Begehrter Titel geht an Hans Reeb

Neumitglied regiert in Nedden

Die neuen Neddener Majestäten strahlen mit der Sonne um die Wette.

Neddenaverbergen - Einige Namen von Aspiranten für die Regentschaft als Schützenkönig im Schützen- und Sportverein Neddenaverbergen waren schon im Vorfeld des Schützenfestes immer mal wieder genannt worden. Aber es kam doch anders als gedacht, denn zur Überraschung der Gäste des Katerfrühstücks war es nicht einer dieser versierten Sportschützen, der sich den Titel sicherte: Hans Reeb konnte es kaum glauben, dass er für ein Jahr als Schützenkönig regiert.

Erst im vergangenen Jahr war er in den Schützenverein eingetreten und verwies den Schießsportleiter des Vereins, Jörg Seidel, sowie Carsten Heimsoth auf die Ritterplätze. Auch Heimsoth ist noch nicht lange im Verein. Als Damenkönigin amtiert Katrin Röttjer, die Gisela Bohlmann und Kerstin Thran auf die Plätze verwies. Den Titel des Seniorenkönigs sicherte sich Dietrich Hogrefe vor Burkhard Heise und Rolf Thoenelt.

Zum Jugendkönig wurde Matthias Clasen proklamiert, er setzte sich gegen Sophia Lautenschläger und Nils Kappenberg durch. Als Kinderkönig amtiert Justin Döring vor Konstantin Badenhop-Clausen und Natalie Magner. Die Jüngsten im Verein ermitteln ihre Majestät mit dem Lichtpunktgewehr, hier setzte sich Mette Klasen vor den Geschwistern Mia und Fin Mutschall durch. Sieger des Kinderpokals wurde Peer Heimsoth.

Geehrt für besonderen Einsatz oder langjährige Treue wurden diese Schützenvereinsmitglieder im Rahmen des Katerfrühstücks.

Im Verlauf des gut besuchten Katerfrühstücks, zu dem der Vorsitzende Volker Horstmann auch Vertreter der örtlichen Vereine begrüßte, nahm er Ehrungen vor. Hier stand eine außergewöhnliche Auszeichnung im Vordergrund, denn erstmals wurde die „Goldene Ehrennadel“ verliehen. Seitens des Vereins wurde damit das besondere Engagement von Hermann Hogrefe gewürdigt, dessen aktive Vorstandsarbeit schon einige Jahre zurückliegt. Aber mit seinen knapp 90 Jahren sei er immer noch auf Versammlungen oder Jubiläen anderer Vereine präsent. Bei der Ehrung für langjährige Mitgliedschaft wurde Heinz Badenhop, Friedel Oehlerking und Johann Dittmer die Nadel für 60-jährige Treue zum Schützenwesen verliehen. 50 Jahre dabei sind Günter Heemsoth-Ohlmeyer, Hans Clasen, Erwin Dreyer, Heinrich Grünhage und Johann Schröder sowie 40 Jahre Doris Bergann-Wolff. Immerhin schon 25 Jahre sind Dorle Schröder, Kerstin Hogrefe und Iris Horstmann dem Schützenwesen verbunden.

Zu Ehrenmitgliedern wurden Peter Bell und Wolfgang Schröder ernannt und Beförderungen für Schützen ausgesprochen, die neu im Vorstand vertreten sind: Karsten Mutschall, Stefan Grefe, Marcel Möller und Tina Clasen.

Nach der Proklamation wurde eine etwa 45 Schützen starke Abordnung aus Bönen (Unna) begrüßt, die sich dem Ummarsch anschloss. Später stießen noch Mitglieder des befreundeten Nachbarvereins aus Armsen dazu.

In einem ersten Fazit freute sich der Vorsitzende über die gut besuchte Veranstaltung, besonders beim Königsball sei die Beteiligung erfreulich gewesen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Werder-Ankunft in Köln

Werder-Ankunft in Köln

Meistgelesene Artikel

Adrian Mohr punktet im Heimspiel

Adrian Mohr punktet im Heimspiel

CDU bleibt stärkste Partei in Kirchlinteln

CDU bleibt stärkste Partei in Kirchlinteln

Ottersberg wählt AfD nicht in Landtag

Ottersberg wählt AfD nicht in Landtag

Individuell gefertigte Medaille als Lohn für die Anstrengung

Individuell gefertigte Medaille als Lohn für die Anstrengung

Kommentare