Alle wollen das Fass

Beste Stimmung beim Frühlingsfest im Daverdener Holz

+
Wie die Stimmung beim Frühlingsfest in Daverden war? Bei Bierkönig Maik Meyer (2.v.li.) , Ortspokalkönig Kevin Mattfeldt, der Damenbesten Petra Warnke, Vereinsmeister Andreas Krüger und den anderen Platzierten absolut bestens.

Daverden – Beim Wettbewerb um den Titel des Bierkönigs geht es in Daverden beim Schützenverein und seinem traditionellen Frühlingsfest an Pfingsten mitnichten um das Vereinsmitglied, das den größten Bierkonsum vorweisen kann. Aber der beste Schütze in diesem Wettbewerb gewinnt ein 30-Liter-Fass Bier. Und das wird tunlichst nach der Siegerehrung auch gleich ausgeschenkt und nicht etwa für die nächste Gartenparty mit nach Hause genommen.

Seit 2004 gibt es diesen Wettbewerb und der erfreut sich immer ausgesprochen großer Beliebtheit. Auch dieses Mal war der Andrang groß. Maik Meyer (81 Ringe) gewann schließlich den Wettbewerb und den dazugehörigen Wanderpokal, er schlug Karin Cyriacks (78), Malte Schacht (73) sowie Andre Cordes und Günter Willenbrock (jeweils 72). Wie es sich gehört spendete Meyer das Fass, was ihm das angetretene und durstige Schützenvolk bei der Siegerehrung mit gebührendem Beifall dankte.

Im Daverdener Holz wurde auch die Damenbeste ermittelt. Mit 58 Ringen schoss hier Petra Warnke den Vogel ab, die Schussfolge war entscheidend, denn auch Nicole Sonnemeyer schoss 58 Ringe. Es folgten mit 57 Ringen Silke Frank (57) und Karin Cyriacks (55).

Außerdem wurde die Vereinsmeisterschaft im aufgelegten und aufgestützten Luftgewehrschießen ausgetragen. Hier gewann dank des besseren Teilers Andreas Krüger vor Ulf Cyriacks, beide hatten 96 Ringe vorzuweisen. Stolz trug Andreas Krüger die Preußisch-Eylau-Königskette, den Titel will er in diesem Jahr in Verden verteidigen. Mit 95 Ringen folgten Petra Warnke und Claudia Kedenburg.

Mann kann es nicht anders sagen: Auch für die Jungschützen war der Pfingstsonntag gelungen.

Beim Ortspokalschießen wurden die Mannschaften entweder nach Straßen- oder nach Wohnvierteln gebildet – oder sie kamen von auswärts. Mit 114 Ringen siegte die Mannschaft aus dem Neddendörp mit Sven Frank, Lars Lorenzen sowie Harm und Kevin Mattfeldt. Es folgte die Mannschaft vom Sportplatz (112) vor „Tradition erstklassig“ (110), die Elbinger Straße und „Die Guten“ (jeweils 109). Ortspokalkönig wurde Kevin Mattfeldt mit 30 Ringen.

Neben den vielen Schießwettbewerben kam aber auch die Geselligkeit nicht zu kurz. Bei herrlichem Frühlingswetter wurde im schönen Biergarten ausgiebig gefeiert.

Bei der Begrüßung wies der Vorsitzende Malte Schacht noch auf einige wichtige Termine hin. Am Freitag und Sonnabend, 21. und 22. Juni, soll die Auffahrt neu gepflastert werden, da werden Freiwillige gesucht. Außerdem soll bis zum Schützenfest das Überdach am Schützenhaus gestrichen werden, auch für diese Aufgabe werden Freiwillige gebraucht. „Dann haben wir wieder mindestens zehn Jahre Ruhe“, so der Vorsitzende.

Schon am 15. Juni ist das Kaiserschießen der Pokalvereinigung „Alte Aller“ in Etelsen. Auch wies Malte Schacht auf das Boule-Turnier am 29. Juni auf dem Daverdener Sportplatz hin, für das noch Mannschaften gebildet werden können. Am 30. Juni geht es zum Kreisverbandsfest nach Weitzmühlen, am 6. und 7. Juli zum Schützenfest Langwedel und vom 12. bis 14. Juli zum Schützenfest nach Cluvenhagen. 

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Massendemos und neue Unruhen: Katalonien-Konflikt eskaliert

Massendemos und neue Unruhen: Katalonien-Konflikt eskaliert

Abstimmung über Brexit-Deal könnte denkbar knapp ausgehen

Abstimmung über Brexit-Deal könnte denkbar knapp ausgehen

Fotostrecke: U19-Spieler Woltemade im Abschlusstraining dabei - Pizarro bereit für Hertha

Fotostrecke: U19-Spieler Woltemade im Abschlusstraining dabei - Pizarro bereit für Hertha

Tausende protestieren im Libanon

Tausende protestieren im Libanon

Meistgelesene Artikel

Sanierung des Ententeichs

Sanierung des Ententeichs

Radfahrer sind eben Freiwild

Radfahrer sind eben Freiwild

„Wohnklötze verschandeln Ortsbild“

„Wohnklötze verschandeln Ortsbild“

Frühstück für die Ritterallee

Frühstück für die Ritterallee

Kommentare