20-jähriges Bestehen: Die Geest feiert „ihr“ Geschäft / Bis zu 200 Kunden täglich

Viel Lob für den Lintler Laden

Die Bürger und viele Gäste feierten ihren Lintler Laden. Es wurde ein rundum gelungener Tag.

Bendingbostel - „Sehr viel Lob und Anerkennung für den nunmehr 20-jährigen Betrieb des Dorfladens haben wir in Gesprächen mit unseren Kunden immer wieder erfahren dürfen“, betonte Bendingbostels Ortsvorsteher Cord Wahlers nach der Jubiläumsfeier des Lintler Ladens, der 1997 von einer GbR gegründet wurde und der seit 2014 von einem wirtschaftlichen Verein betrieben wird.

„Wichtig ist es für die Kunden, frische und regionale Lebensmittel mit hohen Qualitätsstandards und zu fairen Preisen zu kaufen“, erläuterte Wahlers. Der rege Zuspruch zeige, dass das vom Angebot her wohl auch erfüllt werde. Bis zu 200 Kunden täglich vor allem aus der Lintler Geest, aber auch aus anderen Teilen der Gemeinde sowie aus den grenznahen Regionen des Heidekreises und des Landkreises Rotenburg würden ein Zeugnis dafür abgeben. Am Sonnabend war sogar ein Ehepaar aus Cluvenhagen angereist und war sehr angetan von dem Laden und dem Angebot.

Hohe Investitionen in den Kühlbereich notwendig

Die Zufriedenheit führte Wahlers außerdem auf die großzügigen Öffnungszeiten sowie das Engagement der vier fest angestellten Mitarbeiter zurück: „Sie sind ebenfalls mit Herzblut dabei.“ Und schließlich sei der Erfolg auch dem Förderverein des Lintler Ladens, dessen Vorsitzender Wolfgang Rodewald ist, zu verdanken. Für die Zukunft wünsche sich der Vorstand, dass dieser Zulauf weiter anhalte und dass noch mehr Bürger einen oder mehrere Anteile zeichnen würden. „Wir müssen unbedingt in den Kühlbereich investieren und benötigen dafür Kapital in Höhe von 10.000 Euro“, erläuterte Wahlers.

Zur Kaffeezeit war das Zelt am Laden voller Gäste, die sich Kuchen oder Torte schmecken ließen.

Bei der Feier zum 20-jährigen Bestehen des Ladens gab es zusätzlich zum normalen Einkaufserlebnis Stände mit Lebensmitteln aus der Region. Etliche Kunden verbanden ihren Wochenendeinkauf mit einem längeren Aufenthalt und einem Klönschnack mit Wein vom Winzer aus der Pfalz oder anderen kühlen Getränken, aber auch Kaffee wurde immer wieder frisch gebrüht.

Zur Mittagszeit lockte das Spanferkelfleisch als rustikale Leckerei viele Gäste aus der Umgebung an und auch zur Kaffeezeit waren es wohl mehr als 100 Gäste, die gerne ein Stück Torte oder Kuchen genossen. „Ein rundum gelungener Tag“, freute sich Wahlers. 

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Grusellabyrinth und Horror-Fest: Halloween in Deutschland

Grusellabyrinth und Horror-Fest: Halloween in Deutschland

Wie werde ich Winzer/in?

Wie werde ich Winzer/in?

Zu Tisch! - Große Tafeln brauchen Raum zum Wirken

Zu Tisch! - Große Tafeln brauchen Raum zum Wirken

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

Meistgelesene Artikel

Flüchtling mischt bei der Achimer Feuerwehr mit - doch Abschiebung droht

Flüchtling mischt bei der Achimer Feuerwehr mit - doch Abschiebung droht

Individuell gefertigte Medaille als Lohn für die Anstrengung

Individuell gefertigte Medaille als Lohn für die Anstrengung

Erstes Oldtimer-Pflügen in Hülsen mit 14 alten Schätzchen

Erstes Oldtimer-Pflügen in Hülsen mit 14 alten Schätzchen

Fahrerin verliert Kontrolle: Überholvorgang endet am Baum

Fahrerin verliert Kontrolle: Überholvorgang endet am Baum

Kommentare