Der Andere Weihnachtsmarkt in Kirchlinteln lockt mit Hobbykunst und buntem Kulturprogramm

Kurzweil auf der Kirchenmeile

An beiden Tagen wird der Weihnachtsmann vorbeischauen und allen artigen Kindern eine Überraschung mitbringen.

Kirchlinteln (rei) · Der erste Advent steht vor der Tür und alle Akteure des Anderen Weihnachtsmarktes sind eifrig dabei, das bunte Treiben rund um die Kirche vorzubereiten. Die Festmeile wird mit vielen Hütten bestückt sein.

Die mehr als 40 Aussteller bieten unter anderem Steinschmuck, Duftkerzen, Lampen, selbst Gestricktes, frisch gebackene Kekse, Bücher, Puppenkleidung, Holzbastelarbeiten, Deko-Kugeln und Imkerprodukte an.

Los geht es am Sonnabend, 27. November, 14 Uhr, mit der Eröffnung des mittlerweile elften Marktes, die vom Posaunenchor der Kirche umrahmt wird. Es gibt Grußworte von Bürgermeister Wolfgang Rodewald, Ortsvorsteher Bernd Maas und Pastorin Anja Niehoff.

Weihnachtsmarkt in Kirchlinteln

Viel zu bieten hatte der „Andere Weihnachtsmarkt in Kirchlinteln, auf dem sich viele Gäste auf die beschauliche und vorweihnachtliche Zeit einstimmen ließen. Nicht der Kommerz mit Umsatz und Gewinn oder die oftmals hektische Betriebsamkeit prägten das Marktgeschehen, das Miteinander von Jung und Alt bei der Gestaltung ist hier wichtig. © Mediengruppe kreiszeitung / Röttjer
Viel zu bieten hatte der „Andere Weihnachtsmarkt in Kirchlinteln, auf dem sich viele Gäste auf die beschauliche und vorweihnachtliche Zeit einstimmen ließen. Nicht der Kommerz mit Umsatz und Gewinn oder die oftmals hektische Betriebsamkeit prägten das Marktgeschehen, das Miteinander von Jung und Alt bei der Gestaltung ist hier wichtig. © Mediengruppe kreiszeitung / Röttjer
Viel zu bieten hatte der „Andere Weihnachtsmarkt in Kirchlinteln, auf dem sich viele Gäste auf die beschauliche und vorweihnachtliche Zeit einstimmen ließen. Nicht der Kommerz mit Umsatz und Gewinn oder die oftmals hektische Betriebsamkeit prägten das Marktgeschehen, das Miteinander von Jung und Alt bei der Gestaltung ist hier wichtig. © Mediengruppe kreiszeitung / Röttjer
Viel zu bieten hatte der „Andere Weihnachtsmarkt in Kirchlinteln, auf dem sich viele Gäste auf die beschauliche und vorweihnachtliche Zeit einstimmen ließen. Nicht der Kommerz mit Umsatz und Gewinn oder die oftmals hektische Betriebsamkeit prägten das Marktgeschehen, das Miteinander von Jung und Alt bei der Gestaltung ist hier wichtig. © Mediengruppe kreiszeitung / Röttjer
Viel zu bieten hatte der „Andere Weihnachtsmarkt in Kirchlinteln, auf dem sich viele Gäste auf die beschauliche und vorweihnachtliche Zeit einstimmen ließen. Nicht der Kommerz mit Umsatz und Gewinn oder die oftmals hektische Betriebsamkeit prägten das Marktgeschehen, das Miteinander von Jung und Alt bei der Gestaltung ist hier wichtig. © Mediengruppe kreiszeitung / Röttjer
Viel zu bieten hatte der „Andere Weihnachtsmarkt in Kirchlinteln, auf dem sich viele Gäste auf die beschauliche und vorweihnachtliche Zeit einstimmen ließen. Nicht der Kommerz mit Umsatz und Gewinn oder die oftmals hektische Betriebsamkeit prägten das Marktgeschehen, das Miteinander von Jung und Alt bei der Gestaltung ist hier wichtig. © Mediengruppe kreiszeitung / Röttjer
