Feierliche Verleihung der Goldenen Ehrennadel des Fleckens Ottersberg an sieben engagierte Bürger

Kleine Brosche für große Leistungen

+
Ratsvorsitzender Helmut Prossner (li.) und Bürgermeister Horst Hofmann (5.v.li.) zeichneten gestern sieben Frauen und Männer mit der Goldenen Ehrennadel des Fleckens Ottersberg aus: (v.li.) Dr. Jochen Bertzbach, Heinz Kahrs, Cornelia Wolf-Becker, Hanna Dodenhoff, Hertha Schnäpp, Gerhard Behrens, Hermann Henke. ·

Ottersberg - „Es kommt nur ganz selten vor, dass der Flecken Ottersberg seine Goldene Ehrennadel vergibt. Und dass gleich mehrere verdiente Bürger ausgezeichnet werden, ist heute erst das sechste Mal“, betonte Ottersbergs Bürgermeister Horst Hofmann gestern eingangs der Feierstunde im Rathaussaal den Stellenwert der Verleihung der Verdienstnadel an sieben engagierte Frauen und Männer.

In den von Musik umrahmten Laudatien verschiedener Redner im Beisein von Familienangehörigen und Weggefährten der Geehrten erfuhren die Gäste viel über deren ehrenamtliches Engagement. Bürgermeister Hofmann selbst würdigte die Verdienste seines Vorgängers Gerhard Behrens aus Quelkhorn, der seit 1986 kommunale Verantwortung übernommen hatte und später als einer der ersten hauptamtlichen Bürgermeister in Niedersachsen die Entwicklung des Fleckens Ottersberg maßgeblich geprägt hatte. Bis heute ist er als Vorsitzender des Heimatbundes und im Vorstand der Stiftung Heimathaus Irmintraut aktiv.

Jochen Hinrichs und Jörn Becker vom TSV Ottersberg schilderten die Leistungen von Hanna Dodenhoff, die als Übungsleiterin unzählige Sportgruppen aufgebaut, geleitet und ihnen die Liebe zum Sport vermittelt hat – mehr als 60 Jahre lang.

Bauamtsleiter Ralf Schack ehrte Heinz Kahrs, der als das „grüne Gewissen“ Ottersbergs gilt und unter anderem hingebungsvoll die kommunalen Obstbäume pflegt und die Bestände ausbaut. Cornelia Wolf-Becker, einst erste grüne Ratsfrau und Bürgermeisterkandidatin sowie langjährige Vorsitzende des Vereins Courage, bekam die Ehrennadel von Horst Hofmann verliehen, der hervorhob, dass Cornelia Wolf-Becker stets zur Stelle sei, wenn Hilfe gebraucht werde, wobei ihr Augenmerk besonders auf Frauen und Kindern ruhe.

Für Hermann Henke, den ehemaligen Ortsbürgermeister von Posthausen, übernahm sein Nachfolger Reiner Sterna die Laudatio. Er würdigte Henkes kommunalpolitisches Wirken in Orts- und Gemeinderat sowie Kreistag über 35 Jahre. Henke habe als Mann der leisen Töne unendlich viel für die Landwirtschaft sowie für die Infrastruktur von Posthausen geleistet.

Die wohl bekannteste

Ottersbergerin...

Hertha Schnäpp, ebenfalls von Hofmann ausgezeichnet, wurde als wohl bekannteste Ottersbergerin bezeichnet. Das sei nicht zuletzt auf ihre 25-jährige ehrenamtliche Arbeit als Leiterin der örtlichen Arbeiterwohlfahrt und auf ihre Kirchenarbeit zurückzuführen. „Sie hält die Menschen zusammen“, so Hofmann.

Dr. Jochen Bertzbachs Verdienste um das Gemeinwohl wurden mit der längsten Ansprache gewürdigt. Ratsvorsitzender Helmut Prossner ging ausführlich auf seine Arbeit in Sachen Kultur, Umweltschutz, Bauleitplanung und Landschaftspflege ein. 25 Jahre Engagement im Gemeinderat, ebenso viele Jahre im Ortsrat, fast zehn Jahre als Ortsbürgermeister von Fischerhude und Autor von immerhin drei Heimatsachbüchern – das alles spräche für sich. „Dass es das Quelkhorner Moor in dieser Form wieder gibt, ist Jochen Bertzbach zu verdanken“, sagte Helmut Prossner. · kr

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Neuem Brexit-Deal droht Scheitern im britischen Parlament

Neuem Brexit-Deal droht Scheitern im britischen Parlament

Pence verhandelt mit Erdogan über Waffenruhe in Nordsyrien

Pence verhandelt mit Erdogan über Waffenruhe in Nordsyrien

Cricket und Moschee-Besuch: William und Kate in Lahore

Cricket und Moschee-Besuch: William und Kate in Lahore

Fotostrecke: Gute Laune beim Werder-Training am Donnerstag

Fotostrecke: Gute Laune beim Werder-Training am Donnerstag

Meistgelesene Artikel

Qualm in Sparkasse Verden: Reinigungsgerät löst Feuer-Alarm aus

Qualm in Sparkasse Verden: Reinigungsgerät löst Feuer-Alarm aus

„Storchgeflüster“ für ungewollt Kinderlose

„Storchgeflüster“ für ungewollt Kinderlose

Schmackhaft: 1 740 Gramm schwerer Steinpilzfund 

Schmackhaft: 1 740 Gramm schwerer Steinpilzfund 

Sanierung des Ententeichs

Sanierung des Ententeichs

Kommentare