Ottersberger Kammerorchester spielt in der Kirche Werke aus unterschiedlichen Epochen

Ein Abend mit musikalischen Leckerbissen

+
Das Ottersberger Kammerorchester musiziert in Kirchlinteln.

Kirchlinteln - Das Ottersberger Kammerorchester präsentiert am Sonnabend, 11. Juli, 20 Uhr, in der St.-Petri-Kirche in Kirchlinteln sein Sommerkonzert. Veranstalter des Abends ist die St.-Petri-Stiftung.

Das Ottersberger Kammerorchester besteht seit 1999 und ist seit 2001 ein eingetragener gemeinnütziger Verein. Es ist Mitglied im Bund deutscher Liebhaberorchester (BDLO).

Das Verbindende in der Musik ist in dem Laienorchester deutlich zu erleben. Ganz unterschiedliche Alters- und Berufsgruppen proben hier zusammen. Im Mittelpunkt steht die Freude am gemeinsamen Musizieren mit dem Ziel, neue Herausforderungen zu bewältigen.

Es werden Werke aus unterschiedlichen Epochen gespielt, dazu Musikstücke, die sich in ihrer Komposition und Art sehr voneinander unterscheiden. Das macht die Probenarbeit mit dem engagierten Dirigenten Clive Ford immer zu einem besonderen Erlebnis. Diese Freude zeigt sich in den Konzerten und wird an das Publikum weitergeben.

Das Orchester erarbeitet in jedem Jahr zwei Konzertprogramme, die jeweils dreimal an verschiedenen Orten in der Umgebung von Ottersberg aufgeführt werden. Für Solokonzerte werden auch gerne Musiker aus der Region eingeladen.

Mit folgenden musikalischen Leckerbissen wird das Kammerorchester aufwarten: Felix Mendelssohn-Bartholdy: Ouvertüre zu Athalia, op. 74, Anton Dvorak, Böhmische Suite, Op. 39, Peter Tschaikowsky, Suite Nr. 1 D-Dur, Op. 43, C. Saint-Saens, Danse Macabre, Op. 40.

Für seine musikalische Arbeit ist das Orchester charakteristisch besetzt. Den Kern bildet ein in den Stimmen mehrfach besetztes Streichquartett mit ersten und zweiten Geigen, Bratschen und Celli, zu denen sich noch ein Kontrabass gesellt. Der Orchesterklang wird bereichert durch je zwei Flöten, Oboen, Klarinetten, ein Fagott und ein Horn.

Clive Ford ist seit 2003 Dirigent und künstlerischer Leiter des Orchesters. Zielstrebig führt er seine Musiker an immer anspruchsvollere Musikwerke heran. Das Repertoire umfasst Orchestermusik sämtlicher Stilepochen, von der Barockzeit bis hin zur Moderne.

Einlass zum Konzert ist ab 19.30 Uhr. Der Eintritt ist frei. Jedoch wird nach dem Konzert um großzügige Spenden gebeten, die zu gleichen Teilen an die St.-Petri-Stiftung für die Unterstützung der Jugendarbeit in der Kirchengemeinde Kirchlinteln und an das Orchester zur Unterstützung der musikalischen Arbeit gehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Diese sieben Promis erlitten einen Schlaganfall

Diese sieben Promis erlitten einen Schlaganfall

Alleskönner-Alu oder Edel-Carbon: Rahmen für Radler

Alleskönner-Alu oder Edel-Carbon: Rahmen für Radler

Bilder: Freiburg gewinnen Hinspiel gegen Domzale

Bilder: Freiburg gewinnen Hinspiel gegen Domzale

Droht Venezuela eine Diktatur?

Droht Venezuela eine Diktatur?

Meistgelesene Artikel

Großeinsatz: Aber der Kanute übte nur

Großeinsatz: Aber der Kanute übte nur

Absperrungen zur Sicherheit: Die Amtsgericht-Fassade bröckelt

Absperrungen zur Sicherheit: Die Amtsgericht-Fassade bröckelt

Axthieb statt Lohn für Schwarzarbeiter

Axthieb statt Lohn für Schwarzarbeiter

Tolle Premiere für „Chaos in’t Bestattungshuus“

Tolle Premiere für „Chaos in’t Bestattungshuus“

Kommentare