Beteiligte diskutieren in Letovice über die Zukunft der Partnerschaften

Viele Ideen für eine Festigung der Freundschaft

+
Die Vertreter der fünf Kommunen, die für einen weiteren Ausbau der Partnerschaften sind, haben sich zu einem Gruppenbild vor dem Rathaus in Letovice aufgestellt.

Letovice/Kirchlinteln - Von Hermann Meyer. „Wie geht es weiter mit den Partnerschaften?“ Um diese Frage zu klären, trafen sich Vladimir Stejskal, Bürgermeister von Letovice sowie Vertreter der Partnerschaftskommunen aus Chelmno (Polen), Köbanya (Ungarn), Vel’ké Vozokany (Slowakei) und Kirchlinteln zu einem Gedankenaustausch im Rathaus Letovice. 

Am Ende des dreitägigen internationalen Treffens unter Motto „Du bist nicht allein in Europa“ in der tschechischen Partnergemeinde wurde über die Zukunft der Partnerschaften diskutiert. Letovice und Kirchlinteln pflegen ihre Freundschaft schon 14 Jahre.

Im kommenden Jahr soll das „kleine Jubiläum“ in Letovice gefeiert werden. Besonders der Schüleraustausch zwischen den beiden Kommunen wurde von Stejskal hervorgehoben. Er bedankte sich bei Schulleiter Milos Randula und der Kirchlintler Seite für das Engagement. „Es war immer problemlos.“

Größere Basis für das nächste Treffen

Die folgenden Partnerschaftstreffen sollten nach Stejskals Vorstellung auf eine größere Basis gestellt werden. Begegnungen könnte es nach seinen Worten unter anderem zwischen Imkern, Feuerwehrleuten und Sportlern geben. 2018 feiern die Imker aus Letovice ihr 130-jähriges Bestehen. Auch müsse über eine finanzielle Selbstbeteiligung der Teilnehmer gesprochen werden. Im Zuge weiterer Sparmaßnahmen sei dies notwendig, auch wenn die EU dieses internationale Treffen für rund 200 Menschen mit 25.000 Euro kofinanziert habe. 

Bürgermeister Wolfgang Rodewald pflichtete Stejskal bei. „Im Rathaus kann nur der Rahmen gebildet werden“, sagte Kirchlintelns Verwaltungschef und bekräftigte die Absicht, die Partnerschaft weiter zu pflegen. „Bei uns gibt es aber immer noch Vorbehalte, in eine Region zu fahren, deren Sprache man nicht kennt.“

Fotoausstellung im Müllerhaus geplant

Die Jäger und Jagdhornbläser, die diesmal dabei waren, wollen sich auf jeden Fall wieder treffen. Auch Feuerwehrleute hätten schon signalisiert, nach Letovice fahren und Kontakte knüpfen zu wollen. Die Fotogruppe im Müllerhaus möchte eine Ausstellung von Kirchlintler Motiven in der Partnergemeinde realisieren. Davor werden Bohuslav Kuda, Mitunterzeichner der Partnerschaftsurkunde 2003 in Berlin, und der freiberufliche Fotograf Petr Svancara eine Fotoausstellung von Land und Leuten aus Letovice und dem Mährischen Karst im Müllerhaus präsentieren. Erste Gespräche fanden im Rahmen des vergangenen Europatreffens statt, und beide haben ihre Zusage gegeben.

Interesse an einer Fotoausstellung zeigten auch Vertreter von Chelmno. Monika Rodzik, zuständig für Tourismus in der polnischen Stadt, berichtete über einen Workshop von jungen Künstlern, die Bilder der Stadt malten. Diese 32 Kunstwerke seien bis Ende Mai in die ukrainische Partnerstadt Lwiw (Lemberg) ausgeliehen und wären anschließend frei für weitere Ausstellungsorte.

Einzigartige Zusammenarbeit mit der Kirchlintler Oberschule

Auch die ungarische Seite war an einem Ausbau der Beziehungen interessiert. Tibor Weeber, stellvertretender Bürgermeister von Köbanya, würde sich über eine wirtschaftliche Zusammenarbeit zwischen kleinen Firmen freuen sowie über noch mehr Kontakte sportlicher und kultureller Art.

Milos Randula informierte die Anwesenden im Ratssaal von einer Inspektion an seiner Schule, bei der es auch um die Schüleraustausche mit Kirchlinteln und anderen europäischen Partnerstädten gegangen sei. Die Kommission sei begeistert gewesen von den Aktivitäten seiner Bildungseinrichtung, sagte Randula. Es sei eine einzigartige Zusammenarbeit mit der Kirchlintler Oberschule, wurde ihm seitens der Inspekteure bescheinigt. „Das ist eine sehr gute Nachricht“, freute sich Randula, der im kommenden Jahr in den Ruhestand geht.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Schützenfest in Erichshagen 2018

Schützenfest in Erichshagen 2018

Diese Dinge entsorgt fast jeder falsch - gehören Sie auch dazu?

Diese Dinge entsorgt fast jeder falsch - gehören Sie auch dazu?

2.876 Ausmarschierer laufen in den Krandel

2.876 Ausmarschierer laufen in den Krandel

Pfingstsingen mit dem MGV im Vilser Holz

Pfingstsingen mit dem MGV im Vilser Holz

Meistgelesene Artikel

Flohmarkt in Dörverden: Sonnenschirme unverkäuflich

Flohmarkt in Dörverden: Sonnenschirme unverkäuflich

Die Mischung macht's: Massen beim Mühlenfest

Die Mischung macht's: Massen beim Mühlenfest

Handwerker finden Granate in Verden

Handwerker finden Granate in Verden

Gutachterin: „Mit dem Freibadneubau machen Sie den großen Wurf“

Gutachterin: „Mit dem Freibadneubau machen Sie den großen Wurf“

Kommentare