72-Stunden-Aufgabe für die Landjugend steht / Erste Unterstützer melden sich

Ein neuer Trimmpfad für das Daverdener Holz

+
Nun geht das los. Agent Lars Lorenzen (mit Mikro) gab gestern Abend die 72-Stunden-Aufgabe frei – und etliche Daverdener waren dabei. Unter anderem auch Ortsbürgermeisterin Silke Brünn und der Bundestagsabgeordnete Andreas Mattfeldt.

Daverden - Mann, wer ist denn nun der Geheimagent? Und was ist die große Aufgabe? Aha! Da trabt gleich ein ganzes Agententeam um die Ecke. Mit dezenter Verspätung. Der Chefagent kommt aber auch leicht aus der Puste auf der mit reichlich Neugierigen gefüllten Voigens Wiese an. Was als erster Hinweis verstanden werden durfte. Und dann war es raus: Die Landjugend Daverden soll in ihrer großen 72-Stunden-Aufgabe im Daverdener Holz einen Trimmpfad anlegen, wie Agent Lars Lorenzen verkündete.

Alle vier Jahre gibt es die große 72-Stunden-Aktion der niedersächsischen Landjugend. Sinn und Zweck der Übung: Die jungen Leute sollen in der relativ knapp bemessenen Zeit ein Projekt stemmen, dass ihrem Dorf und gern auch den Menschen darüber hinaus dient. Kein Verein, keine Organisation, keine Gruppe soll bevorzugt werden. Es soll eben eine echte Gemeinschaftsaktion sein. Logisch, dass die Dorfjugend dabei auch auf Unterstützer, auf Helfer aus dem Ort angewiesen ist. Und im Idealfall stellt bei so einer Aktion nicht nur die Landjugend sondern ein ganzes Dorf etwas auf die Beine.

Man mache sich aber nichts vor, so etwas braucht Vorbereitung. Vor einem halben Jahr wurde Lars Lorenzen von der niedersächsischen Landjugend als geheimer Geheimagent verpflichtet. Sein Job war es, eine Aufgabe zu ersinnen, ohne dass die Landjugend davon Wind bekam.

„Mit war eigentlich schon ziemlich schnell klar, was es werden sollte“, so Lorenzen. Er erinnerte sich nämlich noch an einen Trimmdich-Pfad, den es einst im Daverdener Holz gegeben hatte. Wer weiß, wo er suchen muss, der findet sogar noch Überreste. Wenn man diesen Trimmpfad wieder- oder neu herstellen könnte, das wäre doch was für Daverden und auch die Leute darüber hinaus…

Die Sache hatte natürlich mindestens einen Haken. Man kann ja nicht einfach überfallartig in fremder Leute Wald Trimm-Stationen aufstellen. Es braucht Genehmigungen. Lars Lorenzen konnte sich Jens Warnke, Ilka Mattfeldt und Axel Rode mit ins Agententeam holen. Rode steht auch für den Realverband Bauernholz Daverden. Dem gehört der Wald, in dem der Pfad entstehen soll. Der Realverband gab nicht nur die Genehmigung, sondern auch Geld. Wie die anderen Sponsoren – Kreissparkasse, Volksbank, Mörtelwerk Daverden, Autohaus Korte&Meyer und Flecken Langwedel – auch. Völlig unvorbereitet hat man die Daverdener Landjugend nämlich nicht in ihre Aufgabe gejagt. Die Vorplanungen sind gelaufen, Material für die Stationen ist geordert und dank der Sponsoren bezahlt. „Aber wie sie die Sachen in den Wald und dann aufgebaut bekommen - allein Sache der Landjugend.“

Dass die jetzt bis Sonntagabend auf viele, viele Unterstützer und Helfer hofft, ist logisch. Schließlich muss am 31. Mai um 18 Uhr alles gelaufen sein. Dann wird auf dem Schützenplatz öffentlich gefeiert.

Die allerersten Unterstützer meldeten sich gleich nach der Aufgabenverkündung: Die Agenten stehen beratend zu Seite. Die Feuerwehr Daverden will mit anpacken, wo sie kann und soll.

Kirchenvorstand Birgit Lebedies und Pastor Lars Quittkat machten schon mal ab, dass die Landjugend am Samstagmorgen am Schießstand im Daverdener Holz von der Kirchengemeinde mit einem Frühstück versorgt wird.

jw

Mehr zum Thema:

Mercedes-AMG GT Roadster: Sturmwarnung aus Stuttgart

Mercedes-AMG GT Roadster: Sturmwarnung aus Stuttgart

Geheimdienst-Kontrolleure: Umgang mit Gefährdern neu ordnen

Geheimdienst-Kontrolleure: Umgang mit Gefährdern neu ordnen

Tim Wiese gibt Autogrammstunde in Apotheke

Tim Wiese gibt Autogrammstunde in Apotheke

Trump wendet sich radikal vom Klimaschutz ab

Trump wendet sich radikal vom Klimaschutz ab

Meistgelesene Artikel

Schwerer Unfall in Bassen: Frau stirbt

Schwerer Unfall in Bassen: Frau stirbt

Wartehäuschenbau unter keinem guten Stern

Wartehäuschenbau unter keinem guten Stern

Mit 2,24 Promille in einen Vorgarten

Mit 2,24 Promille in einen Vorgarten

Kreatives mit Kehrseite inklusive

Kreatives mit Kehrseite inklusive

Kommentare