90.000. Fahrgast auf der Weserfähre „Gentsiet“

Seit dem 21. August 2005 bringt der Fährverein Hagen-Grinden/Ahsen-Oetzen mit der „Gentsiet“ Menschen und Fahrräder von einer Seite der Weser auf die andere, von Ahsen nach Grinden und umgekehrt. Natürlich zählt man die Fahrgäste – und war sich sehr sicher, am vergangenen Wochenende den 90.000. Fährgast begrüßen zu können. In der Tat war dann Marga Mittag aus Bremen Passagier 89.999 und Elisabeth Sakowski aus Oyten der 90.000. Fährgast. Beide setzten von Ahsen nach Grinden über. Fahrkarte 90.001 löste Birgit Kothe aus Verden, sie setzte von Grinden nach Ahsen über. Für die Jubiläumsfahrgäste gab es eine Urkunde, einen Blumenstrauß sowie einen Gutschein für eine Eisdiele als Dankeschön für ihre Fahrt mit der „Gentsiet“.

Für alle seine Fahrgäste veranstaltet der Fährverein am am 3. Oktober wieder einen Dankeschön-Tag. Dann werden wie aus den Jahren zuvor gewohnt alle Nutzer der Fähre kostenlos befördert.

Die Sache hat leider einen Haken: Nach dem 3. Oktober ist die Fährsaison für dieses Jahr vorbei.

Mehr zum Thema:

Einzelkritik: Wiedwald wieder ein sicherer Rückhalt

Einzelkritik: Wiedwald wieder ein sicherer Rückhalt

Zittern bis zur letzten Sekunde

Zittern bis zur letzten Sekunde

"TANZ Bremen" der letzten Jahre

"TANZ Bremen" der letzten Jahre

Türkische Konsulate widersprechen Spitzel-Vorwürfen

Türkische Konsulate widersprechen Spitzel-Vorwürfen

Meistgelesene Artikel

Siegerfaust für Madame

Siegerfaust für Madame

Anstecknadeln und Rosen überreicht

Anstecknadeln und Rosen überreicht

„Unternehmer des Jahres wird man nicht alleine“

„Unternehmer des Jahres wird man nicht alleine“

Dr. Wulf R. Gente und Dr. Friedhelm Gorski über medizinische Versorgung

Dr. Wulf R. Gente und Dr. Friedhelm Gorski über medizinische Versorgung

Kommentare