Premiere im Salingsloh lockte viele Besucher

Gottesdienst in freier Natur

+
Mediengruppe Kreiszeitung

Salingsloh - Der nicht alltägliche Gottesdienst in plattdeutscher Sprache mit Pastor i. R. Christian Steinwede, die Verkündigung der Worte Gottes im Buchenwald und die Musik der Posaunen lockten zahlreiche Besucher in den Salingsloh.

„Wo sonst sind wir Gott näher als in der freien Natur?“, stellte Kirchenvorsteherin Jutta Bönsch fest, die im Namen der KiWi-Gemeinde Pastor Steinwede, die Besucher sowie den Posaunenchor mit Dirigent Hans-Wilhelm-Schröder zur Premiere im Salingsloh begrüßte.

Steinwede selbst ließ sich in seiner Predigt vom Bibelwort des Propheten Sacharja leiten. Ins Zentrum rückte er die Frage, die sich wohl jeder schon mal gestellt hat: „Warum lässt Gott so viel Leid in der Welt zu?“ Immer wieder schmerzt es den Walsroder Pastor, wenn er in „hilflose, große, traurige Kinderaugen schaut“. In der klaren Volkssprache nahm er kein Blatt vor den Mund: „Us Herrgott meent dat good mit us – aber nich nur.“

Trotz des kühlen, aber trockenen Wetters, waren sich die vielen Anwesenden einig, der Salingsloh bildet eine herrliche Kulisse. Wenn die erfolgreiche Tradition auch im nächsten fortgesetzt wird, kann die KiWi-Gemeinde „Silberhochzeit“ feiern, denn dann jährt sich die Veranstaltung zum 25. Mal.

www.kirchengemeinde-

wittlohe.de

Mehr zum Thema:

London: Fast alle Festgenommenen wieder frei

London: Fast alle Festgenommenen wieder frei

Werk-Kunst Ausstellung im Verdener Rathaus

Werk-Kunst Ausstellung im Verdener Rathaus

Unglücksfähre "Sewol" vor Südkorea auf Lastschiff verladen

Unglücksfähre "Sewol" vor Südkorea auf Lastschiff verladen

"Schwung und Kraft": Vettel jagt Hamilton in Australien

"Schwung und Kraft": Vettel jagt Hamilton in Australien

Meistgelesene Artikel

Schlussstrich unter angebliche Sexaffäre

Schlussstrich unter angebliche Sexaffäre

Erst Stromausfall, dann kein Wasser

Erst Stromausfall, dann kein Wasser

Glockenspiel: Zwei Jahre Pause beendet

Glockenspiel: Zwei Jahre Pause beendet

Chemieschüler-Elite des Landes zu Gast

Chemieschüler-Elite des Landes zu Gast

Kommentare