Viel zu bieten hatte der „Andere Weihnachtsmarkt in Kirchlinteln, auf dem sich viele Gäste auf die beschauliche und vorweihnachtliche Zeit einstimmen ließen. Nicht der Kommerz mit Umsatz und Gewinn oder die oftmals hektische Betriebsamkeit prägten das Marktgeschehen, das Miteinander von Jung und Alt bei der Gestaltung ist hier wichtig. © Mediengruppe kreiszeitung / Röttjer
Viel zu bieten hatte der „Andere Weihnachtsmarkt in Kirchlinteln, auf dem sich viele Gäste auf die beschauliche und vorweihnachtliche Zeit einstimmen ließen. Nicht der Kommerz mit Umsatz und Gewinn oder die oftmals hektische Betriebsamkeit prägten das Marktgeschehen, das Miteinander von Jung und Alt bei der Gestaltung ist hier wichtig. © Mediengruppe kreiszeitung / Röttjer
Viel zu bieten hatte der „Andere Weihnachtsmarkt in Kirchlinteln, auf dem sich viele Gäste auf die beschauliche und vorweihnachtliche Zeit einstimmen ließen. Nicht der Kommerz mit Umsatz und Gewinn oder die oftmals hektische Betriebsamkeit prägten das Marktgeschehen, das Miteinander von Jung und Alt bei der Gestaltung ist hier wichtig. © Mediengruppe kreiszeitung / Röttjer
Viel zu bieten hatte der „Andere Weihnachtsmarkt in Kirchlinteln, auf dem sich viele Gäste auf die beschauliche und vorweihnachtliche Zeit einstimmen ließen. Nicht der Kommerz mit Umsatz und Gewinn oder die oftmals hektische Betriebsamkeit prägten das Marktgeschehen, das Miteinander von Jung und Alt bei der Gestaltung ist hier wichtig. © Mediengruppe kreiszeitung / Röttjer
Viel zu bieten hatte der „Andere Weihnachtsmarkt in Kirchlinteln, auf dem sich viele Gäste auf die beschauliche und vorweihnachtliche Zeit einstimmen ließen. Nicht der Kommerz mit Umsatz und Gewinn oder die oftmals hektische Betriebsamkeit prägten das Marktgeschehen, das Miteinander von Jung und Alt bei der Gestaltung ist hier wichtig. © Mediengruppe kreiszeitung / Röttjer
Viel zu bieten hatte der „Andere Weihnachtsmarkt in Kirchlinteln, auf dem sich viele Gäste auf die beschauliche und vorweihnachtliche Zeit einstimmen ließen. Nicht der Kommerz mit Umsatz und Gewinn oder die oftmals hektische Betriebsamkeit prägten das Marktgeschehen, das Miteinander von Jung und Alt bei der Gestaltung ist hier wichtig. © Mediengruppe kreiszeitung / Röttjer
Viel zu bieten hatte der „Andere Weihnachtsmarkt in Kirchlinteln, auf dem sich viele Gäste auf die beschauliche und vorweihnachtliche Zeit einstimmen ließen. Nicht der Kommerz mit Umsatz und Gewinn oder die oftmals hektische Betriebsamkeit prägten das Marktgeschehen, das Miteinander von Jung und Alt bei der Gestaltung ist hier wichtig. © Mediengruppe kreiszeitung / Röttjer
Viel zu bieten hatte der „Andere Weihnachtsmarkt in Kirchlinteln, auf dem sich viele Gäste auf die beschauliche und vorweihnachtliche Zeit einstimmen ließen. Nicht der Kommerz mit Umsatz und Gewinn oder die oftmals hektische Betriebsamkeit prägten das Marktgeschehen, das Miteinander von Jung und Alt bei der Gestaltung ist hier wichtig. © Mediengruppe kreiszeitung / Röttjer
