Emtinghäuser Schützen wollen Kosten sparen / Ralf Cohrs neuer 2. Vorsitzender

Kleineres Festzelt denkbar

+
Für langjährige Vereinstreue wurden bei den Emtinghäuser Schützen vom Vorsitzenden Dietrich Drewes (re.) ausgezeichnet: (v.li.) Irene Wolf, Rita Ehlers, Karin Köster, Johann Meyer, Elke Schulz, Ursula Helmbold, Günter Purmann, Friedhelm Niemann, Friedrich Behlmer, Johann Ehlers und Erich Wolf. ·

Emtinghausen - Sehr gut besucht war am Freitagabend die Generalversammlung des Schützenvereins Emtinghausen in der Schützenhalle, die unter anderem von umfangreichen Ehrungen geprägt war. Vorsitzender und amtierender Schützenkönig Dietrich Drewes hieß dazu die Mitglieder sowie Bürgermeister Hanfried Lübkemann willkommen.

Kassenwart Heinz Ahrens beurteilte das vergangene Schützenfest so: „Aus meiner Sicht war das Fest nicht zufrieden stellend, aber trotzdem ist unsere finanzielle Lage solide.“ Und Dietrich Drewes ergänzte: „Das Minus entstand nicht von allein, Straßen-Dart mit Happy Hour – das schlug sich in den Einnahmen negativ nieder.“ Durch den schlechten Besuch am Samstagnachmittag wurde weniger Kuchen verkauft. Kinder und Eltern fehlten hier, der Grund war klar: Es war der Tag der Einschulungsfeiern.

„Wir müssen was tun“, so der Vorsitzende, „2013 richten wir das Weser-Eyter-Verbandsfest bei uns aus.“ Im Zuge der Bemühungen, Kosten zu sparen, ist auch ein kleineres Festzelt denkbar.

Sehr gut besucht war dagegen das traditionelle Knippessen, verbunden mit einem geselligen Abend.

Sehr umfangreich hatte Schießwart Thomas Wiegmann seinen Sportschützenbericht verfasst. Zum Teil herausragende Ergebnisse, dann aber auch „mittlere und hintere Plätze“, wie er erklärte, zogen sich durch Meisterschaften und Rundenwettkämpfe.

Heiner Mathofer, Sprecher des Arbeitskreises, sagte: „Wir wollen konstruktiv arbeiten, die Vorstandsarbeit unterstützen. Es gelang uns, die Jugendarbeit zu verbessern, allerdings konnten wir noch keinen neuen Jugendsportwart finden. Wir sind zuversichtlich, hier im nächsten Jahr etwas zu erreichen.“

Lang war die Liste der Ehrungen verdienter und langjähriger Mitglieder. Über Urkunden und Ehrennadeln durften sich freuen: für 60 Jahre Vereinstreue Johann Meyer sowie in Abwesenheit Klaus Köster und Friedrich Schröder. Seit 50 Jahren dabei sind Johann Ehlers, Erich Wolf und Günter Purmann, seit 40 Jahren Rita Ehlers, Ursula Helmbold, Karin Köster, Irene Wolf, Friedhelm Niemann, Dorothee Niemann und Friedhelm Habekost. 25 Jahre Mitglied sind Elke Schulz sowie Rita Schumacher und Karsten Wilkens. Zum Ehrenmitglied wurde Friedrich Behlmer ernannt.

Zum neuen 2. Vorsitzenden konnte nach einem Jahr Vakanz Ralf Cohrs gewählt werden.

Zahlreiche Termine bereichern in diesem Jahr das Vereinsleben, unter anderem die Veranstaltung „Spitzen-Vielfalt 2012“, eine Handarbeitsausstellung mit Vorführungen und vielem mehr am 10. und 11. März, die auch zum Teil in der Schützenhalle stattfindet mit Besuchern aus ganz Deutschland. Das Schützenfest wird am 18. und 19. August gefeiert, die Vereinsmeisterschaften, verbunden mit dem Schweine- und Geflügelpreissschießen, laufen am 9. und 18. November mit der Preisverteilung am 23. November. · jb

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Föhnsturm fegt über Garmisch-Partenkirchen - Bilder von den Schäden

Föhnsturm fegt über Garmisch-Partenkirchen - Bilder von den Schäden

Wie fahrradfreundlich ist Deutschland?

Wie fahrradfreundlich ist Deutschland?

Sido-Konzert im ausverkauften Pier 2

Sido-Konzert im ausverkauften Pier 2

Was Hunde im Alter brauchen

Was Hunde im Alter brauchen

Meistgelesene Artikel

Umbau der B215 in Walle - es geht gut voran

Umbau der B215 in Walle - es geht gut voran

Stimmungsvolle Dekorationsideen

Stimmungsvolle Dekorationsideen

Kreisarchäologie kann Fund aus Achim datieren: „Diese Runen sind ein Knaller“

Kreisarchäologie kann Fund aus Achim datieren: „Diese Runen sind ein Knaller“

Lehrer für „Wegweisendes Projekt“ ausgezeichnet

Lehrer für „Wegweisendes Projekt“ ausgezeichnet

Kommentare