Frontalzusammenstoß

Landkreis Verden: Lebensgefahr nach schwerem Unfall zwischen zwei Autos

Mit einer Leuchtschrift wird von einem Polizeifahrzeug vor einem Unfall gewarnt.
+
Zwei lebensgefährlich Verletzte sind das Resultat eines Frontalzusammenstoßens bei Thedinghausen im Landkreis Verden. (Symbolbild)

In Thedinghausen im Landkreis Verden kommt es am Samstag zu einem schweren Verkehrsunfall. Zwei Fahrzeuge stoßen frontal zusammen. Das Resultat: vier Verletzte.

Thedinghausen – Bei einem Frontalzusammenstoß im Landkreis Verden sind am Samstag, 18. September 2021, vier Menschen verletzt worden. Zwei der Unfallbeteiligten schweben in Lebensgefahr, nachdem die beiden Autos frontal kollidiert waren.

Landkreis:Verden
Kreisstadt:Verden (Aller)
Bevölkerung:27.747 (31. Dez. 2017)
Fläche:71,59 km²

Schwerer Verkehrsunfall im Landkreis Verden: Fahrer gerät in Gegenverkehr – zwei Personen lebensgefährlich verletzt

Der 25 Jahre alte Autofahrer war aus bislang ungeklärter Ursache von der Syker Straße in Thedinghausen in den Gegenverkehr geraten, teilte die Polizei am Sonntag, 19. September, mit. Daraufhin prallte sein Fahrzeug auf Höhe des Beppener Bruchwegs mit einem anderen Auto zusammen. Der Unfallverursacher und seine Beifahrerin erlitten schwere Verletzungen, während der 51 Jahre alte Fahrer des anderen Pkw und seine Beifahrerin aus Weyhe in Lebensgefahr schweben.

Autounfall im Landkreis Verden: L 354 komplett gesperrt – Sachschaden in Höhe von etwa 30.000 Euro

Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 30.000 Euro beziffert. Für die Zeit der Unfallaufnahme, sowie den anschließenden Bergungs- und Reinigungsarbeiten wurde die L 354 komplett gesperrt.

Neben dem schweren Unfall im Landkreis Verden überschattete ein tödlicher Motorradunfall in Wolfenbüttel die Meldungen. Zudem kam es noch zu weiteren Unfällen und Blaulichtmeldungen in der Region Niedersachsen und darüber hinaus. Auf der B214 krachte eine 22-jährige Autofahrerin in eine Leitplanke und kam schwerverletzt ins Krankenhaus, während im Landkreis Friesland ein Betrunkener ins Stauende krachte und ein 20-Jähriger in die Gegenfahrbahn kam und reanimiert werden musste.

In Hamburg wurde der Schlafsack eines Obdachlosen, während dieser sich drin befand, angezündet*. Und in der Nacht kam es zu einem tragischen Wohnungsbrand in Harburg. Gleich zwei Bewohner starben in den Flammen*.

Schwerer Unfall auf der Autobahn A5 – Mann erschießt Aral-Mitarbeiter in Ida-Oberstein

Auf der Autobahn A5 ereignete sich ein schwerer Unfall mit mehreren Toten und in Idar-Oberstein erschießt ein Mann einen Aral-Mitarbeiter. Die anschließende Fahndung kam nach Angaben der Polizei zu einem erfolgreichen Ergebnisse, da die Einsatzkräfte den mutmaßlichen Täter festsetzen konnten. * kreiszeitung.de und 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Sauberhafte Zeiten: Vorwerk-Aktionssets mit gratis Extra sichern

Sauberhafte Zeiten: Vorwerk-Aktionssets mit gratis Extra sichern

Was Hobbyköche über die Schwarzwurzel wissen sollten

Was Hobbyköche über die Schwarzwurzel wissen sollten

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

15 Ratsmitglieder in Weyhe verabschiedet

15 Ratsmitglieder in Weyhe verabschiedet

Meistgelesene Artikel

Fluten von Dörverden bis Uphusen

Fluten von Dörverden bis Uphusen

Fluten von Dörverden bis Uphusen
Corona-Lage in Verden: Kaum gelockert, schon gestiegen

Corona-Lage in Verden: Kaum gelockert, schon gestiegen

Corona-Lage in Verden: Kaum gelockert, schon gestiegen
Immer mehr Wohnmobile in Verden

Immer mehr Wohnmobile in Verden

Immer mehr Wohnmobile in Verden
Wie viel Kunstrasen noch sein darf in Verden

Wie viel Kunstrasen noch sein darf in Verden

Wie viel Kunstrasen noch sein darf in Verden

Kommentare