Viel zu bieten hatte der „Andere Weihnachtsmarkt in Kirchlinteln, auf dem sich viele Gäste auf die beschauliche und vorweihnachtliche Zeit einstimmen ließen. Nicht der Kommerz mit Umsatz und Gewinn oder die oftmals hektische Betriebsamkeit prägten das Marktgeschehen, das Miteinander von Jung und Alt bei der Gestaltung ist hier wichtig. © Mediengruppe kreiszeitung / Röttjer
Viel zu bieten hatte der „Andere Weihnachtsmarkt in Kirchlinteln, auf dem sich viele Gäste auf die beschauliche und vorweihnachtliche Zeit einstimmen ließen. Nicht der Kommerz mit Umsatz und Gewinn oder die oftmals hektische Betriebsamkeit prägten das Marktgeschehen, das Miteinander von Jung und Alt bei der Gestaltung ist hier wichtig. © Mediengruppe kreiszeitung / Röttjer
Viel zu bieten hatte der „Andere Weihnachtsmarkt in Kirchlinteln, auf dem sich viele Gäste auf die beschauliche und vorweihnachtliche Zeit einstimmen ließen. Nicht der Kommerz mit Umsatz und Gewinn oder die oftmals hektische Betriebsamkeit prägten das Marktgeschehen, das Miteinander von Jung und Alt bei der Gestaltung ist hier wichtig. © Mediengruppe kreiszeitung / Röttjer
Viel zu bieten hatte der „Andere Weihnachtsmarkt in Kirchlinteln, auf dem sich viele Gäste auf die beschauliche und vorweihnachtliche Zeit einstimmen ließen. Nicht der Kommerz mit Umsatz und Gewinn oder die oftmals hektische Betriebsamkeit prägten das Marktgeschehen, das Miteinander von Jung und Alt bei der Gestaltung ist hier wichtig. © Mediengruppe kreiszeitung / Röttjer
Viel zu bieten hatte der „Andere Weihnachtsmarkt in Kirchlinteln, auf dem sich viele Gäste auf die beschauliche und vorweihnachtliche Zeit einstimmen ließen. Nicht der Kommerz mit Umsatz und Gewinn oder die oftmals hektische Betriebsamkeit prägten das Marktgeschehen, das Miteinander von Jung und Alt bei der Gestaltung ist hier wichtig. © Mediengruppe kreiszeitung / Röttjer
Viel zu bieten hatte der „Andere Weihnachtsmarkt in Kirchlinteln, auf dem sich viele Gäste auf die beschauliche und vorweihnachtliche Zeit einstimmen ließen. Nicht der Kommerz mit Umsatz und Gewinn oder die oftmals hektische Betriebsamkeit prägten das Marktgeschehen, das Miteinander von Jung und Alt bei der Gestaltung ist hier wichtig. © Mediengruppe kreiszeitung / Röttjer
Viel zu bieten hatte der „Andere Weihnachtsmarkt in Kirchlinteln, auf dem sich viele Gäste auf die beschauliche und vorweihnachtliche Zeit einstimmen ließen. Nicht der Kommerz mit Umsatz und Gewinn oder die oftmals hektische Betriebsamkeit prägten das Marktgeschehen, das Miteinander von Jung und Alt bei der Gestaltung ist hier wichtig. © Mediengruppe kreiszeitung / Röttjer
Viel zu bieten hatte der „Andere Weihnachtsmarkt in Kirchlinteln, auf dem sich viele Gäste auf die beschauliche und vorweihnachtliche Zeit einstimmen ließen. Nicht der Kommerz mit Umsatz und Gewinn oder die oftmals hektische Betriebsamkeit prägten das Marktgeschehen, das Miteinander von Jung und Alt bei der Gestaltung ist hier wichtig. © Mediengruppe kreiszeitung / Röttjer
