Advent zum Mitnehmen in der Region Kirchlinteln/Wittlohe

Trotzdem wird es Weihnachten…

Schöne Überraschungen bietet der Advent zum Mitnehmen der KiWi-Gemeinden.
+
Schöne Überraschungen bietet der Advent zum Mitnehmen der KiWi-Gemeinden.

Kirchlinteln/Wittlohe – Corona hat die Menschen fest im Griff, der erneute Lockdown hat gestoppt, was in den Kirchengemeinden gerade neu starten sollte. Das gilt auch in Kirchlinteln und Wittlohe. Es gibt kein Treffen der St.-Petri-Kirchenkids und der Jakobikids, kein Basteln, keine Waldweihnacht, kein Krippenspiel, schreibt das Team Arbeit mit Kindern in der Region KiWi (Kirchlinteln/Wittlohe).

Den Kopf in den Sand zu stecken, sei keine Option für das Team rund um Diakonin Karin Kuessner. In diesem Jahr sei viel Gewohntes und Liebgewonnenes nicht möglich, aber es wird trotzdem Weihachten und es wird trotzdem schön werden. Da sei einfach Kreativität gefragt. Neue Wege müssten gesucht werden, um weihnachtliche Vorfreude aufkommen zu lassen und den Kindern die Weihnachtsbotschaft nahe zu bringen

So entstand die Idee für „Advent zum Mitnehmen“. Sozusagen Advent in Tüten. An jedem der vier Adventssonntage gibt es für die Kinder der Region eine Papiertüte mit adventlichen Überraschungen. Was das alles sein kann, werde noch nicht verraten. In der Zeit von 11 bis 18 Uhr können die Tüten in den Gemeindehäusern in Kirchlinteln und Wittlohe abgeholt werden. Für jedes Kind stehe eine persönliche Tüte bereit.

Damit das Team planen und vorbereiten kann, sollte jedes Kind, das an der Aktion teilnehmen möchte, bis zum 15. Novomber an die E-Mail an Karin.kuessner@evlka.de oder über die Homepage www.region-kiwi.kreisjugenddienst.de angemeldet werden.

Gleichzeitig seien die Kinder aufgerufen, sich etwas einfallen zu lassen. Wer mag, könne eine kleine Szene der Weihnachtsgeschichte aufbauen, fotografieren und das Foto in guter Auflösung bis zum vierten Advent an die Mailadresse von Karin Kuessner schicken. Der Kreativität seien keine Grenzen gesetzt. Playmobil, Lego, Naturmaterialien, alles sei möglich. Alle Kinder, die sich beteiligen, bekommen ein kleines Dankeschön dafür. Vielleicht könne so eine große Kollage aus vielen Bildern entstehen.

Das Team freut sich auf viele Anmeldungen und tolle Fotos. Auf bekannte Kirchenkids und Jakobikids und viele neue Kinder.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Vom Exoten zum Mainstream-Stromer: Der BMW iX3 im Test

Vom Exoten zum Mainstream-Stromer: Der BMW iX3 im Test

Gute Hygiene schützt uns vor Salmonellen

Gute Hygiene schützt uns vor Salmonellen

Marie-Anne Raue: «Weihnachten wird bei mir gegrillt»

Marie-Anne Raue: «Weihnachten wird bei mir gegrillt»

Neymar trifft - RB Leipzig verpasst Coup bei PSG

Neymar trifft - RB Leipzig verpasst Coup bei PSG

Meistgelesene Artikel

Amazon in Achim: Pakete sollen ab Sommer das Logistikzentrum verlassen

Amazon in Achim: Pakete sollen ab Sommer das Logistikzentrum verlassen

Amazon in Achim: Pakete sollen ab Sommer das Logistikzentrum verlassen
Stoßseufzer über Corona-Belastungen

Stoßseufzer über Corona-Belastungen

Stoßseufzer über Corona-Belastungen
Viele Unfälle: Ab Verden Tempo 70 bis Langwedel

Viele Unfälle: Ab Verden Tempo 70 bis Langwedel

Viele Unfälle: Ab Verden Tempo 70 bis Langwedel

Ein Impfzentrum für den Landkreis

Ein Impfzentrum für den Landkreis

Kommentare