Auch Erholungssuchende würden profitieren / Planungen sollen beginnen

Wittloher wünschen sich Wendeparkplatz

Den Standort des geplanten Wende- und Parkplatzes besuchten Ortsvorsteher Michael Jeske, Rudi Cordes, Dieter Hestermann, Bürgermeister Wolfgang Rodewald, Annegret Hestermann, Manuel Rampelmann, Karin Bukies und Malte Schröck (v.l.). Foto: Nils Cordes

Wittlohe – Tiefe Wälder, natürliche Bachläufe und idyllische Wanderwege: Für Naturfreunde ist die Region rund um Wittlohe ein echter Geheimtipp. Nun soll ein Wende- und Parkplatz einen Besuch der schönen Gegend noch leichter machen.

Der Entwicklungsplan für die Dorfregion von Bierde bis Wittlohe, die die Ortschaften Bierde, Böhme, Altenwahlingen, Kirchwahlingen, Groß Häuslingen, Klein Häuslingen, Otersen und Wittlohe umfasst, ist seit Ende November 2018 fertiggestellt. Seitdem wurden schon einige private und öffentliche Maßnahmen angegangen und teilweise auch umgesetzt. Am Ende der Wittloher Dorfstraße soll nun nach einem Wunsch der Wittloher Bürger ein Wendeplatz mit Park- und Aufenthaltsmöglichkeiten entstehen. Sie hatten diesem Projekt im Dorfentwicklungsplan eine hohe Priorität gegeben. „Aktuell stellt die Situation besonders für größere Fahrzeuge ein Problem dar, denn es gibt am Ende keine Wendemöglichkeit für zum Beispiel Anliefer- oder Müllfahrzeuge“, weiß der Wittloher Ortsvorsteher Michael Jeske.

Ebenso soll für Gäste, die den Naherholungswert der Region schätzen, eine Möglichkeit geschaffen werden, ihre Fahrzeuge dort abzustellen, um vom Ende der Dorfstraße aus zu Fuß oder mit dem Fahrrad die Umgebung zu erkunden.

Auch eine Tafel mit Informationen zum Standort und zu örtlichen Ausflugszielen soll entstehen. „Viele Radfahrer, die hier ankommen, fragen zum Beispiel, wo es denn nach Rethem geht. Und auch im näheren Umfeld gibt es beliebte Ausflugsziele, wie die zeitgeschichtliche Werkstatt im Kapitelhaus, das Allercafé und die Allerfähre in Otersen. Nicht zu vergessen der Kleinbahnexpress in Stemmen“, so Jeske. Eine Rastmöglichkeit mit Tisch und Bänken könnte das Gesamtbild abrunden.

Auf Einladung des Ortsvorstehers trafen sich Vertreter der Gemeindeverwaltung und Bürgermeister Wolfgang Rodewald mit Karin Bukies vom zuständigen Planungsbüro „Stadtlandschaft“ und den direkten Anliegern aus Wittlohe, um sich den möglichen Platz vor Ort anzuschauen und eine Bestandsaufnahme vorzunehmen. „Erste gute Ansätze für die Umsetzung des Vorhabens sind dabei bereits entstanden“, so Jeske.

Der Amtsleiter im Bereich Tiefbau, Malte Schröck, und Manuel Rampelmann von der Stabsstelle der Gemeinde werden in Kürze mit den Vorarbeiten für die Planungen beginnen. Eine Antragstellung auf Förderung beim Amt für regionale Landesentwicklung noch zum Stichtag 15. September sei in diesem Jahr aufgrund der umfangreichen Planung nicht zu schaffen, so Rodewald. Im nächsten Jahr soll der Antrag fristgerecht eingereicht werden. Jeske wird, wenn die Planungen konkreter werden, die Wittloher ausführlich informieren und beteiligen, verspricht der Ortsvorsteher.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Laschet zum neuen CDU-Vorsitzenden gewählt

Laschet zum neuen CDU-Vorsitzenden gewählt

Leipzig verpasst Tabellenspitze - BVB strauchelt gegen Mainz

Leipzig verpasst Tabellenspitze - BVB strauchelt gegen Mainz

Dutzende Tote bei Erdbeben auf Sulawesi in Indonesien

Dutzende Tote bei Erdbeben auf Sulawesi in Indonesien

Die RTL-«Dschungelshow» startet

Die RTL-«Dschungelshow» startet

Meistgelesene Artikel

Brückenabriss hat begonnen: Vollsperrung der Autobahn 27 bis Sonntagnachmittag

Brückenabriss hat begonnen: Vollsperrung der Autobahn 27 bis Sonntagnachmittag

Brückenabriss hat begonnen: Vollsperrung der Autobahn 27 bis Sonntagnachmittag
Brand in Gemeindehaus der Zeugen Jehovas - Polizei ermittelt wegen Brandstiftung

Brand in Gemeindehaus der Zeugen Jehovas - Polizei ermittelt wegen Brandstiftung

Brand in Gemeindehaus der Zeugen Jehovas - Polizei ermittelt wegen Brandstiftung
Auf ein Neues: L 156 in Achim gesperrt

Auf ein Neues: L 156 in Achim gesperrt

Auf ein Neues: L 156 in Achim gesperrt
Apotheke in Verden bietet Corona-Schnelltest an - Ergebnis in 30 Minuten

Apotheke in Verden bietet Corona-Schnelltest an - Ergebnis in 30 Minuten

Apotheke in Verden bietet Corona-Schnelltest an - Ergebnis in 30 Minuten

Kommentare