Viel zu bieten hatte der „Andere Weihnachtsmarkt in Kirchlinteln, auf dem sich viele Gäste auf die beschauliche und vorweihnachtliche Zeit einstimmen ließen. Nicht der Kommerz mit Umsatz und Gewinn oder die oftmals hektische Betriebsamkeit prägten das Marktgeschehen, das Miteinander von Jung und Alt bei der Gestaltung ist hier wichtig. © Mediengruppe kreiszeitung / Röttjer
Viel zu bieten hatte der „Andere Weihnachtsmarkt in Kirchlinteln, auf dem sich viele Gäste auf die beschauliche und vorweihnachtliche Zeit einstimmen ließen. Nicht der Kommerz mit Umsatz und Gewinn oder die oftmals hektische Betriebsamkeit prägten das Marktgeschehen, das Miteinander von Jung und Alt bei der Gestaltung ist hier wichtig. © Mediengruppe kreiszeitung / Röttjer
Viel zu bieten hatte der „Andere Weihnachtsmarkt in Kirchlinteln, auf dem sich viele Gäste auf die beschauliche und vorweihnachtliche Zeit einstimmen ließen. Nicht der Kommerz mit Umsatz und Gewinn oder die oftmals hektische Betriebsamkeit prägten das Marktgeschehen, das Miteinander von Jung und Alt bei der Gestaltung ist hier wichtig. © Mediengruppe kreiszeitung / Röttjer
Viel zu bieten hatte der „Andere Weihnachtsmarkt in Kirchlinteln, auf dem sich viele Gäste auf die beschauliche und vorweihnachtliche Zeit einstimmen ließen. Nicht der Kommerz mit Umsatz und Gewinn oder die oftmals hektische Betriebsamkeit prägten das Marktgeschehen, das Miteinander von Jung und Alt bei der Gestaltung ist hier wichtig. © Mediengruppe kreiszeitung / Röttjer
Viel zu bieten hatte der „Andere Weihnachtsmarkt in Kirchlinteln, auf dem sich viele Gäste auf die beschauliche und vorweihnachtliche Zeit einstimmen ließen. Nicht der Kommerz mit Umsatz und Gewinn oder die oftmals hektische Betriebsamkeit prägten das Marktgeschehen, das Miteinander von Jung und Alt bei der Gestaltung ist hier wichtig. © Mediengruppe kreiszeitung / Röttjer
Viel zu bieten hatte der „Andere Weihnachtsmarkt in Kirchlinteln, auf dem sich viele Gäste auf die beschauliche und vorweihnachtliche Zeit einstimmen ließen. Nicht der Kommerz mit Umsatz und Gewinn oder die oftmals hektische Betriebsamkeit prägten das Marktgeschehen, das Miteinander von Jung und Alt bei der Gestaltung ist hier wichtig. © Mediengruppe kreiszeitung / Röttjer
Viel zu bieten hatte der „Andere Weihnachtsmarkt in Kirchlinteln, auf dem sich viele Gäste auf die beschauliche und vorweihnachtliche Zeit einstimmen ließen. Nicht der Kommerz mit Umsatz und Gewinn oder die oftmals hektische Betriebsamkeit prägten das Marktgeschehen, das Miteinander von Jung und Alt bei der Gestaltung ist hier wichtig. © Mediengruppe kreiszeitung / Röttjer
Viel zu bieten hatte der „Andere Weihnachtsmarkt in Kirchlinteln, auf dem sich viele Gäste auf die beschauliche und vorweihnachtliche Zeit einstimmen ließen. Nicht der Kommerz mit Umsatz und Gewinn oder die oftmals hektische Betriebsamkeit prägten das Marktgeschehen, das Miteinander von Jung und Alt bei der Gestaltung ist hier wichtig. © Mediengruppe kreiszeitung / Röttjer
Viel zu bieten hatte der „Andere Weihnachtsmarkt in Kirchlinteln, auf dem sich viele Gäste auf die beschauliche und vorweihnachtliche Zeit einstimmen ließen. Nicht der Kommerz mit Umsatz und Gewinn oder die oftmals hektische Betriebsamkeit prägten das Marktgeschehen, das Miteinander von Jung und Alt bei der Gestaltung ist hier wichtig. © Mediengruppe kreiszeitung / Röttjer
