Assistenzhund nimmt Michaela Eckhoff aus Kirchlinteln eine Menge Arbeit ab

Pitu hilft beim Ankleiden

„Bring mir die Schlüssel“, fordert Michaela Eckhoff Pitu auf, die daraufhin einem Körbchen das gewünschte Teil entnimmt.

Kirchlinteln - Es gibt nicht viele Dinge, die so bedeutend sind wie die Freiheit, den Alltag auf eigene Faust zu bewältigen. Mit Pitu wurde Michaela Eckhoff aus Kirchlinteln, die unter der seltenen, fortschreitenden Muskelerkrankung Multi-Mini-Core-Myopathie leidet, die Chance geboten, teils ohne Hilfe auszukommen. Ihre ebenfalls erkrankte Zwillingsschwester wird bereits seit zwei Jahren von Assistenzhund Ole in Alltagsdingen unterstützt.

Doch die Kosten für die Ausbildung von Assistenzhunden sind hoch. Hier hilft der Verein Ride 4 Help, für den sich vom 26. August bis 1. September 19 sozial engagierte Menschen aus mehreren Nationen ehrenamtlich und auf eigene Kosten auf Sponsoren-Radtour begeben und auf der Alpenetappe der Tour der France für den guten Zweck strampeln. Rund 500 Kilometer, elf Alpenpässe und Steigungen von annähernd 20 Prozent, sind nur ein paar nackte Zahlen, anhand derer Teilnehmer Jürgen Jakob aus Verden die Strapazen der Tour auf den Spuren der Tour de France verdeutlicht.

„Bring mir die Schlüssel“, fordert Michaela Eckhoff ihren Hund Pitu auf, der daraufhin dem Körbchen zu ihren Füßen das gewünschte Teil entnimmt. Aber Pitu kann noch viel mehr: Sie kann die Wäsche aus der Waschmaschine holen, Schubladen und Türen öffnen, Gegenstände im Maul tragen, Heruntergefallenes aufheben oder tragbare Gegenstände holen. Auch beim An- und Auskleiden ist die Hündin ihrem Frauchen eine große Hilfe, da sie Schnürsenkel öffnen oder Schuhe, Socken und Jacke ausziehen kann.

Teilnehmer Jürgen Jakob aus Verden (dritter von rechts) und andere aus dem Team vom Verein Ride 4 Help trainieren intensiv für die Strapazen der Fahrt auf den Spuren der Tour de France. Fotos: Niemann

Und fällt ihrem Frauchen etwas hin, hebt sie es wieder auf. Obwohl Pitu erst vor zwei Monaten bei Michaela Eckhoff eingezogen ist, hat sich deren Alltag bereits sehr zum Positiven verändert und trägt außerdem zur Entspannung ihrer Eltern bei. Damit das Gespann möglichst perfekt harmoniert, stehen allerdings täglich Übungen auf dem Programm. „Sie ist ja noch nicht fertig ausgebildet, auch ich muss noch einiges lernen“, sagt Eckhoff, die regelmäßig online in Kontakt zu der in Frankfurt ansässigen Ausbilderin des Verein „Hunde für Handicaps“ steht. Pitu ist ihrem Frauchen folglich bereits eine sehr große Hilfe und wird zunehmend unentbehrlich für sie. Doch leider gibt es einen Haken, da die Krankenkasse, anders als für einen Blindenführhund, der inzwischen anerkanntes „Hilfsmittel“ ist, die Kosten für einen Assistenzhund nicht übernimmt. Und die sind wahrlich nicht von Pappe, da sich die Summe für Ausbildung und Training auf rund 20 000 Euro addiert.

„Pitu, die mich auch zur Arbeit begleitet, wird zurzeit optimal für ihre Aufgaben trainiert. Sie muss lernen, sich ganz auf meine Bedürfnisse einzustellen“, erzählt Eckhoff. Weil sich Pitu aber kürzlich beim Schwimmen im See eine Sehnenverletzung zugezogen hat, werde derzeit nur mit Einschränkung trainiert. „Sie musste operiert werden und soll jetzt erst einmal vollständig genesen“, sagt sie.

Und dann stehe am Ende der Ausbildung noch die sogenannte Assistenzhund-Team-Prüfung an, die es Michaela Eckhoff möglich macht, ihren Hund auch dorthin mitzunehmen, wo Hunde normalerweise nicht erlaubt sind. - nie

Nahezu 300 000 Euro haben radsportbegeisterte Menschen beim „Ride for Help“ bereits für den guten Zweck erstrampelt. Aber es wird auch jede Unterstützung gebraucht. „Jeder Euro ist wichtig“, unterstreicht der zweite Vorsitzende Rolf Zepp, den Verdenern vor allem als langjähriger Pressesprecher von Mars bekannt. Kontakt: Ride for Help Association, Bornemacherstraße 7, 27283 Verden. Spendenkonto KSK Verden IBAN DE 23 2915 2670 0020 3909 44 BIC BRLADE21VER. Michaela und Pitu freuen sich außerdem über finanzielle Unterstützung über die Plattform Betterplace unter www.betterplace.org/de/projects/58038-michi-assistenzhund-pitu-ein-starkes-team. Spendenquittungen werden auf Wunsch ausgestellt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Straßburger Angreifer rief laut Zeugen "Allahu Akbar"

Straßburger Angreifer rief laut Zeugen "Allahu Akbar"

Fotostrecke: So lief das Werder-Training am Mittwoch

Fotostrecke: So lief das Werder-Training am Mittwoch

Beide Koreas überprüfen Abrüstung von Grenzkontrollposten

Beide Koreas überprüfen Abrüstung von Grenzkontrollposten

Weihnachtskonzert der Kantor-Helmke-Schule

Weihnachtskonzert der Kantor-Helmke-Schule

Meistgelesene Artikel

Traditionelles Weihnachtskonzert des Gymnasiums am Wall im Dom

Traditionelles Weihnachtskonzert des Gymnasiums am Wall im Dom

Nikolausmarkt in Dörverden lockt trotz Regens zahlreiche Besucher an

Nikolausmarkt in Dörverden lockt trotz Regens zahlreiche Besucher an

Vorgezogene Kita-Bauten und mehr gekippt: Unfinanzierbar

Vorgezogene Kita-Bauten und mehr gekippt: Unfinanzierbar

Wichtig für das Allgemeinwohl und für die Dorfgemeinschaft

Wichtig für das Allgemeinwohl und für die Dorfgemeinschaft

Kommentare