Gemeinde Kirchlinteln gibt 25 000 Euro zum Luttumer Dorfscheunenprojekt dazu

Volle Unterstützung für den Bürgerwunsch

Luttum – Die Bestrebungen in der Ortschaft Luttum, die Dorfscheune zu einem Veranstaltungszentrum weiterzuentwickeln, finden bei der gemeinde Unterstützung. Das wurde auf der Ratssitzung am Donnerstag deutlich. Nicht nur traf das Gremium einstimmig die Entscheidung, das Projekt mit 25 000 Euro Co-Finanzierung zu unterstützen, es gab auch reichlich Lob seitens der Politiker für das große Engagement der Luttumer.

In der zweitgrößten Ortschaft der Gemeinde gab es zu früheren Zeiten einmal drei Gasthäuser. Heute ist keine einzige mehr zu finden. Und so fehlt die Möglichkeit für die Dorfbevölkerung, sich im Ort zu treffen und zu feiern. Das soll mit Umsetzung des Dorfscheunenprojekts anders werden.

Projektträger ist mittlerweile der Luttumer Heimatverein. Der will das Vorhaben jetzt in zwei Phasen aufteilen: Zunächst wird es um den Ausbau des bereits vorhandenen Gebäudes gehen. Die Kostenschätzung liegt bei circa 160 000 Euro. Ein erheblicher Teil, 100 000 Euro, werde über Leader-Mittel finanziert, hieß es. „Das ist die Höchstförderung“, berichtete Bürgermeister Wolfgang Rodewald in der Sitzung. Akllerdings sei dafür dann eine Cofinanzierung der Gemeinde in Höhe von 25 000 Euro notwendig. Die verbleibenden 35 000 Euro müssen die Luttumer mit Eigenleistungen stemmen und über Spenden generieren.

Als wesentlich größere Maßnahme steht danach die zweite Bauphase an, wenn es um den An- und Erweiterungsbau sowie um die Schaffung eines Parkplatzes und die Gestaltung der Außenanlagen geht. 395 000 Euro werden dafür benötigt. Auch hier solle dann versucht werden, den größten Teil über Fördermittel zu finanzieren.

Rodewald: „Wir würden das Projekt gerne weiterhin positiv begleiten, es ist bemerkenswert, wie viele Luttumer sich dahinter versammelt haben.“ Ortsvorsteher Claus-Hermann Hoops (CDU) bekräftigte: „Wir wollen das. Die Luttumer stehen dahinter.“

Offensichtlich gilt das auch für die Lokalpolitik. Der Beschluss, die Luttumer zu unterstützen, fiel einstimmig. Richard Eckermann, Fraktionsvorsitzender der SPD, sagte: „Ich bin verdammt froh, in einem Rat zu sitzen, der sich einig ist wenn es darum geht, Treffpunkte für die Bürger zu schaffen und somit ihre Lebensqualität zu sichern.“

Von Reike Raczkowski

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Das Motorrad fit für die Saison machen

Das Motorrad fit für die Saison machen

Diese Autos werden 2020 zu Oldtimern - Ist Ihres dabei?

Diese Autos werden 2020 zu Oldtimern - Ist Ihres dabei?

Das sind die Serien-Highlights von 2020

Das sind die Serien-Highlights von 2020

Große Autoklassiker für kleines Geld

Große Autoklassiker für kleines Geld

Meistgelesene Artikel

Koks und Gras machen ihnen großen Spaß

Koks und Gras machen ihnen großen Spaß

Fähre Gentsiet startet coronabedingt zwei Monate später in die Fährsaison

Fähre Gentsiet startet coronabedingt zwei Monate später in die Fährsaison

Dankeschön-Botschaft rollt durch den Landkreis

Dankeschön-Botschaft rollt durch den Landkreis

Turnübungen in der Gastwirtschaft

Turnübungen in der Gastwirtschaft

Kommentare