Premiere: „Wochenmarkt der Direktvermarkter“ startet am 14. August in Kirchlinteln

Und ein Schnack gehört auch dazu

Eine Gruppe Menschen vor einem alten Fachwerkgebäude
+
Sehr vorfreudig und natürlich auch etwas nervös sind die Organisatoren des Kirchlintler Wochenmarktes. Sie hoffen auf eine gelungene Premiere, damit das Ganze dann vielleicht regelmäßig stattfinden kann.

Knackiges Gemüse aus Schafwinkel, deftige Wurst vom Holtumer Strohschwein, vielleicht noch ein Kirchlintler Dinkelbrot und Kreepener Honig dazu? Das Ganze darf abgerundet werden mit einem ausgiebigen Schnack mit dem Nachbarn, den man länger nicht gesehen hat – vielleicht während einer Verkostung von Verdener Bier? Für wen das verlockend klingt, der ist am Lintler Krug herzlich willkommen. Dort findet am Samstag, 14 August, der erste „Wochenmarkt der Direktvermarkter“ aus der Region statt.

Kirchlinteln – 17 Anbieter werden ihre Produkte in der Zeit von 9 bis 13 Uhr auf dem Parkplatz sowie im Kruggarten präsentieren und natürlich verkaufen. Zwölf von ihnen kommen aus der Gemeinde Kirchlinteln, die anderen aus der direkten Umgebung, aus Schneeheide oder Intschede. Neben Fleisch, Obst, Eiern und Gemüse gibt es zum Beispiel auch Pralinen und Wein – und für den akuten Hunger Bauernhofeis, Pommes und Bratwurst. Wer mag, sichert sich zum Schmökern oder zum Verschenken noch eines der Bücher über die Kirchlintler Nachkriegszeit. Das Kuhmobil mit Informationen rund um die Milch rundet das Ganze ab.

Veranstaltung könnte regelmäßig stattfinden

„Für uns ist das erst mal nur ein Testlauf“, sagt Arne Jacobs aus dem Organisatoren-Team. „Wenn die Premiere gut wird, könnte man diese Veranstaltung eventuell einmal im Monat ausrichten. Und wenn es riesig wird, vielleicht sogar zweimal im Monat. Aber wir wollen erst einmal schauen, wie es überhaupt läuft, und kleine Brötchen backen.“

Die neunköpfige Gruppe, die die Veranstaltung auf die Beine gestellt hat, ist jedenfalls schon jetzt beflügelt von dem vielen positiven Feedback, das sie seit der ersten Ankündigung bekommen hat. Es sei so, als hätten alle nur auf ein solches Angebot gewartet, freut sich Nadine Suchert. Sie gehört, wie der Rest des Teams, zu einer Runde von CDU-Kandidaten für den Gemeinderat. Der Wunsch nach einer Vernetzung der Direktvermarkter sei bei der ersten „Tour der Dörfer“ der CDU geäußert worden, erklären sie. „Und ich habe mir einen regelmäßigen Termin in der Ortschaft gewünscht, zu dem sich die Kirchlintler treffen und ins Gespräch kommen können“, sagt Nadine Suchert. Mit einem Wochenmarkt könnte man jetzt beide Ideen miteinander verbinden.

Marktbeschicker kommen gern

Auch bei den Marktbeschickern sei die Idee super angekommen, berichtet Dieter Hestermann, der am Markttag für den Aufbau der Stände zuständig sein wird. Im Anschluss an die Veranstaltung soll es für die Vermarkter noch eine Feedbackrunde geben. Dann hätten alle schon mal einen Blick in die Kasse geworfen und könnten in etwa einschätzen, ob sich der Aufwand für sie gelohnt hat. „Es ist das erste Mal, absolut perfekt wird es sicher nicht werden. Aber wir sind kritikfähig“, sagt Hestermann, der wie seine Mitstreiter hofft, dass der Markt von den Gemeindebürgern gut angenommen wird.  

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Wahrscheinlichste neue Ministerinnen und Minister

Wahrscheinlichste neue Ministerinnen und Minister

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

Die lustigsten Grimassen der Kanzlerin und Kanzlerkandidaten

Die lustigsten Grimassen der Kanzlerin und Kanzlerkandidaten

Leckeres Essen zu einem Rabatt: Sparen Sie 50 Prozent auf Ihre Bestellung bei Bofrost

Leckeres Essen zu einem Rabatt: Sparen Sie 50 Prozent auf Ihre Bestellung bei Bofrost

Meistgelesene Artikel

Strahlen-Alarm in Verden: Pinkel-Pause löst Großeinsatz aus

Strahlen-Alarm in Verden: Pinkel-Pause löst Großeinsatz aus

Strahlen-Alarm in Verden: Pinkel-Pause löst Großeinsatz aus
Historischer Moment in Verden: Auftrag vergeben für neue Nordbrücke

Historischer Moment in Verden: Auftrag vergeben für neue Nordbrücke

Historischer Moment in Verden: Auftrag vergeben für neue Nordbrücke
„Royals“ suchen noch Verstärkung

„Royals“ suchen noch Verstärkung

„Royals“ suchen noch Verstärkung
Embser monieren Straßen-Zustand und Verkehrsdichte

Embser monieren Straßen-Zustand und Verkehrsdichte

Embser monieren Straßen-Zustand und Verkehrsdichte

Kommentare