Vareler Ensemble gibt Konzert in der St.-Petri-Kirche in Kirchlinteln

Chorsätze von beeindruckender Klangvielfalt

+
Der Vareler Kammerchor in der St.-Petri-Kirche.

Kirchlinteln - Eine besondere Form der Aufführung präsentierte der Vareler Kammerchor beim Konzert in der St.-Petri-Kirche in Kirchlinteln, denn der Ablauf wurde wie ein Gottesdienst um das Jahr 1600 dargestellt. Den roten Faden lieferten die Kompositionen von Hans Leo Haßler, Erläuterungen zu den Werken gab es von Dorothea Bauer, der Leiterin des Chores.

Auftakt des Konzerts war das Praeludium in C von Dietrich Buxtehude, das an der Orgel von Thomas Meyer-Bauer musiziert wurde. Er ist in Kirchlinteln aufgewachsen und heute gemeinsam mit seiner Frau Dorothea Bauer in Varel als Kirchenmusiker tätig. Danach zeigte das Gesangsensemble sein Können bei verschiedenen Chorsätzen aus dem 15. und 16. Jahrhundert und beeindruckte mit einer großen Klangvielfalt.

Wie zu damaliger Zeit üblich, bereicherten Flöten den Gottesdienst. Das übernahm in vorzüglicher Weise das Blockflötenensemble „Rossignol“. Es spielte unter anderem mit unterschiedlichen Instrumenten (vier Fuß/acht Fuß) Canzona III von Haßler und Fantasia von Renaldo Paradiso. Gelegenheit zu Gesprächen bot eine kleine Pause.

Im zweiten Konzertteil stand nach dem Sanctus das „Vater unser im Himmelreich“ in Sätzen von Haßler, Scheidt und Praetorius im Vordergrund. Hier gab es neun Strophen in unterschiedlichen Besetzungen wie Orgel, Chor mit Flöten, Sopran mit Flöten oder dem Chor allein. Auch hier zeigten die Ensembles sowie die jeweiligen Solisten eine enorme Klangvielfalt.

Als Abschluss wurde vom Chor „Hinunter ist der Sonnen Schein“ von Melchior Vulpius gesungen. Sowohl die Besucher als auch der Vorstand der St.-Petri-Stiftung – die Stiftung war Gastgeber – waren sehr zufrieden mit den musikalichen Leistungen. Der Kammerchor und das Blockflötenensemble signalisierten ein durchaus mögliches Wiedersehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Tourbus unter dem Hammer: Reisen wie einst die Kelly Family

Tourbus unter dem Hammer: Reisen wie einst die Kelly Family

Personaler verraten: So sieht der perfekte Bewerber aus

Personaler verraten: So sieht der perfekte Bewerber aus

„Lenna” im Kurpark

„Lenna” im Kurpark

Diese Fehler beim Wiegen passieren auch Ihnen

Diese Fehler beim Wiegen passieren auch Ihnen

Meistgelesene Artikel

Der brennende Mönch: Domfestspiele feiern eine überzeugende Premiere

Der brennende Mönch: Domfestspiele feiern eine überzeugende Premiere

Manchmal kitzelt's auch im Oyter See

Manchmal kitzelt's auch im Oyter See

Auto überschlägt sich auf der A27 bei Verden

Auto überschlägt sich auf der A27 bei Verden

Vorsicht gegenüber der Weser-Robbe

Vorsicht gegenüber der Weser-Robbe

Kommentare