Viel zu bieten hatte der „Andere Weihnachtsmarkt in Kirchlinteln, auf dem sich viele Gäste auf die beschauliche und vorweihnachtliche Zeit einstimmen ließen. Nicht der Kommerz mit Umsatz und Gewinn oder die oftmals hektische Betriebsamkeit prägten das Marktgeschehen, das Miteinander von Jung und Alt bei der Gestaltung ist hier wichtig. © Mediengruppe kreiszeitung / Röttjer
Viel zu bieten hatte der „Andere Weihnachtsmarkt in Kirchlinteln, auf dem sich viele Gäste auf die beschauliche und vorweihnachtliche Zeit einstimmen ließen. Nicht der Kommerz mit Umsatz und Gewinn oder die oftmals hektische Betriebsamkeit prägten das Marktgeschehen, das Miteinander von Jung und Alt bei der Gestaltung ist hier wichtig. © Mediengruppe kreiszeitung / Röttjer
Viel zu bieten hatte der „Andere Weihnachtsmarkt in Kirchlinteln, auf dem sich viele Gäste auf die beschauliche und vorweihnachtliche Zeit einstimmen ließen. Nicht der Kommerz mit Umsatz und Gewinn oder die oftmals hektische Betriebsamkeit prägten das Marktgeschehen, das Miteinander von Jung und Alt bei der Gestaltung ist hier wichtig. © Mediengruppe kreiszeitung / Röttjer
Viel zu bieten hatte der „Andere Weihnachtsmarkt in Kirchlinteln, auf dem sich viele Gäste auf die beschauliche und vorweihnachtliche Zeit einstimmen ließen. Nicht der Kommerz mit Umsatz und Gewinn oder die oftmals hektische Betriebsamkeit prägten das Marktgeschehen, das Miteinander von Jung und Alt bei der Gestaltung ist hier wichtig. © Mediengruppe kreiszeitung / Röttjer
Viel zu bieten hatte der „Andere Weihnachtsmarkt in Kirchlinteln, auf dem sich viele Gäste auf die beschauliche und vorweihnachtliche Zeit einstimmen ließen. Nicht der Kommerz mit Umsatz und Gewinn oder die oftmals hektische Betriebsamkeit prägten das Marktgeschehen, das Miteinander von Jung und Alt bei der Gestaltung ist hier wichtig. © Mediengruppe kreiszeitung / Röttjer
Viel zu bieten hatte der „Andere Weihnachtsmarkt in Kirchlinteln, auf dem sich viele Gäste auf die beschauliche und vorweihnachtliche Zeit einstimmen ließen. Nicht der Kommerz mit Umsatz und Gewinn oder die oftmals hektische Betriebsamkeit prägten das Marktgeschehen, das Miteinander von Jung und Alt bei der Gestaltung ist hier wichtig. © Mediengruppe kreiszeitung / Röttjer
Viel zu bieten hatte der „Andere Weihnachtsmarkt in Kirchlinteln, auf dem sich viele Gäste auf die beschauliche und vorweihnachtliche Zeit einstimmen ließen. Nicht der Kommerz mit Umsatz und Gewinn oder die oftmals hektische Betriebsamkeit prägten das Marktgeschehen, das Miteinander von Jung und Alt bei der Gestaltung ist hier wichtig. © Mediengruppe kreiszeitung / Röttjer
Viel zu bieten hatte der „Andere Weihnachtsmarkt in Kirchlinteln, auf dem sich viele Gäste auf die beschauliche und vorweihnachtliche Zeit einstimmen ließen. Nicht der Kommerz mit Umsatz und Gewinn oder die oftmals hektische Betriebsamkeit prägten das Marktgeschehen, das Miteinander von Jung und Alt bei der Gestaltung ist hier wichtig. © Mediengruppe kreiszeitung / Röttjer

