Verdener Motorboot-Verein in Höltenwerder fördert den Umweltgedanken

Komfortable Steganlage

+
Die vor über 30 Jahren von Mitgliedern selbst gebaute Steganlage des Verdener Motorboot-Vereins hat ausgedient. Am vergangenen Sonnabend wurden stabilere und komfortablere Außenstege installiert.

Verden - In und mit der Natur leben – der Verdener Motorboot-Verein in Höltenwerder tritt seit über 40 Jahren den Beweis dafür an, dass Wassersportler das gut hinbekommen. Mitten in einem FFH-Schutzgebiet (Fauna, Flora, Habitat) des Niedersächsischen Ministeriums für Umwelt, Energie und Klimaschutz befindet sich die Anlage des rund 140 Mitglieder zählenden Vereins.

Der Erfolg seiner Umweltschutzbemühungen zeigt sich unter anderem darin, dass in diesem Jahr zum zehnten Mal in Folge die „Blaue Flagge“ der Deutschen Gesellschaft für Umwelterziehung für den besonders sorgfältigen Umgang mit der Natur über der Anlage wehen wird. Bei der Entscheidung für eine neue Steganlage spielte der Naturschutzgedanke ebenfalls eine Rolle. „Die Wahl fiel auch deshalb auf ein Alusystem mit Holzbelag, weil das ohne umweltbelastenden Schutzanstrich auskommt“, so Lars Keller, zweiter Vorsitzender des Vereins.

Die alten Außenstege – immerhin 190 schwimmende Meter – entsprachen nicht mehr den modernen Anforderungen und ihre Fundamente an einem der strömungsreichsten Flüsse Deutschlands waren unterdimensioniert. Die Installation der neuen Stege erwies sich als großer Kraftakt für den Verein, im finanziellen wie im tatsächlichen Sinne.

Fast zwei Jahre haben die Vorbereitungen gedauert, am vergangenen Wochenende war es endlich so weit. „Wir sind sehr froh, dass wir jetzt über zeitgemäße und sichere Stege verfügen“, freute sich VMV-Vorsitzender Wilfried Kirschner. Die Neuerung wurde teils über Fördergelder finanziert, teils ist sie dem Engagement einiger Mitglieder zu verdanken. Nicht nur für den VMV und die knapp 40 vereinsgemeldeten Boote ist die Anlage von großer Bedeutung: „Die Feuerwehr nutzt sie bei Rettungseinsätzen ebenso wie die DGzRS“, zeigt Lars Keller einen wichtigen Aspekt auf. Außerdem finden in der Sommersaison viele Touristen auf dem Wasserweg nach Verden und machen beim VMV Station. Dort erwartet sie nun eine hochmoderne, stabile und komfortable Steganlage. · ku

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

UN-Klimakonferenz: Inspiriert von "Fridays for Future"

UN-Klimakonferenz: Inspiriert von "Fridays for Future"

Wie aus Lebensmitteln Kleidung wird

Wie aus Lebensmitteln Kleidung wird

Jahrestagung der Preisrichter für Rasse- und Ziergeflügel 

Jahrestagung der Preisrichter für Rasse- und Ziergeflügel 

Kreisjugendfeuerwehrtag in Luttum

Kreisjugendfeuerwehrtag in Luttum

Meistgelesene Artikel

Sichere Wege für Flüchtlinge

Sichere Wege für Flüchtlinge

Abschied von der Idylle am Landwehrsee in Stedebergen

Abschied von der Idylle am Landwehrsee in Stedebergen

2019 wird Verden den Klärschlamm los

2019 wird Verden den Klärschlamm los

Grundstein für Feuerwehrgerätehaus Emtinghausen/ Bahlum gelegt

Grundstein für Feuerwehrgerätehaus Emtinghausen/ Bahlum gelegt

Kommentare