Isabell Hoppe ist Vikarin in St. Petri

„Es ist einfach ein toller Beruf“

Die Vikarin Isabell Hoppe (links), mit Pastorin Merle Oswich und Pastor Dennis Oswich, vor der Kirche in Kirchlinteln.
+
Ein neues Gesicht in St. Petri: Die Vikarin Isabell Hoppe (links), hier mit Pastorin Merle Oswich und Pastor Dennis Oswich, absolviert ihre praktische Ausbildungsphase in Kirchlinteln.

Isabell Hoppe absolviert ein zweieinhalbjähriges Vikariat in der Kirchengemeinde St. Petri. Die Bremerin studierte in Tübingen, Berlin und Jerusalem Theologie. In den Kirchenkreis Verden ist sie der Liebe wegen gekommen. Ihre Frau ist Vikarin in Verden. In der Gemeinde wird sie zunächst die Pastoren begleiten und bald immer mehr Aufgaben selbstständig übernehmen.

Und die 32-Jährige freut sich schon sehr auf neue Erfahrungen und den Kontakt mit den Menschen vor Ort. „Ich habe schon ein paar Mitglieder des Kirchenvorstands kennengelernt. Es ist toll, ich habe das Gefühl, alle freuen sich, dass ich da bin“, sagt Hoppe.

Das letzte Mal, dass es in Kirchlinteln einen Pastoren in Ausbildung gegeben habe, das liege schon etliche Jahre zurück. Vielleicht in den 90er-Jahren, jedenfalls lange vor ihrer Zeit, berichten die Oswichs. „Wir haben uns jedenfalls sehr über die Nachricht gefreut.“ Es sei anfangs sicher etwas herausfordernd, einen Berufsanfänger einzuarbeiten, aber es verbinde sich damit die Hoffnung, dass Hoppe die beiden Pastoren zu einem späteren Zeitpunkt der Ausbildung auch ein wenig entlasten könne. „Und es ist außerdem immer gut, wenn mal ein frischer Blick von außen kommt“, sagt Merle Oswich.

Isabell Hoppe hat schon ein bisschen was von der Welt gesehen. Die Bremerin verbrachte ein Schuljahr in den USA, nach dem Abitur leistete sie ein Freiwilliges Soziales Jahr in Taizé in Frankreich, studierte danach in Tübingen, Berlin und Jerusalem Theologie. In den vergangenen Jahren hat sie sich der Forschung im Bereich des Alten Testaments und der Qumran-Texte gewidmet sowie eine Doktorarbeit geschrieben.

In den Landkreis verschlug es Hoppe der Liebe wegen: Ihre Frau ist Vikarin in Verden, wo die beiden seit einem Jahr wohnen. Sie sei schon viel mit dem Fahrrad in der Gegend unterwegs gewesen und kenne sich deswegen bereits ein wenig aus, erzählt Hoppe. „Kirchlinteln, das ist eine niedersächsische Landgemeinde im besten Sinne, hier gibt es gute Strukturen, hier läuft viel mit Ehrenamt, das gefällt mir sehr.“

Die Gemeindeglieder von St. Petri werden die Vikarin – sofern sie nicht gerade im Predigerseminar in Loccum ist oder an der Oberschule am Lindhoop den Religionsunterricht mitgestaltet – künftig häufiger zu Gesicht bekommen. „Jetzt am Anfang wird sie einfach mitmachen und uns begleiten. Und irgendwann wird sie auch mal alleine Termine wahrnehmen oder den Gottesdienst leiten“, erzählt Merle Oswich. Beim Konfirmandenunterricht werde Hoppe ebenso dabei sein wie bei Taufen, Trauungen und Beerdigungen. „Alles, was zum Beruf des Pastors dazugehört, muss im Vikariat gelernt werden“, sagt Dennis Oswich. „In zweieinhalb Jahren werde ich selbst auf eine Gemeinde geschickt, dann muss ich das alles können“, so Hoppe, die schon ganz gespannt ist auf den Kontakt zu den Kirchlintlern. „Ich würde gern hören, was die Menschen hier beschäftigt, was ihre Wünsche an die Kirche sind. Und ich freue mich auch darauf, sie bei wichtigen Lebensereignissen zu begleiten.“

Der Begrüßungsgottesdienst für die neue Vikarin soll am ersten Advent stattfinden. Merle Oswich: „Wir hoffen, dass es dann coronabedingt möglich ist, dass die Menschen mit ihr ins Gespräch kommen.“

Die Pastoren finden die neue Situation interessant. Dennis Oswich: „Es ist spannend, dass man zuerst in so einer Mentorensituation ist – und sich dann zu Kollegen auf Augenhöhe entwickelt.“ Es sei immer schön, wenn ein junger Mensch Pastor werden wolle, sagt Merle Oswich. Sie ist überzeugt: „Es ist einfach ein toller Beruf.“

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Sechs Monate Audible inkl. Gratis-Hörbücher für monatlich 4,95 Euro statt 9,95 Euro

Sechs Monate Audible inkl. Gratis-Hörbücher für monatlich 4,95 Euro statt 9,95 Euro

Das sind die Minister und Ministerinnen der Ampel-Koalition

Das sind die Minister und Ministerinnen der Ampel-Koalition

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Meistgelesene Artikel

Verdener Weihnachtsmarkt auf der Kippe

Verdener Weihnachtsmarkt auf der Kippe

Verdener Weihnachtsmarkt auf der Kippe
2G-plus: „Es brodelt“

2G-plus: „Es brodelt“

2G-plus: „Es brodelt“
Gewerbesteuer: Verden auf dem Weg zur Nummer 1 in Niedersachsen

Gewerbesteuer: Verden auf dem Weg zur Nummer 1 in Niedersachsen

Gewerbesteuer: Verden auf dem Weg zur Nummer 1 in Niedersachsen
Testzentrum im Achimer Rathaus startet erst Samstag

Testzentrum im Achimer Rathaus startet erst Samstag

Testzentrum im Achimer Rathaus startet erst Samstag

Kommentare