Halbjahresprogramm: Vorträge, Konzerte und mehr im Lintler Krug

Von Raumfahrt bis Gehirntraining

Kajaktour auf der Weichsel: Alfons Weiss berichtet von einer Reise. Foto: Veranstalter

Kirchlinteln – Ältere Kirchlintler wollen vielleicht einen Vortrag über Gehirntraining hören, die Jüngeren lieber zur Musik von „Opas Stube“ abrocken. So oder so: Der Kultur- und Förderverein Kirchlinteln hofft, mit seinem Halbjahresprogramm möglichst viele Besucher in den Lintler Krug zu locken. „Da sind wieder ein paar schöne Sachen dabei“, freut sich Sigrid Lindhorst aus dem Vereinsvorstand.

Sie berichtet, dass der aufmerksame Leser des Programms diesmal Lesungen vermissen wird. „Das hat einfach den Grund, dass es in der Gemeinde bereits attraktive Angebote in diesem Bereich gibt. Das Müllerhaus bietet in diesem Jahr viele Lesungen an, deswegen fahren wir das jetzt ein wenig zurück. Es macht keinen Sinn, sich gegenseitig Konkurrenz zu machen.“

Einen Schwerpunkt setzt das Team in diesem Halbjahr auf Vorträge und Reiseberichte. „Das kommt immer gut an, haben wir festgestellt“, so Lindhorst, die hofft, dass der Verein eine interessante Themenauswahl getroffen hat. „Top im Kopf mit mentaler Aktivierung“ heißt ein Vortrag am Freitag, 24. Januar, mit Referentin Petra Michaelis. Ab 19 Uhr wird die Expertin den Zuhörern erklären, wie sie sich besser konzentrieren können, wie sie schneller denken und weniger vergessen. Michaelis ist Vorsitzende des Regionalverbands Nord der Gesellschaft für Gehirntraining und langjährige Trainerin. In ihrem 60-minütigen Vortrag stellt sie das mentale Aktivierungstraining vor, anschließend steht sie für Gespräche in lockerer Runde zur Verfügung. Der Eintritt kostet acht Euro im Vorverkauf und zehn Euro an der Abendkasse.

Ein Reisebericht erwartet die Krugbesucher am Freitag, 28. Februar. Alfons Weiss nimmt die Zuhörer mit auf eine Kajaktour auf der Weichsel von Krakau bis nach Danzig, inklusive interessanter Städtebesichtigungen. „Weiss war bereits einmal bei uns zu Gast und hat über eine Reise auf der Donau berichtet. Das hat den Zuhörern gut gefallen“, erinnert sich Lindhorst. Der Eintritt ist frei. Beginn ist um 19 Uhr, Einlass ab 18.30 Uhr.

Ein weiterer Reisebericht folgt Sonntag, 22. März. Diesmal geht es nach Indien. Gunnar Heller hat vier Monate das Land bereist und führt seine Zuhörer jetzt vom heißen Rajasthan bis zu den Ausläufern des Himalayas. Der Eintritt ist frei, der Hut geht rum. Los geht es um 16 Uhr, Einlass ist ab 15.30 Uhr.

„Ganz weit weg und doch ganz nah“ ist der Titel des Vortrags von Andreas Schütte. Der langjährige Mitarbeiter bei Airbus Defence and Space in Bremen wird am Freitag, 24. April, um 18.30 Uhr (Einlass ab 18 Uhr) eine Einführung in die Raumfahrt und Antworten auf folgende Fragen geben: Warum betreiben wir Raumfahrt? Welchen Nutzen haben wir davon auf der Erde? Woran arbeiten wir heute? Wohin geht die Entwicklung? Der Eintritt kostet fünf Euro an der Abendkasse.

Klar, dass auch in diesem Jahr die beliebten Fahrradtouren stattfinden. So lädt Bernie Heller, sobald das Wetter voraussichtlich angenehmer wird, regelmäßig um 16.45 Uhr ab Lintler Krug zur Kulturfahrrunde ein. Los geht es am 24. April.

Das wiederkehrende Angebot „Singen unter Linden“ hat dagegen bereits begonnen. Auch künftig treffen sich alle, die Freude am gemeinsamen Singen haben, regelmäßig in lockerer Runde im Krug. Die nächsten Termine sind der 10. Februar, 9. März, 13. April, 11. Mai, 8. Juni und 13. Juli. Organisator Klaus Merkle freut sich immer über neue Gesichter.

Aber auch Konzerte soll es im ersten Halbjahr im Lintler Krug geben. Am Samstag, 13. Juni, um 19.30 Uhr (Einlass 19 Uhr) entzünden Tatyana Ryzhkova and the gentlemen ein buntes Feuerwerk aus berühmten klassischen Werken, die eine hochspannende Transformation zu Jazz und Pop gemacht haben. Außerdem gibt es Tango und Lateinamerikanische Musik zu hören. Die Band um die renommierte klassische Gitarristin will Johann Sebastian Bach in Jazz tauchen und Ludwig van Beethoven auf eine Reise nach Havanna schicken. „Die machen wirklich tolle Musik“, sagt Sigrid Lindhorst, die berichtet, dass die Band gerade von einer Konzertreise nach China zurückgekehrt ist. Der Eintritt kostet im Vorverkauf 17 Euro und 21 Euro an der Abendkasse.

„Opas Stube“ sind am Samstag, 11. Juli, zu Gast. Die fünfköpfige Band aus Kirchlinteln gibt ihr Heimspiel ab 20 Uhr (Einlass 19.30 Uhr). Die Musiker spielen deutschsprachige Songs verschiedener Genres wie Pop, Rock und Folk. „Musik, die mal berührt und mal bewegt, dann auch mal druckvoll schiebt und zeitweise donnert. So wie das Leben auch“, schreibt der Kultur- und Förderverein in seinem Flyer. Dieser liegt in Kürze an den bekannten Stellen aus.  rei

Weitere Infos unter

www.kufökirchlinteln.de

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Kampfabstimmung um CDU-Vorsitz: CDU vor Richtungsentscheid

Kampfabstimmung um CDU-Vorsitz: CDU vor Richtungsentscheid

Furcht vor Huawei: Trump macht Indien Druck beim Thema 5G

Furcht vor Huawei: Trump macht Indien Druck beim Thema 5G

Karneval in Stolzenau: Prunksitzung 2020

Karneval in Stolzenau: Prunksitzung 2020

Anonyme Drohung an Göttinger Hainberg-Gymnasium: Polizei im Großeinsatz

Anonyme Drohung an Göttinger Hainberg-Gymnasium: Polizei im Großeinsatz

Meistgelesene Artikel

Amazon-Ansiedlung in Achim: Bagger bereiten Boden für Baufeld

Amazon-Ansiedlung in Achim: Bagger bereiten Boden für Baufeld

Der frühe Vogel kann ihn mal

Der frühe Vogel kann ihn mal

Ein Blick in Verdens Mittelalter

Ein Blick in Verdens Mittelalter

Ringwechsel mal zehn: Heiraten am 20. Februar 2020 im Landkreis Verden

Ringwechsel mal zehn: Heiraten am 20. Februar 2020 im Landkreis Verden

Kommentare