Ausweichversuch scheitert

Lkw-Crash im dichten Nebel: Fahrer sieht Vordermann zu spät

Zwei verunfallte Lkw und Einsatzkräfte an einer Unfallstelle.
+
Im dichten Nebel ist es in der Nacht auf Donnerstag zu einem Unfall mit zwei Lastwagen gekommen.

Dichter Nebel und ein bremsender Schwertransport waren in der Nacht die Ursache für einen schweren Lastwagen-Unfall.

Langwedel ‒ In der Nacht zu Donnerstag kam es im dichten Nebel auf der Autobahn 27 zu einem schweren Verkehrsunfall. Ein Fahrer wurde verletzt, aber glücklicherweise nicht in seinem Führerhaus eingeklemmt. Der Unfall führte zu Verkehrsbehinderungen in Fahrtrichtung Bremen im morgendlichen Berufsverkehr auf der A27.

Zu dem Unfall kam es gegen 2 Uhr zwischen den Anschlussstellen Langwedel und Achim-Ost. Mehrere Fahrzeuge eines Schwertransports, der gigantische Flügel für eine Windkraftanlage nach Bremerhaven bringen sollte, bogen von der Autobahn auf einen Parkplatz ab. Dies war nötig, damit Bremer Polizisten den Transport von ihren niedersächsischen Kollegen übernehmen konnten.

Verkehr stockt, Nebel führt zu Kollision auf der Autobahn 27

Beim Abbiegen auf den Parkplatz geriet der Verkehr ins Stocken. Im dichten Nebel – teilweise betrug die Sicht nur 50 Meter – wurde ein Lastwagenfahrer von seinem Bremsassistenten vor dem Stau gewarnt. Der Mann bremste seinen 40 Tonner ab. Ein nachfolgender Lkw-Fahrer wurde durch kein System vor der für ihn noch „unsichtbaren“ Gefahrenstelle gewarnt. Im letzten Moment versuchte er dem Hindernis auszuweichen, prallte aber trotzdem in den langsam rollenden Lastwagen. Dabei wurde das Führerhaus stark deformiert.

Erste Meldungen, nachdem der Fahrer im Wrack eingeklemmt sei, bestätigten sich nicht. Die Feuerwehr streute auslaufende Betriebsstoffe ab und sicherte die Einsatzstelle ab. Zusätzlich warnte die Begleitfahrzeuge des Schwertransports den nachfolgenden Verkehr im dichten Nebel vor der Gefahrenstelle.

Unfall bei Langwedel führt zu Bergung bis in den Vormittag hinein

Der verunglückte Fahrer kam mit einem Rettungswagen in eine Klinik. Über seinen Zustand konnte die Autobahnpolizei Langwedel in der Nacht noch keine Auskunft geben.

Der Verkehr wurde einspurig an der Unfallstelle vorbeigeführt. Die Bergung der Fahrzeuge zog sich bis in den frühen Vormittag hinein. In Fahrtrichtung Bremen musste währenddessen mit Verkehrsbehinderungen gerechnet werden. Im Verkehrsfunk wurden die Verkehrsteilnehmer darauf hingewiesen, langsam an das Stauende im Nebel heranzufahren.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Tipps für Erdbeeren auf dem Balkon und im Beet

Tipps für Erdbeeren auf dem Balkon und im Beet

Meistgelesene Artikel

„Messen Behörden in Achim mit zweierlei Maß?“

„Messen Behörden in Achim mit zweierlei Maß?“

„Messen Behörden in Achim mit zweierlei Maß?“
Verkehr auf L 156 und zur A 27 in Achim-Ost kann rollen

Verkehr auf L 156 und zur A 27 in Achim-Ost kann rollen

Verkehr auf L 156 und zur A 27 in Achim-Ost kann rollen
Inzidenz um die 70 nicht auf die Schnelle erreichbar

Inzidenz um die 70 nicht auf die Schnelle erreichbar

Inzidenz um die 70 nicht auf die Schnelle erreichbar
Astrazeneca statt Intensivstation

Astrazeneca statt Intensivstation

Astrazeneca statt Intensivstation

Kommentare