimmt dann die Schülervertretung. 

jw

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Intensives Training am Donnerstag

Intensives Training am Donnerstag

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Meistgelesene Artikel

Zum Ritter in vier Tagen

Zum Ritter in vier Tagen

Bufdi Vincent Weber unterstützt Achimer Tafel-Team

Bufdi Vincent Weber unterstützt Achimer Tafel-Team

Neuer Forschungstrakt nahezu in trockenen Tüchern

Neuer Forschungstrakt nahezu in trockenen Tüchern

Seit 50 Jahren bieten Landfrauen Posthausen Spendetermine an

Seit 50 Jahren bieten Landfrauen Posthausen Spendetermine an

Kommentare