Mindestens 10.000 Euro Schaden

Unfallfahrt endet im Vorgarten

+

Kirchlinteln - Sonntagmorgen, gegen 6.40 Uhr, wurde der Polizeiwache in Verden ein Verkehrsunfall in Kirchlinteln, in der Straße Vor dem Rehm gemeldet.

Die Beamten stellten fest, dass ein 26-jähriger Bremer mit seinem Seat von der Hauptstraße abgekommen war, einen Zaun durchbrochen hatte und auf einem Grundstück durch einen Schuppen gefahren war. „Das Auto blieb dann vollkommen zerstört im Vorgarten stecken und musste durch ein Abschleppunternehmen geborgen werden“, teilt die Polizei mit. 

Bei der Unfallaufnahme bemerkten die Beamten, dass der Bremer unter dem Einfluss von Drogen und Alkohol stand. Ein Test ergab einen Wert von über zwei Promille. Darüber hinaus fanden die Polizisten in dem Seat eine geringe Menge Betäubungsmittel. 

Dem 26-Jährigen wurde eine Blutprobe entnommen. Ihn erwarten mehrere Strafverfahren. Den Schaden schätzt die Polizei auf mindestens 10.000 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Dschungelcamp 2018: Das passierte am Montag

Dschungelcamp 2018: Das passierte am Montag

Dior zeigt sich surreal zu Beginn der Couture-Schauen

Dior zeigt sich surreal zu Beginn der Couture-Schauen

Türkei setzt offensichtlich deutsche Panzer in Syrien ein

Türkei setzt offensichtlich deutsche Panzer in Syrien ein

Strom vom Balkon - Mini-Solarmodule sind nun erlaubt

Strom vom Balkon - Mini-Solarmodule sind nun erlaubt

Meistgelesene Artikel

Dr. Petra Gölz verlässt Achim

Dr. Petra Gölz verlässt Achim

Junge Landwirte mit dem Trecker zur Demonstration in Berlin

Junge Landwirte mit dem Trecker zur Demonstration in Berlin

Lastwagen ohne Ende: Eine fast unlösbare Geduldsprobe

Lastwagen ohne Ende: Eine fast unlösbare Geduldsprobe

Erst Januar – und schon Störche da

Erst Januar – und schon Störche da

Kommentare