Gemeindefeuerwehrtag in Odeweg: In der Jugend siegen die Neddener Mädchen

Otersen verteidigt den Titel

Die Sicherung der Saugleitung gehört zu den Aufgaben des Wettbewerbs, hier souverän gemeistert von der Gruppe aus Weitzmühlen.

Odeweg - Zum zweiten Mal in Folge sicherte sich die Feuerwehr Otersen den Siegerpokal bei den Leistungswettbewerben der Feuerwehr aus der Gemeinde Kirchlinteln. Mit 381,65 Punkten wurde das Vorjahres-Ergebnis mit über 398 Punkten zwar nicht erreicht, aber Weitzmühlen mit 378,91 und Luttum mit 360,65 Punkten auf die Plätze verwiesen.

Dieses Trio hatte im vergangenen Jahr ebenfalls die Rangliste angeführt, nur mit dem Unterschied, dass damals Luttum vor Weitzmühlen gelegen hatte. Auch die beiden weiteren Pokalplätze waren gegenüber dem Vorjahr unverändert: Kirchlinteln mit 321,75 und Sehlingen mit 309,85. Neddenaverbergen belegte wie im vergangenen Jahr den sechsten Platz und ging damit als erstes Team leer aus. Es folgten Hohenaverbergen, Bendingbostel, Holtum (Geest), Kükenmoor, Heins, Armsen und Schafwinkel.

Die beiden siegreichen Teams aus Neddenaverbergen und Otersen mit Ehrengästen. - Fotos: Röttjer

Den Bundeswettbewerb der Jugendfeuerwehren gewann das Team aus Neddenaverbergen, etwas außergewöhnlich die Besetzung: In dieser Gruppe starteten nur Mädchen. Mit 1377 Punkten wurden Weitzmühlen, 1360, Lintler Geest, 1351, Holtum (Geest), 1350, Luttum, 1345, und Kirchlinteln, 1343, auf die Plätze verwiesen. Schlusslicht war hier eine gemischte Gruppe der Lintler Geest und Neddenaverbergen, die sich aber erst kurz vor dem Wettkampf zu einem Team geunden hatten.

Die Ortsfeuerwehr Schafwinkel war in diesem Jahr Ausrichter des Gemeindefeuerwehrtages mit dem Leistungswettbewerb. Grund dafür war das 75-jährige Bestehen der Feuerwehr (wir berichten in eine unserer nächsten Ausgaben noch über den Festkommers).

Bei der Siegerehrung würdigte Bürgermeister Wolfgang Rodewald das große Engagement aus den Reihen der personell eher kleineren Wehr, aber auch der Bürger aus den nach Einwohnerzahlen kleineren Dörfern Odeweg und Schafwinkel. Die perfekte Organisation des Gemeindefeuerwehrtages lobte auch Gemeindebrandmeister Holger Müller.

75 Jahre Freiwillige Feuerwehr Schafwinkel

Zahlreiche Gäste verfolgten bei idealen Witterungsbedingungen die spannenden Wettbewerbe, für die sich jede Gruppe in den vergangenen Wochen durch intensives Training vorbereitet hatte. Dabei überzeugte jedes Team mit seinem Engagement, und die Männer und zunehmend auch Frauen bewiesen eindrucksvoll die Leistungsfähigkeit. Sicher erledigten sie die Aufgaben nach den vorgegebenen Richtlinien.

Beeindruckt waren die Zuschauer aber auch vom Enthusiasmus, mit dem die Jugend ihren zweiteiligen Wettbewerb bestritt. - rö

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Merkel und Schulz im Wahllokal optimistisch

Merkel und Schulz im Wahllokal optimistisch

Wahlbeteiligung bisher auf Niveau von 2013

Wahlbeteiligung bisher auf Niveau von 2013

Kartoffelmarkt in Bassum

Kartoffelmarkt in Bassum

Solidaritätslauf im Bremer Bürgerpark

Solidaritätslauf im Bremer Bürgerpark

Meistgelesene Artikel

Lutz Spendig mit „KletterLetter“ in „Die Höhle der Löwen“

Lutz Spendig mit „KletterLetter“ in „Die Höhle der Löwen“

Thänhuser Markt verlief insgesamt friedlich

Thänhuser Markt verlief insgesamt friedlich

Thänhuser Markt: Drei Tage Ausnahmezustand

Thänhuser Markt: Drei Tage Ausnahmezustand

Die Rente mit 70... will keiner der Bewerber

Die Rente mit 70... will keiner der Bewerber

Kommentare