Karategruppe kommt in Nedden gut an

„Wir fühlen uns hier pudelwohl“

+
Die Neddener Karateka-Gruppe wächst und wächst.

Neddenaverbergen - „Wir sind hier beim SSV sehr gut aufgehoben und fühlen uns pudelwohl – sowohl in der Halle als auch im Verein“, ist Udo Lüdemann dem Vorstand des Schützen- und Sportvereins Neddenaverbergen und den Mitgliedern dafür dankbar, dass die von ihm geleitete Karate-Gruppe so freundlich aufgenommen wurde.

Nachdem es im vergangenen Jahr beim bisherigen Verein, dem TSV Lohberg, nicht mehr gepasst habe, habe die Gruppe mit 20 Mitgliedern den Verein verlassen, erläuterte Lüdemann. Zuerst habe es bei der Suche nach einem neuen Verein einige Schwierigkeiten gegeben und deshalb sei einige Zeit im Altenheim St. Josef trainiert worden. Seit dem 1. Dezember des vergangenen Jahres trifft sich die Gruppe in der Mehrzweckhalle des SSV und seitdem gebe es einen starken Zuwachs.

Die Zahl der Mitglieder habe sich nahezu verdoppelt und da es in der ersten Zeit nur donnerstags Trainingszeiten gab, musste sogar ein Aufnahmestopp bei den Kindern ausgesprochen werden. „Der ist aber jetzt aufgehoben, da auch mittwochs trainiert werden kann.“

Mit Unterstützung des SSV-Vorsitzenden Volker Horstmann, der sich über die Erweiterung des Sportangebots freute, sei versucht worden, Trainingsmöglichkeiten in den Sporthallen in Kirchlinteln oder Luttum zu bekommen. Doch Fehlanzeige, obwohl es nach Lüdemanns Meinung genügend Leerstand gibt. Für Lüdemann war es auch eine große Freude und Genugtuung, kürzlich zu einem Lehrgang in der Kirchlintler Sporthalle den Chief-Instructor Hideo Ochi begrüßen zu können. Trotz des schlechten Zeitpunkts des Vereinswechsels sei dieser Lehrgang ein voller Erfolg gewesen.

Erfolgreiche Gurtprüfung

In der Neddener Schützen- und Mehrzweckhalle legten mehrere Erwachsene vor Kurzem auch eine Prüfung zum nächsten Gurt ab: Sascha Ahlden, Silke Ahlden, Eckhard Berthold, Maik Hornburg (8. Kyu/Gelbgurt), Michaela Clasen, Lara-Marie Katzmann, Nadine Rosebrock (7. Kyu/Orangegurt) sowie Lennart Drescher (2. Kyu; Braungurt). Die Prüfung bestand jeweils aus Kion (Grundschule), Kumite (Partnertraining) und Prüfungskata. Ihr Trainer und Prüfer Udo Lüdemann war mit den gezeigten Leistungen sehr zufrieden.

Weitere Infos auf der Homepage der Karategruppe Neddenaverbergen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Islamistischer Terroranschlag in Barcelona mit vielen Toten

Islamistischer Terroranschlag in Barcelona mit vielen Toten

IGS Rotenburg ist Partnerschule des DFB

IGS Rotenburg ist Partnerschule des DFB

Bilder: Tote und viele Verletzte nach Terrorattacke in Barcelona

Bilder: Tote und viele Verletzte nach Terrorattacke in Barcelona

Übung des Ortsvereins Bassum und des Technischen Hilfswerks

Übung des Ortsvereins Bassum und des Technischen Hilfswerks

Meistgelesene Artikel

Das Gefühl, Gutes zu tun, gab’s für Gäste gratis dazu

Das Gefühl, Gutes zu tun, gab’s für Gäste gratis dazu

Radfahrer übersehen: 16-Jähriger schwer verletzt

Radfahrer übersehen: 16-Jähriger schwer verletzt

Verlegenheitslösung mit vielen Fragezeichen

Verlegenheitslösung mit vielen Fragezeichen

Bäume stürzen auf L 155

Bäume stürzen auf L 155

Kommentare