Um 15 Uhr findet bereits der erste Höhepunkt für die kleinen Gäste statt: Der Weihnachtsmann wird aus dem Lindhoop angereist kommen, um den Kindern Geschenke zu bringen. Im Gepäck hat er sicher viele Überraschungen.

Um 16 Uhr sorgt die Theatergruppe Holtum mit drei Sketchen von Erwachsenen für Kurzweil. Adventsstimmung wird in der Dämmerung, gegen 17 Uhr, aufkommen, wenn der Männergesangverein Kirchlinteln Weihnachtslieder vorträgt. Neu im Programm und sicherlich einen Besuch wert: Am Sonnabend werden historische Bilder von Kirchlinteln und umzu in der Kirche auf Großleinwand gezeigt, jeweils um 15 und um 18 Uhr.

Am zweiten Markttag, Sonntag, 28. November, erster Advent, gibt es um 11 Uhr in der Kirche einen Familiengottesdienst mit Schülerinnen und Schülern der Schule am Lindhoop. Um 12 Uhr verkünden die Parforcehörner die Eröffnung des bunten Treibens auf der Marktmeile. Um 14 Uhr tritt der Chor der Lintler Geest Schule in der Kirche auf. Um 15 Uhr kommt wieder der Weihnachtsmann und besucht jene Kinder, die ihn am Sonnabend verpasst haben. Ebenfalls um 15 Uhr präsentiert der Kindergarten Kirchlinteln mit zwei Gruppen und Ullas Flöten-Ensemble das Singspiel „Die Prinzessin“ in der Kirche. Um 16.30 Uhr schließt sich ein Auftritt einer Gruppe des Spielmannszuges in der Kirche an. Gegen 17 Uhr, wenn der Markt sich langsam dem Ende neigt, wird sich Hans Jürgen Lange an die Orgel setzen. Er und eine Flötengruppe präsentieren Adventslieder zum Mitsingen.

An beiden Tagen gibt es von 14 bis 17 Uhr eine üppige Kaffeetafel im Gemeindehaus . Dazu werden noch Tortenspenden erbeten. Hobbybäcker melden sich bei Rosi Gauster, Telefon 04236/1265. Wie in den vergangenen Jahren sind die Überschüsse des Marktes und eingenommene Spenden wieder bestimmt für die St. Petri-Stiftung.

Besonders froh sind die Organisatoren, dass auch die beliebte Eisenbahn wieder mit dabei ist: Etliche Meter Schienen-Netz werden verlegt für eine Miniatur-Kindereisenbahn mit Dampf-, Diesel- und Elektrolokomotive. Erfahrungsgemäß lassen sich aber nicht nur die kleinen, sondern auch viele große Gäste für die Technik begeistern. Das Mitfahren macht aber natürlich besonders viel Spaß: Alle Kinder aus den Kirchlintelner Kindergärten bekommen Freikarten für die Kindereisenbahn. Finanziell unterstützt wird dieses besondere Angebot von den Stadtwerken Verden.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Überforderung im Sport vermeiden

Überforderung im Sport vermeiden

Warum Rasenroboter doch noch einen Gärtner brauchen

Warum Rasenroboter doch noch einen Gärtner brauchen

Fünf Spiele für Eltern und Kinder

Fünf Spiele für Eltern und Kinder

Das alte Smartphone im Netz zu Geld machen

Das alte Smartphone im Netz zu Geld machen

Meistgelesene Artikel

Mit Wolldecke bedrängt: Polizei versucht, Schwan zu vertreiben

Mit Wolldecke bedrängt: Polizei versucht, Schwan zu vertreiben

Landrat: „Keine Ausgangssperre“

Landrat: „Keine Ausgangssperre“

Ruhig, beherrscht und nicht zu eng

Ruhig, beherrscht und nicht zu eng

Corona: Zeitspende ruft zur Hilfsaktion auf

Corona: Zeitspende ruft zur Hilfsaktion auf

Kommentare